MeyerBurger MBTN

Meyer Burger Aktie 

Valor: 10850379 / Symbol: MBTN
  • 0.340 CHF
  • -2.86% -0.010
  • 21.02.2020 17:30:00
9'921 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 31.12.2019
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 702

@ Kroki:

70 Mio. innerhalb welcher Zeitspanne? Seit Anfang Jahr?

AllezBanane
Bild des Benutzers AllezBanane
Offline
Zuletzt online: 03.01.2019
Mitglied seit: 19.05.2015
Kommentare: 96
@Chris

Ja, in den ersten zwei Monaten im 2016.

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 19.02.2020
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'080

Chris0312 hat am 22.03.2016 - 18:36 folgendes geschrieben:

@ Kroki:

70 Mio. innerhalb welcher Zeitspanne? Seit Anfang Jahr?

Ich bin mir nicht mehr ganz sicher. "Der gute Auftragseingang von letztem Herbst habe sich auch im neuen Jahr fortgesetzt,

70 Mio." Etwa so.

AllezBanane
Bild des Benutzers AllezBanane
Offline
Zuletzt online: 03.01.2019
Mitglied seit: 19.05.2015
Kommentare: 96

Die erfreuliche Entwicklung habe sich im bisherigen Jahresverlauf fortgesetzt, ergänzte Hirschi. In den ersten zwei Monaten 2016 verbuchte das Unternehmen bereits einen Ordereingang von rund 70 Mio.

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 31.12.2019
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 702

Krokodil hat am 22.03.2016 - 18:40 folgendes geschrieben:

Chris0312 hat am 22.03.2016 - 18:36 folgendes geschrieben:

@ Kroki:

70 Mio. innerhalb welcher Zeitspanne? Seit Anfang Jahr?

Ich bin mir nicht mehr ganz sicher. "Der gute Auftragseingang von letztem Herbst habe sich auch im neuen Jahr fortgesetzt,

70 Mio." Etwa so.

Ich bleibe skeptisch. Schon zu oft wurde viel versprochen, was nicht eingehalten wurde. Die Hoffnung stirbt auch hier zuletzt.

Da meine Position auch bei hohem EP nicht wirklich gross ist kann ich es problemlos aussitzen und auf bessere Zeiten hoffen.

 

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 993

Meyer Burger braucht in erster Linie grössere Umsätze... nur etwas bessere Auftragsbücher bringt aktuell wenig. Meyer Burger muss nämlich sofort mehr Umsätze machen ansonsten wird es hier schmerzhaft in Hinblick auf 2017. Bis auf den Cashflow fallen die Zahlen heute in meinen Augen jedenfalls enttäuschend aus.

Der Chart hat eben doch recht und das sieht man gut und er hat es angedeutet als wir den letzten Meter um die Baisse zu verlassen doch nicht geschafft hatten... muss zugeben - ich habe mit dem Gedanken gespielt short zu gehen gestern da ich mit Bruch (zumindest kurzfristigen) der 5.00er Region gerechnet hatte und der heutige Tag war dafür fast prädestiniert. Im Nachhinein schade habe ich es nicht gemacht. Aber eben... ich und shorts geht nicht so gut. Ich hasse shorten... weiss auch nicht wieso. Aus moralischen Gründen ist es nicht.

Meyer Burger habe ich nun auch aus der Watch verscheucht. Weg... aber dali dali. Habe nur noch einen Alert drin. Ab 5.00 schauen wir mal wieder kurz rein (falls bald passiert... ansonsten werde ich Alert auf 7.50 setzen). Bis dort hin darf er nun ruhig Richtung 3.20 und dann gleich noch ein All-Time-Low in den 2.25er ca. basteln.

Von mir aus kann Meyer Burger auch gleich Richtung Pennystock gehen... viel mehr hat Meyer Burger eigentlich auch nicht verdient.

Für jene die drin sind hoffe ich mal die 4-4.20 halten. Eigentlich noch der letzte "Bastion" der "Bullen" hier bevor es tief in die 3er Region und allenfalls gleich in die 2er Region geht.

mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 18.02.2020
Mitglied seit: 10.12.2008
Kommentare: 1'408

Charttechniker bullish auf Meyer Burger so hat es zumindest der Vogt vor etwa 2 Wochen in der FUW geschrieben, bevor es dann ev. rasant aufwärts gehe erwarte er nochmal neue Tiefstkurse und damit den Schlusspunkt der Baisse in MB...

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'766

Supermari hat am 22.03.2016 - 21:46 folgendes geschrieben:

 Bis dort hin darf er nun ruhig Richtung 3.20 und dann gleich noch ein All-Time-Low in den 2.25er ca. basteln.

Von mir aus kann Meyer Burger auch gleich Richtung Pennystock gehen... viel mehr hat Meyer Burger eigentlich auch nicht verdient.

Für jene die drin sind hoffe ich mal die 4-4.20 halten. Eigentlich noch der letzte "Bastion" der "Bullen" hier bevor es tief in die 3er Region und allenfalls gleich in die 2er Region geht.

Du malst ziemlich "schwarz", aber hier könnte es tatsächlich noch massiv weiter bergab gehen. Viele langjährige Investoren könnten die Geduld verlieren. Auf der anderen Seite ist Solarenergie sicher zukunftsfähiger als fossile Energie. Aber es kann eben noch dauern und ob MB dieses "noch dauern" lange aushalten wird, immerhin haben sich inzwischen 4 Verlustjahre aneinandergereiht, ist fraglich. Investoren wollen Gewinne erzielen und nicht jahrelang Geld einschiessen.

Ganz sicher streiche ich aber MB nicht von meiner Watschliste. Sollte es nämlich 2016 tatsächlich gelingen, den Breakeven zu erreichen, wären Kurse im zweistelligen Bereich durchaus wieder drin und wenn man rechzeitig eingestiegen ist, ergäbe sich dann ein satter Gewinn.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

AllezBanane
Bild des Benutzers AllezBanane
Offline
Zuletzt online: 03.01.2019
Mitglied seit: 19.05.2015
Kommentare: 96

#MEYER BURGER – Zwei neue Marktkommentare!

23.03.2016 | 08:45
(wirtschaftsinformation.ch) – Nach der Vorlage der Geschäftszahlen ist die Aktie von MEYER BURGER gestern um über 13% auf CHF 4.36 eingebrohen. Heute hat sich die UBS zu dem auf die Solarbranche ausgerichteten Technologieunternehmen geäussert und das Kursziel von CHF 9.50 auf CHF 6.50 reduziert. Der zuständige Analyst peilt einen Kursgewinn von fast +50% an und empfiehlt die Aktie zum Kauf. Im aktuellen Kommentar heisst es, dass die 2015er Geschäftszahlen zwar den Erwartungen entsprochen hätten. MEYER BURGER habe aber angedeutet, dass die Ziele bis zum Jahr 2020 ambitioniert seien. Dies sei im Aktienkurs jedoch bereits eingepreist, schreibt der Studienverfasser. Grundsätzlich habe MEYER BURGER ein Verbesserungspotenzial beim Risiko-Gewinn-Profil, lautet das Fazit. Etwas weniger optimistisch gibt sich die Bank Vontobel, die das Kursziel vor wenigen Minuten von CHF 9 auf CHF 5 und die Einstufung von „Buy“ auf „Hold“ reduziert hat. Der Auftragseingang habe sich in den letzten 12 Monaten zwar verbessert. Er sei aber immer noch zu schwach, um die bisherigen Schätzungen für 2016 und die folgenden Jahre zu rechtfertigen, schreibt der Analyst. Er empfiehlt, bei MEYER BURGER an der Seitenlinie zu bleiben.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 22.02.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'618

Besser reich und gesund als arm und krank!

Schang_Hai
Bild des Benutzers Schang_Hai
Offline
Zuletzt online: 25.11.2019
Mitglied seit: 13.01.2016
Kommentare: 53
Unter 4.00

Die Chinesen werden wohl nicht mehr lange warten und sich die Spitzentechnologie unter den Nagel reissen.

 

Wetten!

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'766

Kapitalist hat am 23.03.2016 - 09:06 folgendes geschrieben:

Also das tönt gar nicht gut:

http://www.blick.ch/news/wirtschaft/solar-zulieferer-mit-rekord-verlust-...

 

Man sieht's am heutigen Kursverlauf, trotz des massiven Verlustes von gestern, geht es weiter bergab statt einer Erholung. Wir werden wohl bald Kurse unter CHF 4.00 sehen.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 22.02.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'618

Krokodil hat am 22.03.2016 - 13:32 folgendes geschrieben:

Chris0312 hat am 22.03.2016 - 12:12 folgendes geschrieben:

Da gebe ich dir Recht Link...

Pauli ist wirklich ein unerträglicher Schönschwätzer! Viel versprechen, nix halten! Hoffentlich gibt's im Management endlich eine Totalsanierung

Keinesfalls verkaufen! Eine grosse Schweizer Bank hat einen Zielkurs von CHF 9.50. Ich kaufe mir jetzt einen Call Warrant
UBS ZWURH Verfall Dezember 2016 (ferne Zukunft) für 3 Rappen und verkaufe den dann bei 9.50 für 30 Rappen.
Hat der Analyst da einfach mal mit Herr Pauli einen Kaffi getrunken, widerspiegelt der jetzige Kurs einfach nicht den realen Wert der Gesellschaft oder wie kommen denn solche Prognosen zustande?

Meyer BurgerUBS neues Kursziel mit Kaufempfehlung bei 6.50 (9.50).

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

GloomBoomDoom
Bild des Benutzers GloomBoomDoom
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 08.12.2010
Kommentare: 363

Kapitalist hat am 23.03.2016 - 09:06 folgendes geschrieben:

Also das tönt gar nicht gut:

http://www.blick.ch/news/wirtschaft/solar-zulieferer-mit-rekord-verlust-...

 

Ein Bericht vom Blick bringt mich jetzt nicht unbedingt aus der Fassung ROFL

Da macht es mir mehr Angst, dass die CS die Aktie auf Buy hat... Soll ich wieder aussteigen nach meinem Einstieg von gestern? Pleasantry

Allen gute Trades!

 

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 22.02.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'618

GloomBoomDoom hat am 23.03.2016 - 13:34 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 23.03.2016 - 09:06 folgendes geschrieben:

Also das tönt gar nicht gut:

http://www.blick.ch/news/wirtschaft/solar-zulieferer-mit-rekord-verlust-...

 

Ein Bericht vom Blick bringt mich jetzt nicht unbedingt aus der Fassung ROFL

Da macht es mir mehr Angst, dass die CS die Aktie auf Buy hat... Soll ich wieder aussteigen nach meinem Einstieg von gestern? Pleasantry

Allen gute Trades!

 

Cashguru von heute:

Die Börse lebt von Erwartungen. Nicht selten wird harten Fakten ein geringeres Gewicht eingeräumt. Diesen Umstand versucht man sich auch am Hauptsitz von Meyer Burger im bernischen Gwatt zunutze zu machen.

Mit einem Jahresumsatz von 324 Millionen Franken verfehlte das einst erfolgreiche Solarzulieferunternehmen die Analystenschätzungen Ende Januar einmal mehr ziemlich deutlich. Dank dem im Jahresvergleich um 29 Prozent höheren Auftragseingang von 419 Millionen Franken kletterte die Aktie dennoch innerhalb weniger Tage um rund 10 Prozent nach oben. Endlich sei die Auftragsflaute ausgestanden, so hiess es damals in Analystenkreisen.

Gestern folgte nun die kalte Dusche für die nicht gerade erfolgsverwöhnten Aktionäre, da Meyer Burger abermals einen Jahresverlust einräumen musste. Erschreckend dabei: Nachdem das Unternehmen im operativen Geschäft weitere 52 Millionen Franken verbrannt hat, hielt es Ende Dezember noch gut 100 Millionen Franken an Barmitteln in den Büchern.

So weit, so gut - wäre da nicht die im Mai nächsten Jahres zur Rückzahlung fällige Obligationsanleihe über 130 Millionen Franken. Auch wenn bis dahin in Thun noch viel Wasser die Aare abfliesst, sorgt diese Fälligkeit schon heute bei einigen Analysten für Unbehagen.

Zumindest der für die Credit Suisse tätige Experte lässt durchblicken, dass er eine weitere Kapitalerhöhung nicht ausschliesst. Und der Aktienkurszerfall von gestern und heute zeigt: Vermutlich steht er mit seiner Meinung nicht alleine da.

Ich bin jedenfalls gespannt, ob und wie lange die ausländischen Grossaktionäre der Barmittelverbrennung bei Meyer Burger noch untätig zuschauen. Bleibt für die Anspruchsgruppen des Unternehmens, insbesondere für die Mitarbeiter zu hoffen, dass die Absatzmärkte endlich wieder Tritt fassen.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

GloomBoomDoom
Bild des Benutzers GloomBoomDoom
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 08.12.2010
Kommentare: 363

Kapitalist hat am 23.03.2016 - 16:27 folgendes geschrieben:

GloomBoomDoom hat am 23.03.2016 - 13:34 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 23.03.2016 - 09:06 folgendes geschrieben:

Also das tönt gar nicht gut:

http://www.blick.ch/news/wirtschaft/solar-zulieferer-mit-rekord-verlust-...

 

Ein Bericht vom Blick bringt mich jetzt nicht unbedingt aus der Fassung ROFL

Da macht es mir mehr Angst, dass die CS die Aktie auf Buy hat... Soll ich wieder aussteigen nach meinem Einstieg von gestern? Pleasantry

Allen gute Trades!

 

Cashguru von heute:

Die Börse lebt von Erwartungen. Nicht selten wird harten Fakten ein geringeres Gewicht eingeräumt. Diesen Umstand versucht man sich auch am Hauptsitz von Meyer Burger im bernischen Gwatt zunutze zu machen.

Mit einem Jahresumsatz von 324 Millionen Franken verfehlte das einst erfolgreiche Solarzulieferunternehmen die Analystenschätzungen Ende Januar einmal mehr ziemlich deutlich. Dank dem im Jahresvergleich um 29 Prozent höheren Auftragseingang von 419 Millionen Franken kletterte die Aktie dennoch innerhalb weniger Tage um rund 10 Prozent nach oben. Endlich sei die Auftragsflaute ausgestanden, so hiess es damals in Analystenkreisen.

Gestern folgte nun die kalte Dusche für die nicht gerade erfolgsverwöhnten Aktionäre, da Meyer Burger abermals einen Jahresverlust einräumen musste. Erschreckend dabei: Nachdem das Unternehmen im operativen Geschäft weitere 52 Millionen Franken verbrannt hat, hielt es Ende Dezember noch gut 100 Millionen Franken an Barmitteln in den Büchern.

So weit, so gut - wäre da nicht die im Mai nächsten Jahres zur Rückzahlung fällige Obligationsanleihe über 130 Millionen Franken. Auch wenn bis dahin in Thun noch viel Wasser die Aare abfliesst, sorgt diese Fälligkeit schon heute bei einigen Analysten für Unbehagen.

Zumindest der für die Credit Suisse tätige Experte lässt durchblicken, dass er eine weitere Kapitalerhöhung nicht ausschliesst. Und der Aktienkurszerfall von gestern und heute zeigt: Vermutlich steht er mit seiner Meinung nicht alleine da.

Ich bin jedenfalls gespannt, ob und wie lange die ausländischen Grossaktionäre der Barmittelverbrennung bei Meyer Burger noch untätig zuschauen. Bleibt für die Anspruchsgruppen des Unternehmens, insbesondere für die Mitarbeiter zu hoffen, dass die Absatzmärkte endlich wieder Tritt fassen.

 

Und dann haust Du den nächsten raus mit dem cRash-Guru hahahaha... Versüsst meinen Tag sowas I-m so happy

Danke für das Reinkopieren ohne Kommentar. Lesen kann ich selber und Meinungen bilde ich mir eigentlich oftmals auch selber Smile

Trotzdem schönen Tag!

marsi24
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Zuletzt online: 04.10.2019
Mitglied seit: 20.09.2011
Kommentare: 646

Du hast gefragt und Kapi hat dir geantwortet. Was willst du mehr?

chips
Bild des Benutzers chips
Offline
Zuletzt online: 22.05.2018
Mitglied seit: 28.08.2014
Kommentare: 15
Kapitalerhöhung oder Insolvenz?

@ Kapitalist:

Was ist Deine Meinung zur aktuellen Situation und nach Bekanntgabe der 2015er Zahlen?

nummelin
Bild des Benutzers nummelin
Offline
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 10.05.2010
Kommentare: 1'362

Ab heute mittag wird sich das ganze in den grünen Bereich wenden.....   Bad

One day you lose,and another day another win!!

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'766

nummelin hat am 24.03.2016 - 10:49 folgendes geschrieben:

Ab heute mittag wird sich das ganze in den grünen Bereich wenden.....   Bad

und morgen kommt der Weihnachtsmann.....kkkkkkk

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 22.02.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'618

chips hat am 24.03.2016 - 08:58 folgendes geschrieben:

@ Kapitalist:

Was ist Deine Meinung zur aktuellen Situation und nach Bekanntgabe der 2015er Zahlen?

Ich vermute dass nochmals eine KE kommt. Ich lasse im Moment die Finger von dieser Aktie/Optionen, hab mir die Finger genügend daran verbrannt.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

maxim
Bild des Benutzers maxim
Offline
Zuletzt online: 24.10.2019
Mitglied seit: 27.12.2011
Kommentare: 288

@Kapi

Du auch? Es ist tatsächlich ein Sch.......firma geworden.Ich glaube nichteinmal an eine Besserung,die Firma gibt es in 2-3 Jahre wahrscheinlich gar nicht mehr. Und nicht weil sie übernommen wird sondern weil sie pleite wird.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'766

Wie ich prophezeit habe, liegt der Kurs nun unter CHF 4.00.

Ich sehe keinen vernünftigen Grund für steigende Kurse, also wird die Aktie weiter abschmieren. Erst wenn eine gute News kommt, dürfte der steile Abwärtstrend gestoppt werden. Eine gute News wäre z.B. ein Grossauftrag (Stichwort: Brasilien). Ob und wann so eine News kommt, kann wohl niemand sagen. Sicher ist, dass bis dann der Kurs klar gegen Süden driften wird. Stufe die Wahrscheinlichkeit, dass es auch noch unter CHF 3.00 für sehr hoch ein.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

dfx1
Bild des Benutzers dfx1
Offline
Zuletzt online: 14.02.2020
Mitglied seit: 20.05.2015
Kommentare: 181

naja, das ist wohl eher deine hoffnung um bei noch tieferen kursen einsteigen zu können..;-) es gibt keinen vernünftigen grund für den übertriebenen absturz der letzten tage!

maxim
Bild des Benutzers maxim
Offline
Zuletzt online: 24.10.2019
Mitglied seit: 27.12.2011
Kommentare: 288

@dfx1

Es gibt ein sehr wichtige Grund und der heisst Vertrauen.Die ist eben nicht mehr vorhanden,und vor allem in Pauli.Jetzt redet er nichteinmal mehr von silberne Streife am Horizont.Geredet wird von Milliarden in 6-7 Jahren. Gibt es MB bis dann überhaupt?

dfx1
Bild des Benutzers dfx1
Offline
Zuletzt online: 14.02.2020
Mitglied seit: 20.05.2015
Kommentare: 181

dieses vertrauen ist doch schon seit längerer zeit nicht mehr vorhanden.. damit lässt sich der sturz der letzten tage nicht erklären bzw. rechtfertigen. meiner ansicht nach haben einfach zu viele (weshalb auch immer) auf positive news gewettet und sind jetzt enttäuscht dass sie "nur" im rahmen der erwartungen ausgefallen sind.

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 993

ursinho007 hat am 23.03.2016 - 02:11 folgendes geschrieben:

Supermari hat am 22.03.2016 - 21:46 folgendes geschrieben:

 Bis dort hin darf er nun ruhig Richtung 3.20 und dann gleich noch ein All-Time-Low in den 2.25er ca. basteln.

Von mir aus kann Meyer Burger auch gleich Richtung Pennystock gehen... viel mehr hat Meyer Burger eigentlich auch nicht verdient.

Für jene die drin sind hoffe ich mal die 4-4.20 halten. Eigentlich noch der letzte "Bastion" der "Bullen" hier bevor es tief in die 3er Region und allenfalls gleich in die 2er Region geht.

Du malst ziemlich "schwarz", aber hier könnte es tatsächlich noch massiv weiter bergab gehen. Viele langjährige Investoren könnten die Geduld verlieren. Auf der anderen Seite ist Solarenergie sicher zukunftsfähiger als fossile Energie. Aber es kann eben noch dauern und ob MB dieses "noch dauern" lange aushalten wird, immerhin haben sich inzwischen 4 Verlustjahre aneinandergereiht, ist fraglich. Investoren wollen Gewinne erzielen und nicht jahrelang Geld einschiessen.

Ganz sicher streiche ich aber MB nicht von meiner Watschliste. Sollte es nämlich 2016 tatsächlich gelingen, den Breakeven zu erreichen, wären Kurse im zweistelligen Bereich durchaus wieder drin und wenn man rechzeitig eingestiegen ist, ergäbe sich dann ein satter Gewinn.

ursinho007 hat am 25.03.2016 - 18:09 folgendes geschrieben:

Wie ich prophezeit habe, liegt der Kurs nun unter CHF 4.00.

Ich sehe keinen vernünftigen Grund für steigende Kurse, also wird die Aktie weiter abschmieren. Erst wenn eine gute News kommt, dürfte der steile Abwärtstrend gestoppt werden. Eine gute News wäre z.B. ein Grossauftrag (Stichwort: Brasilien). Ob und wann so eine News kommt, kann wohl niemand sagen. Sicher ist, dass bis dann der Kurs klar gegen Süden driften wird. Stufe die Wahrscheinlichkeit, dass es auch noch unter CHF 3.00 für sehr hoch ein.

...

 

nobaer
Bild des Benutzers nobaer
Offline
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 05.03.2013
Kommentare: 20

Wie seht Ihr meine Einschätzung: MB produziert Spitzentechnologie mit Zukunftsaussichten. Somit kann ich davon ausgehen, dass diese Firma bei weiterhin tiefen Kursen von einem Mitbewerber übernommen wird. Oder wäre es für diesen besser abzuwarten, bis die Firma pleite ist, um dann die Filetstücke zu einem günstigen Preis zu erwerben? Schöne Ostern.

dirtycasher
Bild des Benutzers dirtycasher
Offline
Zuletzt online: 06.05.2016
Mitglied seit: 14.06.2015
Kommentare: 51
Aus der heutigen Sonntagszeitung

52 Millionen Franken verbrannt

Der Solarzulieferer Meyer Burger, einst ein Börsenüberflieger, ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Am Dienstag stellte das Unternehmen einen eher fragwürdigen Rekord auf: Zum zehnten Mal in Folge schrieb es vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen (Ebitda) einen Jahresverlust. Im operativen Geschäft verbrannte Meyer Burger im vergangenen Jahr 52 Millionen Franken – fast doppelt so viel wie von Analysten erwartet. Ende Dezember blieben dem Unternehmen noch Barmittel im Umfang von 102 Millionen Franken. Das reicht vermutlich nicht aus, um die Auftragsflaute aussitzen zu können. Die Angst vor einer weiteren für die Anteilseigner schmerzhaften Kapitalerhöhung bescherte der Aktie alleine am Tag der Ergebnisveröffentlichung prozentual zweistel­lige Kursverluste. Ob Grossaktionäre wie Generation Investment des ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore oder der Hedgefonds Platinum International der Barmittelverbrennung noch lange untätig zuschauen werden, ist fraglich. Aktie ist höchst riskant

dfx1
Bild des Benutzers dfx1
Offline
Zuletzt online: 14.02.2020
Mitglied seit: 20.05.2015
Kommentare: 181
chance

wie immer: grosses risiko=grosse chance.. zur zeit bekommt man eine aktie von einem unternehmen mit "Spitzentechnologie mit Zukunftsaussichten" (zitat) für unter chf 4. für mich hört sich das nicht so schlecht an..

Seiten