Newron

Newron Aktie 

Valor: 2791431 / Symbol: NWRN
  • 1.378 CHF
  • -3.64% -0.052
  • 04.08.2020 16:26:50
51'425 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Lee Vining
Bild des Benutzers Lee Vining
Offline
Zuletzt online: 17.09.2019
Mitglied seit: 04.08.2014
Kommentare: 109
More selling toward the closing - not a good sign!!

The reason for the drop in price is simple... there is a substantially more selling than buying pushes the price down !!

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Online
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267

In einem grünen Börsenumfeld, das auf Tageshoch geschlossen hat, auf Tagestief zu schliessen, ist kein Zeichen von Stärke.

Neben Sann der schwächste CH-Pharma-Biotech-Titel, mit Wochenverlust von 13%. Das sind die Fakten.

Aber bestimmt hat der Markt nur wieder einmal mehr Unrecht.

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'929

Domtom01 hat am 12.02.2016 - 19:25 folgendes geschrieben:

In einem grünen Börsenumfeld, das auf Tageshoch geschlossen hat, auf Tagestief zu schliessen, ist kein Zeichen von Stärke.

Neben Sann der schwächste CH-Pharma-Biotech-Titel, mit Wochenverlust von 13%. Das sind die Fakten.

Aber bestimmt hat der Markt nur wieder einmal mehr Unrecht.

Der Markt übertreibt oft auf beide Seiten in Zeiten von Kanonendonner und Hypes - hat aber tendenziell immer recht.

 

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Online
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267

1. Ich halte mich nicht an deine Zensur.

2. Ich verschone dich nicht, ich nehme dich nicht als Individuum wahr, für oder gegen das ich schreibe.

3. Am 29.2, bzw. Ende Februar, kommt meine Ansicht, die dich sicher nicht interessieren wird, da dich nur Informationen interessieren, die das sagen, was du hören willst: Blauäugigkeit vom Feinsten (nett formuliert)

4. Ich habe Berichte gelesen, und zwar von Patienten, die Erfahrungen mit Safinamide gemacht haben. Ich war in Deutschland. Ich habe sogar mit einem persönlich gesprochen. Warum glaubst du, bin ich so vorsichtig?

5. Ich sehe durchaus das Potenzial, da es sehr wenige wirklich wirksame Medikamente für Parkinson-Patienten gibt, deren Nebenwirkungen hinnehmbar sind.

6. Mein Vater hat Parkinson, aber das geht dich nichts an.

7. Ich sehe die Chancen für eine FDA-Zulassung 50/50. Das ist mir zu wenig, für einnen Einstieg vor Zulassung.

8. Es gibt andere Investmöglichkeiten, die einträglich sind und weniger Risiko bergen.

9. Der Chart sieht echt shit aus.

10. Überleg dir mal, warum du und die anderen "Newron-Brüder" so verbissen und blind durch die Welt lauft und schreibt! Sicher tragt ihr ein Risiko, das ihr mental nicht verkraftet.

Abschliessend kann ich dir auch gern sagen, warum ich "Dummschwatzer", wie du dich ausdrückst, überhaupt schreibe. Ganz einfach deshalb, weil du anscheinend noch ein grösserer bist als ich.

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 20.06.2020
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'012

Domtom01 hat am 12.02.2016 - 19:25 folgendes geschrieben:

In einem grünen Börsenumfeld, das auf Tageshoch geschlossen hat, auf Tagestief zu schliessen, ist kein Zeichen von Stärke.

Neben Sann der schwächste CH-Pharma-Biotech-Titel, mit Wochenverlust von 13%. Das sind die Fakten.

Aber bestimmt hat der Markt nur wieder einmal mehr Unrecht.

 

Sind wir ehrlich! Was Domtom hier geschrieben hat, stimmt schon! Warum musst ihr die Daumen nach unten drucken?

 

Die Fakten sind, dass seit der Zulassung (EU-Schweiz) der Kurs kennt nur eine Richtung: NACH SÜDEN! Keine Sau (grössere Investoren) interessiert sich für Newron (oder noch nicht).

 

Ich bin seit 4 Jahren dabei, und ich werde durchhalten, da wir noch 2 gute Produkte in der Pipeline haben und ich will den ganzen Weg mitmachen (nicht Risikofrei).

 

Auf längere Sicht bin ich immer noch zuversichtlich, aber trotzdem man muss objektiv bleiben und zugeben, dass seit einem Jahr das Kursverlauf, Prophet hin oder her, beschißen ist.

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 05.05.2020
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 707

sandrop74 hat am 12.02.2016 - 20:38 folgendes geschrieben:

Domtom01 hat am 12.02.2016 - 19:25 folgendes geschrieben:

In einem grünen Börsenumfeld, das auf Tageshoch geschlossen hat, auf Tagestief zu schliessen, ist kein Zeichen von Stärke.

Neben Sann der schwächste CH-Pharma-Biotech-Titel, mit Wochenverlust von 13%. Das sind die Fakten.

Aber bestimmt hat der Markt nur wieder einmal mehr Unrecht.

 

Sind wir ehrlich! Was Domtom hier geschrieben hat, stimmt schon! Warum musst ihr die Daumen nach unten drucken?

 

Die Fakten sind, dass seit der Zulassung (EU-Schweiz) der Kurs kennt nur eine Richtung: NACH SÜDEN! Keine Sau (grössere Investoren) interessiert sich für Newron (oder noch nicht).

 

Ich bin seit 4 Jahren dabei, und ich werde durchhalten, da wir noch 2 gute Produkte in der Pipeline haben und ich will den ganzen Weg mitmachen (nicht Risikofrei).

 

Auf längere Sicht bin ich immer noch zuversichtlich, aber trotzdem man muss objektiv bleiben und zugeben, dass seit einem Jahr das Kursverlauf, Prophet hin oder her, beschißen ist.

Da sind wir uns alle einig - seit Mitte März 2015 ist die Performance beschiessen. Da gibt es gar nichts schönzureden. Marabu hat Recht mit seiner Aussage, dass zu Zeiten von Hypes und Kanonendonner eine Übertreibung da ist - das sind dann vielleicht zwischen 10-20%. Wenn wir diesen Prozentsatz vom Jahreshöchstkurs abziehen und dem Jahrestiefstkurs addieren, kommen wir wieder in die Spanne zwischen 25-30 Franken. Diese Spanne hatten wir nun praktisch ein Jahr, voilà. 

Wieso du die Chancen für eine FDA-Zulassung bei 50/50 siehst, ist mir jedoch nicht plausibel. Keine Sorge, Xadago wirkt schon. Nicht umsonst kam die Zulassung der EMA und in der Schweiz. 

Jedenfalls haben alle Spekulationen so oder so bald vorläufig ein Ende. Am 01. März legt der gute Stevie die Fakten auf den Tisch und am 29.03. die FDA. Das sind weniger als 30 Börsentage bis zum final Countdown. 

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Online
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267

Ich habe in meiner beruflichen Laufbahn aus der "sicheren Distanz" eines Übersetzers die Prozedur einer FDA-Zulassung einer CH-Firma miterleben dürfen. Man kann es sich als Aussenstehender, der ich auch bin, kaum vorstellen, wie akribisch-pedantisch alles durchleuchtet wird. Dabei war ich nur in einem Nebenbereich tätig, der nicht das eigentliche Medikament betraf.

Ich hatte damals auch einen recht guten Draht zum CEO der Firma, und konnte an ihm sehen, wie sehr der Zulassungsprozess an ihm zehrte. Die FDA-Zulassungen sind die strengsten der Welt. Es ist sicher richtig, dass europäische Firmen nicht bevorzugt behandelt werden. Newron hat noch keine Erfahrung mit der Zulassungsprozedur, das macht es nicht einfacher.

Auch die Firma, mit der ich gearbeitet hatte, hatte zuvor einen Rückschlag erlitten. Sie mussten weitere Studien nachliefern. Das ist ein Risiko junger Firmen. So komme ich zu 50/50.

Kommt hinzu, dass es Berichte über gute Erfahrungen, aber auch weniger gute (schlechte) Erfahrungen gibt. Eins scheint mir sicher: Safinamide ist ein Fortschritt, aber kein Meilenstein - leider!

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 05.05.2020
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 707

Domtom01 hat am 12.02.2016 - 21:34 folgendes geschrieben:

Ich habe in meiner beruflichen Laufbahn aus der "sicheren Distanz" eines Übersetzers die Prozedur einer FDA-Zulassung einer CH-Firma miterleben dürfen. Man kann es sich als Aussenstehender, der ich auch bin, kaum vorstellen, wie akribisch-pedantisch alles durchleuchtet wird. Dabei war ich nur in einem Nebenbereich tätig, der nicht das eigentliche Medikament betraf.

Ich hatte damals auch einen recht guten Draht zum CEO der Firma, und konnte an ihm sehen, wie sehr der Zulassungsprozess an ihm zehrte. Die FDA-Zulassungen sind die strengsten der Welt. Es ist sicher richtig, dass europäische Firmen nicht bevorzugt behandelt werden. Newron hat noch keine Erfahrung mit der Zulassungsprozedur, das macht es nicht einfacher.

Auch die Firma, mit der ich gearbeitet hatte, hatte zuvor einen Rückschlag erlitten. Sie mussten weitere Studien nachliefern. Das ist ein Risiko junger Firmen. So komme ich zu 50/50.

Kommt hinzu, dass es Berichte über gute Erfahrungen, aber auch weniger gute (schlechte) Erfahrungen gibt. Eins scheint mir sicher: Safinamide ist ein Fortschritt, aber kein Meilenstein - leider!

Ja, das ist ein Argument. 

Newron hatte ja diesen "Rückschlag" auch bereits erlitten, indem das FDA-Datum wegen verspätetem Einreichen von Unterlagen nach hinten verschoben wurde. 

Bei einer solch komplexen Krankheit wie Parkinson mit einer solchen Vielzahl von Haupt- und Begleitsymptomen liegt es auf der Hand, dass jeder Patient unterschiedlich auf Medikamente reagiert. Gilt ja auch für andere schwere Krankheiten.

Im Allgemeinen ist es auch so, dass im Moment sehr wenige Erfahrungsberichte vorliegen. Da ist einfach die Aussagekraft zu gering um sich ein besseres Bild malen zu können. 

Ich persönlich sehe die Chance auf einen Zulassung bei mindestens 67% zu 33%. 

samero
Bild des Benutzers samero
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 18.04.2014
Kommentare: 111

walerian hat am 12.02.2016 - 14:37 folgendes geschrieben:

Ja gut, wenn Du nur 200 Aktien hast ist ein Abstieg von 30 auf 22 tatsächlich nur halb so schlimm, Einstieg evtl. bei 8. Aber es gibt Leute hier, die sitzen mit anderen Paketen auf ihren Shares. Wenn sich die nicht nerven, dann weiss ich auch nicht.

Ich habe 3000 Aktien  und die ersten Aktien habe ich bei Fr. 3. 30  gekauft .

Ich habe Geduld und warte .Dance 4

marsi24
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 20.09.2011
Kommentare: 657

samero hat am 13.02.2016 - 09:45 folgendes geschrieben:

 

Ich habe 3000 Aktien  und die ersten Aktien habe ich bei Fr. 3. 30  gekauft .

Ich habe Geduld und warte .Dance 4

Und die hast du die ganze Zeit behalten? Nie verkauft, nie nachgekauft?

samero
Bild des Benutzers samero
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 18.04.2014
Kommentare: 111

marsi24 hat am 13.02.2016 - 10:02 folgendes geschrieben:

samero hat am 13.02.2016 - 09:45 folgendes geschrieben:

 

Ich habe 3000 Aktien  und die ersten Aktien habe ich bei Fr. 3. 30  gekauft .

Ich habe Geduld und warte .Dance 4

Und die hast du die ganze Zeit behalten? Nie verkauft, nie nachgekauft?

 

Letztes   Jahr habe ich verkauft  aber dann bald wieder nachgekauft  war ein Fehler  habe ein wenig verloren. Darum sage ich Hin und her macht Taschen leer  .

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 27.07.2020
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'112

@sariv

Dieses Interesse an Newron kann ich mir schon seit 5 Jahren nicht erklären. Eindeutig am meisten Kommentare im Forum für eine Biotech-Firma mit Sitz in Italien, und nur an der SIX  unter Auslandbörse kotiert.

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 20.06.2020
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'012

sariv3114 hat am 13.02.2016 - 11:45 folgendes geschrieben:

 

Noch weiss man nichts genaues über den einzigen Produkt, den sie auf dem Markt haben.  Die anderen Präparate aus Studie II könnt ihr gleich wieder vergessen, das geht noch 10 Jahre bis zur Marktreife.

 

@Sariv114 ..

 

was für einen "Seich" schreibst du???? Du sollst dich zuerst informieren und erst dann schreiben.

NW-3509 braucht sicher noch einige Jahre (viel weniger als 10), aber Sarizotan könnte schon im Jahr 2017 auf dem Markt kommen (Blockbuster). Sarizotan mit einem Milliarden Umsatzpotential!

Newron wird Sarizotan selber vermarkten, das ist auch nicht zu unterschätzen!

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 20.06.2020
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'012

Krokodil hat am 13.02.2016 - 12:24 folgendes geschrieben:

@sariv

Dieses Interesse an Newron kann ich mir schon seit 5 Jahren nicht erklären. Eindeutig am meisten Kommentare im Forum für eine Biotech-Firma mit Sitz in Italien, und nur an der SIX  unter Auslandbörse kotiert.

 

Der Kuros / Cytos guru hat gesprochen! Ich muss lachen Smile , trotz bei allem Respekt der ich für dich habe.

Ich glaube, dass unsere Sorgen viel kleiner als deine mit der berühmten KUROS sind! Smile

Lieber eine Bude mit Sitz in Italien als eine SCHROTT Bude mit Sitz in der Schweiz!

 

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'929

Krokodil hat am 13.02.2016 - 12:24 folgendes geschrieben:

@sariv

Dieses Interesse an Newron kann ich mir schon seit 5 Jahren nicht erklären. Eindeutig am meisten Kommentare im Forum für eine Biotech-Firma mit Sitz in Italien, und nur an der SIX  unter Auslandbörse kotiert.

Dear Crocodile

Dear Sariv3114

Wie lange seit Ihr schon an der Börse? Wie lange auf diesem Forum? Erinnert Ihr Euch nicht an ähnliche Fälle?

Beispiele: Swisslog. Ein Riesenhype! Wehe, wenn ich mal die Leute aus ihrem "Endorphinzustand" wachrütteln wollte. Wo sind die heute? Gone and lost for ever. Ich Bösewicht, ja oberfieser Kerl aber bin immer noch hier!  Dance 4

Ähnliche Beispiele können ergänzt werden.

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Na Kroki,

sei einfach ehrlich,HÄTTE ROL EINE DERART TREUE FANATISCHE FANGEMEINDE WIE NEWRON.

 

wäre ROL bei 120 Stutz und wir beide würden wie Dagobert Duck im Gold baden.

 

Als stiller Mitleser finde ich diesen Thread absolut fantastisch: BITTE WEITER SO

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'929
Ich habe Spass am Spiel

Brunngass hat am 13.02.2016 - 12:45 folgendes geschrieben:

sei einfach ehrlich,HÄTTE ROL EINE DERART TREUE FANATISCHE FANGEMEINDE WIE NEWRON.

 

wäre ROL bei 120 Stutz und wir beide würden wie Dagobert Duck im Gold baden.

 

Als stiller Mitleser finde ich diesen Thread absolut fantastisch: BITTE WEITER SO

Wie ich schon früher mehrmals betont habe, käme es mir nicht im Traum in den Sinn, eine einzige Newronaktie zu kaufen. Ich verliere lieber mein Geld mit Bluechips-Titeln   Drinks

Weshalb ich trotzdem poste?

1. Eine Prise Robin Hood, um Grünschnäbel zu warnen. Es gibt im Haifischbecken kaum leicht zu fangende Beute.

2. Eine zweite Prise Unterhaltung mit Spass zur Provokation. Ist ja schliesslich menschlich.  Preved  Yahoo

Wobei Punkt zwei mit Punkt 1 miteinander verknüpft sind.

Hoo, hoo, hoo, hoooooooooo. Ihr Newron Sektierer!

Jetzt seid Ihr wieder an der Reihe!

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 27.07.2020
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'112

Es geht mir überhaupt nicht darum, Newron schlechtzureden oder irgendwelche Vergleiche mit Kuros etc. anzustellen.
Was mich stört ist nur, dass das Forum "Schweiz" derart mit Newron Kommentaren überschwemmt wird, dass Diskussionen über Schweizeraktien in den Hintergrund treten und das Forum an Beiträgen über andere Gesellschaften m.E. verarmt ist.
Ich finde, man sollte eine spezielle Rubrik Newron einführen, dann würden auch andere Themen und User unter Rubrik Schweiz wieder vermehrt Beachtung finden.
In einer hektischen Börsenwoche, wo es vieles zu diskutieren gäbe, sollte nicht nur Newron auf der Front Page dominieren.

 

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Kroki,Deine Begründung ist

  ARSCHFLACH   Das macht doch die Börse aus.Das Geld verdient man mit Titeln,an die keine SAU mehr glaubt.

 

 Ein Forumsteilnehmer sagt doch heute europäische Börsen seien gefährlich tief  ? ?

 heisst jetzt das,man könnte Kaufen und würde dann im Schlaf reich.

 

Über 41000 Antworten bei Newron heisst vielleicht einfach :Geld ist gar nicht wichtig,ABER RECHT HABEN ,WOLLEN WIR

XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 666
Schreiberlinge

Einfach herrlich wie ein paar Schreiberlinge, die unter anderem in Schrott Titel investiert sind, plötzlich aus allen Löchern kommen, weil Newron, wie die meisten Biotech Buden bei diesem Börsenumfeld korrigiert hat, um irgendein "Stuss" zu schreiben, obwohl sie sich mit dem Titel gar nicht befasst haben!

Ich lache mich kaputt, vielleicht will der Eine oder Andere auch noch tiefer einsteigen. Meine Titel bekommt ihr jetzt nicht und nun lästert doch noch ein wenig, damit ich mich weiter amüsieren kann Wink

 

no risk...no fun...

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 13.11.2015
Kommentare: 441
Interessante Entwicklung

Ich finde es wirklich auch sehr amüsant, wie sich die Dinge, Ansichten verändern. Vor knapp einem Jahr, oder so, schrieben diverse Newron Kolumnisten von Kursen über 70.00, ja sogar von teilseise über 200.00. Die gleichen Verfasser von damals reden heute die Aktie schlecht, nur weil sie nicht den erhofften Erfolg brachte! Ganz ehrlich, ich bin auch total Frustriert über den Verlauf, glaube aber nach wie vor an Newron. Wie schon mehrmals geschrieben wurde ist die Korrektur zur Zeit ja nichts außergewöhnliches wenn man das Gesamtumfeld anschaut. Auch würden wohl positive News in der momentanen schlechten Börsenstimmung untergehen oder nur kurzfristig Schub geben.

Warten wir mal ab wie es in 1.5 Monaten aussieht, dann kommen die heutigen Pessimisten Wohl wieder zum Loch raus und posaunen in den höchsten Tönen, aber zum Positiven.....

pageup
Bild des Benutzers pageup
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 22.07.2014
Kommentare: 398

Es ist schon bemerkenswert wie viele neue User sich in dem verhassten Newron-Tread tummeln.

Die einen mit warnenden Zeigefinger, die einen weil sie sich von der Newron-Dominanz gestört fühlen und weitere weil sie sich einfach nur freuen dass der Kurs korrigiert. Schadenfreude ist bekanntlich die schönste Freude.

Natürlich hat jeder das Recht hier zu schreiben auch wenn er nicht investiert...und das ist auch gut so.

Ich bin seit 2 Jahren in Newron investiert und mache mir auch so meine Gedanken. Mir gefällt der Kursverlauf natürlich nicht.

Wieso die Einführung durch Zambon so lange dauert ist mir schleierhaft und dass Zambon nicht Börsennotiert ist macht alles nicht transparenter!

Trotzdem bin ich der Meinung dass Newron in absehbarer Zukunft schwarze Zahlen schreibt.

Xadago wird heute in der Schweiz und in Deutschland vertrieben. Das ist ein Markt in dem mögliche 250'000 Personen an dieser Krankheit leiden. Wenn wir davon ausgehen dass jeder 10-te Patient Xadago verträgt und konsumiert reden wir von 25'000 Personen. 

Die Behandlung kostet 2'500 Euro pro Jahr. Zambon macht somit 62 Millionen Umsatz mit dem Medikament.

Davon erhält Newron einen niedrigen 2-stelligen Prozentsatz. Annahme 20% -> macht 12 Millionen. Das ist ziemlich genau die Summe welche Newron jährlich "verbrennt". Jedes weitere Land dass eingeführt wird bringt also Cash in die Kasse!

Natürlich kann das Ergebnis durch die Behandlungskosten und die Annahmen variieren.

Dennoch sieht die Ausgangslage nicht schlecht aus und Newron sollte ohne weitere Kapitalerhöhungen auskommen.

Alles ohne Betrachtung der sonstigen Pipeline.

 

https://kurse.vermoegenszentrum.ch/vermoegenszentrum/news/story.jsp?id=3...

 

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'626

sariv3114 hat am 13.02.2016 - 11:45 folgendes geschrieben:

Im Cash Forum wird praktisch nur über Newron diskutiert.  Frage mich schon, wieso der Titel soviel Anziehung geniesst.

Ich war vor langer Zeit auch mal in NWRN investiert als die wenigsten überhaupt die Firma kannten und habe viel Geld verloren. An alle die hier investieren möchte ich nur sagen, geht doch gleich ins Casino, die Chancen stehen ähnlich.

Noch weiss man nichts genaues über den einzigen Produkt, den sie auf dem Markt haben.  Die anderen Präparate aus Studie II könnt ihr gleich wieder vergessen, das geht noch 10 Jahre bis zur Marktreife.

Wenn ihr zocken wollt, dann ok, aber mit Geld anlegen hat das hier gar nichts zu tun. Deswegen all die Diskussionen könnt ihr Euch gleich schenken.

 

Im Unterschied zu Dir, sind eben die meisten von uns erst nach dem Kurssturz auf unter 2.- bei Newron eingestiegen und wir alle sind trotz dem starken Kursrückgang immer noch gross im Gewinn. Wir haben berechtigte Hoffnungen dass wir in Zukunft unsere Gewinne noch massiv steigern können.

 

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Tengri Lethos
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Zuletzt online: 01.08.2020
Mitglied seit: 10.11.2013
Kommentare: 1'366

Krokodil hat am 13.02.2016 - 13:24 folgendes geschrieben:

Es geht mir überhaupt nicht darum, Newron schlechtzureden oder irgendwelche Vergleiche mit Kuros etc. anzustellen.
Was mich stört ist nur, dass das Forum "Schweiz" derart mit Newron Kommentaren überschwemmt wird, dass Diskussionen über Schweizeraktien in den Hintergrund treten und das Forum an Beiträgen über andere Gesellschaften m.E. verarmt ist.
Ich finde, man sollte eine spezielle Rubrik Newron einführen, dann würden auch andere Themen und User unter Rubrik Schweiz wieder vermehrt Beachtung finden.
In einer hektischen Börsenwoche, wo es vieles zu diskutieren gäbe, sollte nicht nur Newron auf der Front Page dominieren.

 

Ich denke Du meinst damit die Startseite http://www.cash.ch/ Stimmt, dort schaut es oft nach Überschwemmung aus - Newron oder mal eine andere Firma, wenn dort gerade sehr viel los ist.

Deshalb habe ich auch immer direkt http://www.cash.ch/community/forum/aktien-schweiz offen bzw. ein Lesezeichen gesetzt. Ist viel praktischer Smile

 

Nebukadnezar
Bild des Benutzers Nebukadnezar
Offline
Zuletzt online: 25.05.2016
Mitglied seit: 21.03.2012
Kommentare: 677

Kapitalist hat am 13.02.2016 - 17:13 folgendes geschrieben:

 

 Wir haben berechtigte Hoffnungen dass wir in Zukunft unsere Gewinne noch massiv steigern können.

 

 

Tja Kapi dein Invest in NWRN ist wie Sex, oder anders gesagt rein, raus, rein, raus. Wenn du drin warst hast du NWRN in den Himmel gelobt und wenn du draussen warst hast du Zweifel gesät. Aber eines muss ich dir lassen, du hattest immer den Riecher vor grösseren Korrekturen auszusteigen. Leider lässt der Geruchsinn im alter bekanntlicherweise nach lol. 

---------------------------------------------------------------------------------------------
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.

kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 451

Nebukadnezar hat am 13.02.2016 - 19:39 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 13.02.2016 - 17:13 folgendes geschrieben:

 

 Wir haben berechtigte Hoffnungen dass wir in Zukunft unsere Gewinne noch massiv steigern können.

 

 

Tja Kapi dein Invest in NWRN ist wie Sex, oder anders gesagt rein, raus, rein, raus. Wenn du drin warst hast du NWRN in den Himmel gelobt und wenn du draussen warst hast du Zweifel gesät. Aber eines muss ich dir lassen, du hattest immer den Riecher vor grösseren Korrekturen auszusteigen. Leider lässt der Geruchsinn im alter bekanntlicherweise nach lol. 

wunderbar, toll Nebukadnezar. Ganz auf den Punkt gebracht. Doch das Alter gleicht wieder alles, wirklich alles, aus!

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Online
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267


Im niedrigen 2-stelligen Bereich heisst nicht 20%, sondern ca. 12%.

Safinamide allein wird Newron auf Dauer kaum genügen. Deshalb kann niemand eine erneute KE im 2017 ausschliessen.

Die Kursphantasie lebt hauptsächlich von dem Hoffnungsträger Sarizotan. Doch dafür brauche ich nicht schon jetzt mein Kapital zu binden. Da warte ich erst die FDA-Entscheidung über Safinamide ab. Ist sie durch, beurteile ich die Lage neu.

Dass selbst eine Zulassung durch die FDA kein Selbstläufer ist, konnte man bei Bsln sehen.

Wenn das alles, was ich geschrieben habe "purer Seich" ist, warum ist dann der Kurs nicht regelmässig gestiegen, schliesslich nähern wir uns der fast "totsicheren" Zulassung?

Gier ist ein schlechter Ratgeber, genauso wie Angst.

Zu gegebener Zeit werde ich wieder in Newron investieren, bis dahin freue ich mich einfach über die nicht gemachten Buchverluste.

 

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 05.05.2020
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 707

Domtom01 hat am 13.02.2016 - 22:13 folgendes geschrieben:


Im niedrigen 2-stelligen Bereich heisst nicht 20%, sondern ca. 12%.

Safinamide allein wird Newron auf Dauer kaum genügen. Deshalb kann niemand eine erneute KE im 2017 ausschliessen.

Die Kursphantasie lebt hauptsächlich von dem Hoffnungsträger Sarizotan. Doch dafür brauche ich nicht schon jetzt mein Kapital zu binden. Da warte ich erst die FDA-Entscheidung über Safinamide ab. Ist sie durch, beurteile ich die Lage neu.

Dass selbst eine Zulassung durch die FDA kein Selbstläufer ist, konnte man bei Bsln sehen.

Wenn das alles, was ich geschrieben habe "purer Seich" ist, warum ist dann der Kurs nicht regelmässig gestiegen, schliesslich nähern wir uns der fast "totsicheren" Zulassung?

Gier ist ein schlechter Ratgeber, genauso wie Angst.

Zu gegebener Zeit werde ich wieder in Newron investieren, bis dahin freue ich mich einfach über die nicht gemachten Buchverluste.

 

Da muss ich Dir allerdings ein bisschen widersprechen. Von 10% -99% sind ja alles 2-stellige Prozentbereiche. 

Für mich bedeutet dies, dass Werte zwischen 10-33% im niedrigen, Werte zwischen 33-66% im mittleren und Werte zwischen 67-99% im hohen Bereich liegen. Von dem her erachte ist Pageups Schätzung als realistisch.

Was mir allerdings auch total schleierhaft ist, ist die Tatsache, dass Zambon Xadago in den EU-Ländern so zaghaft einführt. Seit der Zulassung ist ja bald ein Jahr vergangen... Da entgeht allen mit jedem Tag eine Stange Geld und das macht mir mehr Kopfzerbrechen. Leider wurde diese Frage von Mr. Weber zweimal mit dem Standardsatz nur ausweichend beantwortet: Seit Sommer spricht er immer nur von den nächsten Monaten. In der Schweiz ging es ja dann immerhin auch  ziemlich zackig - also wieso nicht auch in EU-Ländern?!

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Online
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267


Zahlentechnisch hast du recht. Doch hat Newron Safinamide auslizenziert. Da gelten dann andere Ansätze. Der Lizenznehmer zahlt Meilensteine und eine Umsatzbeteiligung. Die Höhe hängt unter anderem vom Zeitpunkt der Auslizenzierung ab:

Phase III: ca. 15-20%; Phase II: ca. 10-14%. So habe ich das in Erinnerung.

Natürlich sind die Vertragsparteien frei, aber das Kräfteverhältnis zwischen Zambon und Newron lässt mich eher nicht annehmen, dass letztere einen Superdeal rausgeholt hätten. 20% wären dann schon fast zu schön, um wahr zu sein!

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 05.05.2020
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 707

Domtom01 hat am 14.02.2016 - 00:16 folgendes geschrieben:


Zahlentechnisch hast du recht. Doch hat Newron Safinamide auslizenziert. Da gelten dann andere Ansätze. Der Lizenznehmer zahlt Meilensteine und eine Umsatzbeteiligung. Die Höhe hängt unter anderem vom Zeitpunkt der Auslizenzierung ab:

Phase III: ca. 15-20%; Phase II: ca. 10-14%. So habe ich das in Erinnerung.

Natürlich sind die Vertragsparteien frei, aber das Kräfteverhältnis zwischen Zambon und Newron lässt mich eher nicht annehmen, dass letztere einen Superdeal rausgeholt hätten. 20% wären dann schon fast zu schön, um wahr zu sein!

Betreffend Kräfteverhältnis bin ich einverstanden. 

Leider kennen wir die genauen Vertragsdetails nicht und deshalb können wir nur mutmassen. Um die Rechnung noch ein bisschen konservativer zu gestalten, können wir somit mal 15% als Massstab nehmen.

Wenn wir von diesem Bericht aus dem "Focus" aus dem Jahre 2013 ausgehen wird es alleine in Deutschland in 10 Jahren über 400'000 Parkinsonkranke geben. Tendenz aufgrund des demographischen Wandels rasant steigend. Wenn also nur jeder 10. Patient Xadago einnimmt und für die Behandlung 2500.- Euro ausgibt wird Zambons Umsatz durch Xadago gegen 100 Millionen Euro pro Jahr wachsen. Somit könnte Newron also nur schon aus dem Vertrieb in Deutschland gegen 15 Millionen pro Jahr einnehmen. Und alle anderen EU-Staaten und die Schweiz haben wir noch überhaupt nicht miteinbezogen und hochgerechnet. 

Diese Zahlen scheinen mir absolut realistisch und eher im konservativen Bereich zu liegen. 

http://www.focus.de/gesundheit/news/tausende-neue-faelle-pro-jahr-zahl-d...

 

Seiten