Newron

Newron Aktie 

Valor: 2791431 / Symbol: NWRN
  • 1.652 CHF
  • -2.82% -0.048
  • 03.07.2020 17:30:29
51'411 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626

YoungProfessional hat am 19.05.2016 - 11:04 folgendes geschrieben:

Muss man mit 50+ nicht mehr einem Erwerb nachgehen? Bist du arbeitslos?

Es geht vom Zeitaufwand her. Die Informationen am Anfang zu sammeln war wohl der Hauptaufwand, aber da diese Aktie so rege diskutiert wurde, musste ich mir es wohl einmal anschauen. Auf eure Kommentare zu Antworten ist nicht Zeitaufwändig, da nur wenige so detailliert und informativ sind, dass man sich damit vertieft befassen muss...

Ich empfinde es als problematisch, andere Leute als Schreiberlinge hinzustellen. Eine seriöser Investor wird so Leute nie engagieren. Tut er dies doch und sammelt so Aktien, so wäre so jemand als Grossinvestor der Firma problematisch und ein Grund mehr, sich davon zu trennen.

Wie Du meinem Profil entnehmen kannst bin ich schon mehrere Jahre Rentner. Aber Du hast in letzter Zeit mehr als 30 negative Beiträge zu Newron geschrieben, obwohl Du angeblich keine einzige Aktie besitzt. Wenn so jemand nicht für PR-Agentur arbeitet fresse ich einen Besen!

 

Wenn jemand eine Firma übernehmen will dann versucht er natürlich die Aktie möglichst schlecht zu reden (lassen) und dafür kann man auch eine PR-Agentur beauftragen. Denn mit tiefen Aktienkursen kann man beim Aufbau einer Mehrheit x Millionen einsparen.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Yetichris
Bild des Benutzers Yetichris
Offline
Zuletzt online: 19.12.2018
Mitglied seit: -
Kommentare: 135

Sorry kapi, ich behaupte nicht, dass du langsam senil wirst, aber mindestens deine letzten posts wirken so. Du hast dich irgendwie in was verbissen, worauf überhaupt nichts hindeutet. Du spekulierst wild rum, ohne einen anhaltspunkt. Wer um himmels willen sollte so eine agentur beauftragen? Bist immer noch bei zambon?! Redest von extra fda resultat verpfuscht, damit die aktie sinkt. Geh mal wieder raus, löse dich von deinen verschwörungstheorien und du wirst sehen, die welt, mindestens in der schönen schweiz, ist noch nicht so verkommen, wie du denkst.

 

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: -
Kommentare: 524

Kapitalist hat am 19.05.2016 - 12:26 folgendes geschrieben:

 

Wie Du meinem Profil entnehmen kannst bin ich schon mehrere Jahre Rentner. Aber Du hast in letzter Zeit mehr als 30 negative Beiträge zu Newron geschrieben, obwohl Du angeblich keine einzige Aktie besitzt. Wenn so jemand nicht für PR-Agentur arbeitet fresse ich einen Besen!

 

Wenn jemand eine Firma übernehmen will dann versucht er natürlich die Aktie möglichst schlecht zu reden (lassen) und dafür kann man auch eine PR-Agentur beauftragen. Denn mit tiefen Aktienkursen kann man beim Aufbau einer Mehrheit x Millionen einsparen.

 

Dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen Biggrin

Anscheinend ist es neuerdings nur noch Sache von PR-Agenturen eine unpopuläre, konträre Meinung zur Mehrheit zu haben Smile Wenn alle gleich denken, wäre das Denken dann nicht überflüssig?

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: -
Kommentare: 524

Sarizotan hat am 19.05.2016 - 11:11 folgendes geschrieben:

Von wo habt ihr auch die zeit und die energie kommentare zu schreiben, vorallem wenn man nicht mal investiert ist...? C'est bizzar!

meine interpretation: man möchte, hat aber kein geld! Die aktie schlecht reden in der hoffnung dass sie noch immer tief ist um später noch günstig einsteigen zu können sobald man wieder etwas erspartes hat!

alles andere macht kein sinn, ausser man hat keine freunde, keine familie, keine hobbys und zudem noch arbeitslos...

so melde melde mich wieder ab!

geduld ist eine tugend, die cleveren behalten! Nachrennen wird teuer...

Ist gibt noch eine alternative Interpretation:

Man könnte, möchte aber nicht. Genug Gründe habe ich genannt. Wieso dann hier posten? Vielleicht kann man ein Paar User weitere Verluste ersparen, indem jemand mal ein paar andere Blickwinkel aufzeigt. Die Schwächen nochmals zeigt. Das Schönreden und die Übertreibungen von Investoren hier aufdeckt. Gabs bisher ja zu Hauf.

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'230
@YoungProfessional

Deine Versuche in Ehren, du beisst hier mindestens auf Granit. "Lernresistent" ist eine höfliche Umschreibung. Mach dein Ding, lass die ins Messer rennen, die es nicht anders wollen, hier ist jeder Experte und niemand braucht oder will hier einen Ratschlag, es sei denn den eigenen.

Was ganz nett ist, es gibt immer wieder einmal Phasen, wo die Schwankungsbreite ein paar Trades zulässt. Einfach abzocken und sich die Bande verbal zerfleischen lassen.

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: -
Kommentare: 524

Klingt wie ein Plan...

 

Sansibar
Bild des Benutzers Sansibar
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 539

Perfider gehts ja wohl kaum!

Flippi hat am 19.05.2016 - 11:34 folgendes geschrieben:

Guten Tag liebe Newron-Freunde

 

Ich habe mich vor einigen Wochen gemeldet, um an die Teilnehmer hier im Forum zu appellieren,

etwas mehr Toleranz und Anstand walten zu lassen. Noch einmal bitte ich, sich mehr mit der

Aktie, der Firma, den Produkten, Forschungsergebnissen, vielleicht der GV usw zu befassen,

und  n i c h t mit den anderen Forumsteilnehmern!

 

Ich würde mich freuen, wenn wenigstens einige meinen Wunsch beherzigen könnten.

Das Forum wäre dann wieder etwas leserlicher und wohl auch informativer!!

 

Viel Erfolg mit Newron

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'610

Domtom01 hat am 19.05.2016 - 14:45 folgendes geschrieben:

Deine Versuche in Ehren, du beisst hier mindestens auf Granit. "Lernresistent" ist eine höfliche Umschreibung. Mach dein Ding, lass die ins Messer rennen, die es nicht anders wollen, hier ist jeder Experte und niemand braucht oder will hier einen Ratschlag, es sei denn den eigenen.

Was ganz nett ist, es gibt immer wieder einmal Phasen, wo die Schwankungsbreite ein paar Trades zulässt. Einfach abzocken und sich die Bande verbal zerfleischen lassen.

die vorstellung mit jemanden wie dir arbeiten zu müssen ist ein horrorszenario. hoffentlich bist du pensioniert und lebst allein. brrrrr

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 03.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'911

YoungProfessional hat am 19.05.2016 - 13:45 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 19.05.2016 - 12:26 folgendes geschrieben:

 

Wie Du meinem Profil entnehmen kannst bin ich schon mehrere Jahre Rentner. Aber Du hast in letzter Zeit mehr als 30 negative Beiträge zu Newron geschrieben, obwohl Du angeblich keine einzige Aktie besitzt. Wenn so jemand nicht für PR-Agentur arbeitet fresse ich einen Besen!

 

Wenn jemand eine Firma übernehmen will dann versucht er natürlich die Aktie möglichst schlecht zu reden (lassen) und dafür kann man auch eine PR-Agentur beauftragen. Denn mit tiefen Aktienkursen kann man beim Aufbau einer Mehrheit x Millionen einsparen.

 

Dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen Biggrin

Anscheinend ist es neuerdings nur noch Sache von PR-Agenturen eine unpopuläre, konträre Meinung zur Mehrheit zu haben Smile Wenn alle gleich denken, wäre das Denken dann nicht überflüssig?

@ "Kapitalist"

Wie ich schon früher gesagt habe, überschätzt Du die Wirkung irgendwelcher Postings in diesem Forum masslos. Selbst bei einem nicht besonders liquiden Titel wird kaum jemand die Kurse wesentlich beeinflussen können. Wenn er dies wollte, müsste er doch Einsätze im 6-stelligen Bereich in kurzer Zeit riskieren. Und dies ohne Absicherung - es gibt doch keine Derivate von Newron?

Also ruhig Blut! Und wie da einer sich wiederholt geäussert hat - nicht auf den Mann spielen! Aber hart in der Sache sein. Tue ich letzteres, erlebe ich immer dieses "Checken mit hohen Stöcken". Hartes Spiel liebe ich, denn es ist eben nicht dasselbe wie unfaires Spiel.

XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 658

Per hat am 19.05.2016 - 16:12 folgendes geschrieben:

Domtom01 hat am 19.05.2016 - 14:45 folgendes geschrieben:

Deine Versuche in Ehren, du beisst hier mindestens auf Granit. "Lernresistent" ist eine höfliche Umschreibung. Mach dein Ding, lass die ins Messer rennen, die es nicht anders wollen, hier ist jeder Experte und niemand braucht oder will hier einen Ratschlag, es sei denn den eigenen.

Was ganz nett ist, es gibt immer wieder einmal Phasen, wo die Schwankungsbreite ein paar Trades zulässt. Einfach abzocken und sich die Bande verbal zerfleischen lassen.

die vorstellung mit jemanden wie dir arbeiten zu müssen ist ein horrorszenario. hoffentlich bist du pensioniert und lebst allein. brrrrr

You made my day;-) Der Nasenbohrer und Dumtom01 sind doch das dream team;-)

no risk...no fun...

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'230

Was soll man von jemandem halten, der intellektuell nicht mehr drauf hat, als Namen zu verunglimpfen? Du schiesst dir ins eigene Knie und klatschst dir dabei sogar noch lachend auf die Schenkel. Grossartig!

Ich gebe euch zumindest Anhaltspunkte, wie man Geld machen könnte, doch dafür müsste es "oben" schon noch was haben...

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'610

Yetichris hat am 19.05.2016 - 13:10 folgendes geschrieben:

Sorry kapi, ich behaupte nicht, dass du langsam senil wirst, aber mindestens deine letzten posts wirken so. Du hast dich irgendwie in was verbissen, worauf überhaupt nichts hindeutet. Du spekulierst wild rum, ohne einen anhaltspunkt. Wer um himmels willen sollte so eine agentur beauftragen? Bist immer noch bei zambon?! Redest von extra fda resultat verpfuscht, damit die aktie sinkt. Geh mal wieder raus, löse dich von deinen verschwörungstheorien und du wirst sehen, die welt, mindestens in der schönen schweiz, ist noch nicht so verkommen, wie du denkst.

 

Ja sag emol, bist du ein Appenzeller Innerhödler dass du immer noch an die heile Schweiz glaubst?

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 13.03.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 889

Ich auch! Hab sogar meinen aston verkauft um aufzustocken!/\

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

sarastro
Bild des Benutzers sarastro
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 194

Monetas hat am 19.05.2016 - 19:07 folgendes geschrieben:

Ich habe noch den Rest meines Ersparten heute in Newron gesteckt weil Kapitalist gesagt hat Newron wird bald übernommen. Bis Ende Jahr sind wir sicher bei 50+!

Aufpassen, Monetas und Chrigu, es gibt hier User, die die Ironie nicht einmal bemerken und möglicherweise sogar noch kaufen!

Tengri Lethos
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'359

sarastro hat am 19.05.2016 - 21:32 folgendes geschrieben:

Monetas hat am 19.05.2016 - 19:07 folgendes geschrieben:

Ich habe noch den Rest meines Ersparten heute in Newron gesteckt weil Kapitalist gesagt hat Newron wird bald übernommen. Bis Ende Jahr sind wir sicher bei 50+!

Aufpassen, Monetas und Chrigu, es gibt hier User, die die Ironie nicht einmal bemerken und möglicherweise sogar noch kaufen!

Ganz ohne Ironie ... ich habe mich gestern - entgegen meinen kürzlichen Absichtserklärungen - auch wieder eingekauft zu CHF 16.65 (wegen der Saritozan-Studie).  Ganz ehrlich gesagt, ich weiss noch nicht, ob dieser Kauf nur ein kurzfristiger Trade wird oder sich in ein längerfristiges Investment wandelt.

Mal schauen, was morgen so läuft. Der FED-Schock scheint an den Märkten erstmal einigermassigen verdaut.

roc71
Bild des Benutzers roc71
Offline
Zuletzt online: 02.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 119

Hier noch ein guter Artikel. (Mai 2016)

http://www.neuro-depesche.de/nachrichten/das-neue-safinamid-ist-breit-ei...

Neue Post-hoc-Analysen klinischer StudienDas neue Safinamid ist breit einsetzbar

Mehrere klinische Studien haben gezeigt, dass Safinamid bei Patienten in mittleren bis späten Parkinson-Stadien mit Fluktuationen eine wirksame und sichere Add-on-Therapie zu L-Dopa darstellt. Nun zeigen neue Post-hoc-Analysen zweier Studien, dass das dopaminerg und zugleich antiglutamaterg wirkende Safinamid bei einem breiten Spektrum von Patienten wirkungsvoll eingesetzt werden kann. Unabhängig von weiteren Medikamenten wurden die motorischen Fluktuationen deutlich verringert, und vier von fünf Parkinson- Kernsymptome gebessert.

In den randomisierten, placebokontrollierten Phase-III-Doppelblindstudien 016 und SETTLE (zus. n = 1218) hat das orale Safinamid – zusätzlich zu einer optimierten, stabilen L-Dopa-Dosis und ggf. weiteren Parkinson-Medikamenten – signifikant die durchschnittliche tägliche On-Zeit (ohne oder ohne beeinträchtigende Dyskinesien) als Primärparameter verlängert und die Off-Zeit verringert.Die jetzt publizierten Post-hoc-Analysen der beiden Studien (n = 971) bewerteten die Wirksamkeit von 1 x tägl. 100 mg Safinamid im gepoolten Kollektiv und in zehn Subgruppen. Im Gesamtkollektiv kam es unter Safinamid zu einer hoch signifikanten Zunahme der durchschnittlichen täglichen On-Zeit um 1,42 h (p < 0,0001). Gegenüber Placebo (+0,58 h) betrug der Unterschied ebenfalls hoch signifikante 0,84 h (p < 0,0001). Analog dazu verringerte Safinamid die durchschnittliche tägliche Off-Zeit gegenüber Baseline um -1,49 h, der Unterschied vs. Placebo (-0,63 h) von 0,86 h war ebenfalls signifikant (p < 0,0001).Eine deutliche Überlegenheit fand sich auch in der Gruppe der 86 Patienten, bei denen Safinamid (oder Placebo) die erste L-Dopa-Zusatzmedikation war – sowohl in der Verlängerung der täglichen On-Zeit (1,49 h vs. 0,33 h; Diff.: 1,16 h; p = 0,0206) als auch der Reduktion der täglichen Off-Zeit (-1,59 h vs. -0,23 h; Diff.: -1,35 h; p = 0,0024). Dieses Muster setzte sich auch in allen weiteren neun, zahlenmäßig jeweils größeren Subgruppen fort: Ob die Patienten eine weitere Therapie mit Dopaminagonisten, Catechol-O-Methyl-Transferase (COMT)- Hemmern oder Amantadin erhielten oder nicht, ob sie unter leichten (tägliche Off-Zeit: ≤ 4 h) oder nicht-leichten motorischen Fluktuationen litten – stets fielen die Unterschiede gegenüber Placebo signifikant aus.Zusätzlich verbesserte Safinamid mit Ausnahme der Haltungsstabilität alle Kardinalsymptome (Bradykinesie, Rigor, Tremor, Gang) sowie die Motorik und die Aktivitäten des täglichen Lebens nach UPDRS III bzw. II.Bei bekannt guter Verträglichkeit sprechen diese Auswertungen dafür, so die Autoren, dass das innovative, dual wirkende Safinamid bei einem sehr großen Spektrum von Patienten vorteilhaft eingesetzt werden kann. JL


Quelle:

Cattaneo C et al.: Safinamide as add-on therapy to levodopa in mid- to late-stage Parkinson's disease fluctuating patients: post hoc analyses of studies 016 and SETTLE. J Parkinsons Dis 2016; 6(1):165-73 Safinamid: Xadago®

 

 

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 05.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 707

roc71 hat am 19.05.2016 - 22:16 folgendes geschrieben:

Hier noch ein guter Artikel. (Mai 2016)

http://www.neuro-depesche.de/nachrichten/das-neue-safinamid-ist-breit-ei...

Neue Post-hoc-Analysen klinischer StudienDas neue Safinamid ist breit einsetzbar

Mehrere klinische Studien haben gezeigt, dass Safinamid bei Patienten in mittleren bis späten Parkinson-Stadien mit Fluktuationen eine wirksame und sichere Add-on-Therapie zu L-Dopa darstellt. Nun zeigen neue Post-hoc-Analysen zweier Studien, dass das dopaminerg und zugleich antiglutamaterg wirkende Safinamid bei einem breiten Spektrum von Patienten wirkungsvoll eingesetzt werden kann. Unabhängig von weiteren Medikamenten wurden die motorischen Fluktuationen deutlich verringert, und vier von fünf Parkinson- Kernsymptome gebessert.

In den randomisierten, placebokontrollierten Phase-III-Doppelblindstudien 016 und SETTLE (zus. n = 1218) hat das orale Safinamid – zusätzlich zu einer optimierten, stabilen L-Dopa-Dosis und ggf. weiteren Parkinson-Medikamenten – signifikant die durchschnittliche tägliche On-Zeit (ohne oder ohne beeinträchtigende Dyskinesien) als Primärparameter verlängert und die Off-Zeit verringert.Die jetzt publizierten Post-hoc-Analysen der beiden Studien (n = 971) bewerteten die Wirksamkeit von 1 x tägl. 100 mg Safinamid im gepoolten Kollektiv und in zehn Subgruppen. Im Gesamtkollektiv kam es unter Safinamid zu einer hoch signifikanten Zunahme der durchschnittlichen täglichen On-Zeit um 1,42 h (p < 0,0001). Gegenüber Placebo (+0,58 h) betrug der Unterschied ebenfalls hoch signifikante 0,84 h (p < 0,0001). Analog dazu verringerte Safinamid die durchschnittliche tägliche Off-Zeit gegenüber Baseline um -1,49 h, der Unterschied vs. Placebo (-0,63 h) von 0,86 h war ebenfalls signifikant (p < 0,0001).Eine deutliche Überlegenheit fand sich auch in der Gruppe der 86 Patienten, bei denen Safinamid (oder Placebo) die erste L-Dopa-Zusatzmedikation war – sowohl in der Verlängerung der täglichen On-Zeit (1,49 h vs. 0,33 h; Diff.: 1,16 h; p = 0,0206) als auch der Reduktion der täglichen Off-Zeit (-1,59 h vs. -0,23 h; Diff.: -1,35 h; p = 0,0024). Dieses Muster setzte sich auch in allen weiteren neun, zahlenmäßig jeweils größeren Subgruppen fort: Ob die Patienten eine weitere Therapie mit Dopaminagonisten, Catechol-O-Methyl-Transferase (COMT)- Hemmern oder Amantadin erhielten oder nicht, ob sie unter leichten (tägliche Off-Zeit: ≤ 4 h) oder nicht-leichten motorischen Fluktuationen litten – stets fielen die Unterschiede gegenüber Placebo signifikant aus.Zusätzlich verbesserte Safinamid mit Ausnahme der Haltungsstabilität alle Kardinalsymptome (Bradykinesie, Rigor, Tremor, Gang) sowie die Motorik und die Aktivitäten des täglichen Lebens nach UPDRS III bzw. II.Bei bekannt guter Verträglichkeit sprechen diese Auswertungen dafür, so die Autoren, dass das innovative, dual wirkende Safinamid bei einem sehr großen Spektrum von Patienten vorteilhaft eingesetzt werden kann. JL


Quelle:

Cattaneo C et al.: Safinamide as add-on therapy to levodopa in mid- to late-stage Parkinson's disease fluctuating patients: post hoc analyses of studies 016 and SETTLE. J Parkinsons Dis 2016; 6(1):165-73 Safinamid: Xadago®

 

 

Danke Smile

Einer der wenigen nützlichen Beiträgen heute im Newron-Forum, nachdem man sich hier wieder mehrheitlich verbal durch den Fleischwolf gedreht hat... 

Tengri Lethos
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'359

@chris0312

Kleiner Wink mit dem Zaunpfahl:

Das ist kein Grund, den ellenlangen Beitrag sogleich in vollem Umfang zu zitieren und damit potentiell das Forum (optisch) voll zu spammen:-)

Master6969
Bild des Benutzers Master6969
Offline
Zuletzt online: 03.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'463

@ young "professional"

 

warum versucht du dich dann zu rechtfertigen und überhaupt warum ist es dir so wichtig uns deine Meinung mitzuteilen, wenn du kein einziges Stück besitzt??? Ich habe meine liebe Mühe dies zu verstehen. Und an robin hood glaube ich schon lange nocht mehr! Nun stellt sich die Frage was könnte der Grund sein? Smile

meine Vermutung lasse ich mal offen Smile

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: -
Kommentare: 524

Master6969 hat am 20.05.2016 - 02:46 folgendes geschrieben:

@ young "professional"

 

warum versucht du dich dann zu rechtfertigen und überhaupt warum ist es dir so wichtig uns deine Meinung mitzuteilen, wenn du kein einziges Stück besitzt??? Ich habe meine liebe Mühe dies zu verstehen. Und an robin hood glaube ich schon lange nocht mehr! Nun stellt sich die Frage was könnte der Grund sein? Smile

meine Vermutung lasse ich mal offen Smile

Ich stelle dir dazu eine Gegenfrage. Ist ein Forum dazu da, dass sich alle beteiligten die Eier kraulen und sich freuen, dass sie alle einer Meinung sind und ihre Aktie gekauft haben?

Oder ist der Sinn eines Forums, dass Meinung für eine Aktie und Gegen eine Aktie aufgeführt werden, damit unbeteiligte und Beteiligte sich eine bessere Meinung über den Titel bilden können?

Bei dir und Kapitalist und vielen vielen anderen habe ich den Eindruck, dass ihr euch nur gegenseitig an die Eier wollt. Manch ein anderer scheint kritische Aussagen hier zu würdigen.

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 13.03.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 889

Also dann melde ich mich als Investierter doch mal wieder. Ich könnte mich in den Arsch beissen, dass ich hier keinen SL gesetzt habe und mit kalkuliertem Verlust raus bin! Alles andere ist schön geredet. Ich sitze nun auf einem Buchverlust mit -33% und bin mir bewusst, dass es einen Riesenrebound braucht um hier wieder in die Gewinnzone zu kommen.

Dennoch und da mögen die Kritiker geteilter Meinung sein; ich bin vom langfristigen Erfolg von NWRN überzeugt und bleibe deshalb investiert.

Allen good luck bei Ihren Investments und ein sonniges Wochenende.

p.s. Mit COPN konnte ich diesen Verlust immerhin wettmachen! Der Gewinn da müsste dann nur noch irgendwann auch realisiert werden;-).

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

Master6969
Bild des Benutzers Master6969
Offline
Zuletzt online: 03.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'463

YoungProfessional hat am 20.05.2016 - 08:36 folgendes geschrieben:

Master6969 hat am 20.05.2016 - 02:46 folgendes geschrieben:

@ young "professional"

 

warum versucht du dich dann zu rechtfertigen und überhaupt warum ist es dir so wichtig uns deine Meinung mitzuteilen, wenn du kein einziges Stück besitzt??? Ich habe meine liebe Mühe dies zu verstehen. Und an robin hood glaube ich schon lange nocht mehr! Nun stellt sich die Frage was könnte der Grund sein? Smile

meine Vermutung lasse ich mal offen Smile

Ich stelle dir dazu eine Gegenfrage. Ist ein Forum dazu da, dass sich alle beteiligten die Eier kraulen und sich freuen, dass sie alle einer Meinung sind und ihre Aktie gekauft haben?

Oder ist der Sinn eines Forums, dass Meinung für eine Aktie und Gegen eine Aktie aufgeführt werden, damit unbeteiligte und Beteiligte sich eine bessere Meinung über den Titel bilden können?

Bei dir und Kapitalist und vielen vielen anderen habe ich den Eindruck, dass ihr euch nur gegenseitig an die Eier wollt. Manch ein anderer scheint kritische Aussagen hier zu würdigen.

Ich akzeptiere kritische Meinungen jedoch mit begründung und das Forum ist genau dafür da pro und kontra! jedoch habe ich von dir noch keine Meinung gehört...  Meine Frage hast du jedoch noch nicht beantwortet. Und warum willst du die Aktie schlecht reden? Ohne investiert zu sein ich verstehe deine Bemühungen daher nicht! Und den robin hood zu spielen naja Smile

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: -
Kommentare: 524

YoungProfessional hat am 18.05.2016 - 09:40 folgendes geschrieben:

 

Hallo Kapitalist. Ich denke du verrenst dich hier.

Sarizotan ist in 80% der Fällen wirksam. Das heisst, dass 4/5 der von Atemproblemen betroffenen Rett-Patienten mit Sarizotan geholfen werden kann. Wie viele aller Rett-Patienten von Atemproblemen betroffen sind, ist damit nicht gesagt... Nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

Niemand bestreitet, dass Sarizotan ein wirtschaftlicher Erfolg sein kann. Es geht hier nur um die Höhe. 500 Millionen pro Jahr ist viel viel viel zu viel, aber das werden wir bei Zeiten sehen. Selbst wenn die Preise auf diesem Niveau von Newron angesetzt werden, muss das erstmal gezahlt werden. Und dass die Krankenkassen einen so horrenden Preis zahlen, wage ich zu bezweifeln. Wir wissen alle, wie sich die Krankenkassen bereits bei normalen Arztrechnungen schwer tun...

Nein ich habe hier in den letzten Tagen nicht oft genug meine Meinung mit Fakten und Begründungen dargelegt...

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: -
Kommentare: 524

YoungProfessional hat am 13.05.2016 - 13:24 folgendes geschrieben:

Theoretisch vielleicht.

1) Ist es nicht sicher, dass das Medikament zugelassen wird. Es bleibt ein Restrisiko

2) Wenn dieses Medikament so gut ist und so sicher zugelassen wird, so viel einbringt, wieso ist dies (Obwohl es doch alle wissen) nicht bereits heute im Kurs eingepreist? Nicht einmal ansatzweise? Scheint wohl doch noch mehr im Weg zu stehen

3) Wie kommt der Autor auf die Behandlungskosten über 50'000 pro Jahr und Person? Er gibt keine Angabe über die Herkunft dieser Zahl. Vielleicht kostet eine Behandlung damit ja am Ende nur 5'000? Ups, dann wäre die ganze schöne Rechnung dahin. Ich bezweifle, dass die Krankenkassen derartige Summen für ein linderndes Medikament bezahlen werden.

Vor allem der dritte Punkt interessiert mich.

 

Ich habe das Gefühl, hier habe ich ebenfalls ganz klar KEINE Argumente zu meiner Position geliefert.

Ich habe öfters meine Meinung dargelegt. Dies ist kein Schlechtreden. Ich tue jedes Mal meine Beweggründe notieren. Ich habe keinen Nerv, noch mehr Post hier zu zitieren. Ich hoffe, deine Behauptungen ohne jeglichen Wahrheitsgehalt werden nun unterlassen.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626

YoungProfessional hat am 20.05.2016 - 10:59 folgendes geschrieben:

YoungProfessional hat am 13.05.2016 - 13:24 folgendes geschrieben:

Theoretisch vielleicht.

1) Ist es nicht sicher, dass das Medikament zugelassen wird. Es bleibt ein Restrisiko

2) Wenn dieses Medikament so gut ist und so sicher zugelassen wird, so viel einbringt, wieso ist dies (Obwohl es doch alle wissen) nicht bereits heute im Kurs eingepreist? Nicht einmal ansatzweise? Scheint wohl doch noch mehr im Weg zu stehen

3) Wie kommt der Autor auf die Behandlungskosten über 50'000 pro Jahr und Person? Er gibt keine Angabe über die Herkunft dieser Zahl. Vielleicht kostet eine Behandlung damit ja am Ende nur 5'000? Ups, dann wäre die ganze schöne Rechnung dahin. Ich bezweifle, dass die Krankenkassen derartige Summen für ein linderndes Medikament bezahlen werden.

Vor allem der dritte Punkt interessiert mich.

 

Ich habe das Gefühl, hier habe ich ebenfalls ganz klar KEINE Argumente zu meiner Position geliefert.

Ich habe öfters meine Meinung dargelegt. Dies ist kein Schlechtreden. Ich tue jedes Mal meine Beweggründe notieren. Ich habe keinen Nerv, noch mehr Post hier zu zitieren. Ich hoffe, deine Behauptungen ohne jeglichen Wahrheitsgehalt werden nun unterlassen.

Ein "nur linderndes Medikament" wie Du schreibst hätte eben in diesem Fall eine Lebensverlängerung zur Folge, da diese Apnoeanfälle zum Erstickungstod führen können! Damit wären wir wieder auf der Stufe von Krebsmedikamenten die teilweise lediglich das Leben um wenige Monate verlängern und für die jeweils Kosten in der Höhe von Fr. 100'000.- und mehr übernommen werden! Das Bundesgericht hat einmal definiert dass Kosten bis zu Fr. 200'000.- pro Patient und Jahr als Obergrenze zu verstehen sind die Krankenkassen übernehmen müssen.

Dir fehlt eben vor allem das Fachwissen darüber was im Medikamentenmarkt üblich ist.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Miguelito
Bild des Benutzers Miguelito
Offline
Zuletzt online: 05.12.2017
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'351

Wollte mich hier auch nicht wieder melden aber na ja.

In Deinem Punkt 3 kritisiert Du eine Annahme im Bericht für die Behandlungspunkte und stellst Deine eigene These auf über den Behandlungspreis, auch nicht viel besser oder ??

Im Weiteren hegst Du zweifel ob Krankenkassen dies bezahlen, ich kann Dir versichern die bezahlen noch ganz andere Summen und Therapien.

Ist ja auch egal wünsche Dir auf jedenfall alles gute uns uns allen, dass Newron nicht dahin fällt wo Du si kaufen möchtest

Erfolg mit Verstand

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: -
Kommentare: 524

Ihr habt eine andere Meinung als ich und dies in OK. Die Zeit wird zeigen, wer Recht hat. Ich werde euch daran erinnern.

Und ihr müsst keine Sorgen haben, dass ich günstig einsteigen will. Da wären selbst 10 Rappen für mich zu hoch im aktuellen Umfeld und der ungewissen Ausgangslage. Anstatt hier einzusteigen kann man grad ins Casino gehen.

Jedenfalls habe ich meine Meinung zu Newron dargelegt. Ihr könnt weiter rummotzen und mich als basher bezeichnen, oder ihr akzeptiert einfach, dass es auch andere Meinungen auf dieser Welt gibt. Komisch, dass eure Eltern damals es versäumt haben, euch das beizubringen.

 

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626

YoungProfessional hat am 20.05.2016 - 11:29 folgendes geschrieben:

Ihr habt eine andere Meinung als ich und dies in OK. Die Zeit wird zeigen, wer Recht hat. Ich werde euch daran erinnern.

 

 

Logischerweise steht und fällt alles damit ob Sarizotan zugelassen wird oder nicht, und dafür bist weder Du noch wir zuständig sondern die FDA.

Besser reich und gesund als arm und krank!

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: -
Kommentare: 524

Kapitalist hat am 20.05.2016 - 11:32 folgendes geschrieben:

YoungProfessional hat am 20.05.2016 - 11:29 folgendes geschrieben:

Ihr habt eine andere Meinung als ich und dies in OK. Die Zeit wird zeigen, wer Recht hat. Ich werde euch daran erinnern.

 

 

Logischerweise steht und fällt alles damit ob Sarizotan zugelassen wird oder nicht, und dafür bist weder Du noch wir zuständig sondern die FDA.

Das ist korrekt. Und immer wieder habe ich betont, dass es nicht sicher ist, ob es zugelassen wird. Nur ihr verhaltet euch immer so, als ob dies zu 100% klappen würde. Was passiert wenns keine Zulassung gibt? Wo steht der Kurs dann? Dann könnt ihr erstmal nochmal 50% Buchverlust schreiben.

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 03.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'911

YoungProfessional hat am 20.05.2016 - 11:35 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 20.05.2016 - 11:32 folgendes geschrieben:

YoungProfessional hat am 20.05.2016 - 11:29 folgendes geschrieben:

Ihr habt eine andere Meinung als ich und dies in OK. Die Zeit wird zeigen, wer Recht hat. Ich werde euch daran erinnern.

 

 

Logischerweise steht und fällt alles damit ob Sarizotan zugelassen wird oder nicht, und dafür bist weder Du noch wir zuständig sondern die FDA.

Das ist korrekt. Und immer wieder habe ich betont, dass es nicht sicher ist, ob es zugelassen wird. Nur ihr verhaltet euch immer so, als ob dies zu 100% klappen würde. Was passiert wenns keine Zulassung gibt? Wo steht der Kurs dann? Dann könnt ihr erstmal nochmal 50% Buchverlust schreiben.

Fakt ist: Der realtime Kurs von 11.45 h war bei 16.75. Es gibt eine (1!) Brokerempfehlung auf UBS Quotes im Feld "strong buy", mitte. 

P.S. Volumen heute bis 11.45 liegt bei 7247 Stück. Was eigentlich allen "Verschwörungstheoretikern" deutlich machen sollte, dass dieses kleine Forum NULL Auswirkungen auf den Kurs hat!

Seiten