Newron

Newron Aktie 

Valor: 2791431 / Symbol: NWRN
  • 6.710 CHF
  • -2.04% -0.140
  • 13.12.2019 17:30:16
50'841 posts / 0 new
Letzter Beitrag
XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 532

ursinho007 hat am 21.06.2016 - 18:12 folgendes geschrieben:

Selbstverständlich habe ich vor 5 Jahren nur eine kleine Position gekauft und im Laufe der Jahre immer wieder Zukäufe getätigt.

Du hast ja wohl deine Newron auch nicht alle auf einmal gekauft!

Da hast du aber schön in fallende Kurse gekauft und das 5 Jahre lang! Und du schwaffelst in einem vorherigen Posting von Newron, irgendwas "rette sich wer kann".

Dich nimmt doch keiner Ernst.

no risk...no fun...

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'616

ursinho007 hat am 21.06.2016 - 18:12 folgendes geschrieben:

Selbstverständlich habe ich vor 5 Jahren nur eine kleine Position gekauft und im Laufe der Jahre immer wieder Zukäufe getätigt.

Du hast ja wohl deine Newron auch nicht alle auf einmal gekauft!

Zufälligerweise habe ich tatsächlich vor knapp 5 Jahren 20'000 Stück Newron zu 1.78 gekauft, ich habe das damals auch gepostet. Deine coral gold sind aber im Laufe der letzten 5 Jahre angestiegen und dann bös gefallen, da must Du wohl noch etwas warten bis Du reich wirst damit.

 

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 14.12.2019
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'676

Das Minengeschäft ist doch wohl etwas ganz anderes als das Pharmageschäft.

Der Vergleich dieser beiden Gesellschaften ist sinnlos. Ich wollte mit meiner Einfügung von Coral Gold eigentlich nur sagen, dass sich Geduld auszahlen kann und dies anhand eines realen Beispieles demonstrieren, dass sich jüst heute manifestiert hat!

Egal, was ihr weiter schreibt, entscheidend für mich ist, dass die Bombenmeldung heute gekommen ist und nebst dem Riesengewinn natürlich einfach auch  in mir eine grosse Freude auslöst, wenn man solange gewartet hat.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 05.12.2019
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 377
mutig weiter

@YoungProf

Schreib nur mutig deine Ansichten nieder! Nur wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zu den Quellen.

Ich finde deine Argumente eine Bereicherung, auch wenn ich vielfach anderer Ansicht bin (bin auch stark investiert). Habe früher viel zu viel auf Typen wie "Kapi, XC, Buenavista" gehört, die absolut nur ihre eigenen Interessen vertreten. Da ist mir deine Berichterstattung viel viel lieber!!

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 14.12.2019
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'676

@kirschbaum

Du hast es auf den Punkt gebracht!

Die Beiträge von YoungProf scheinen mir einiges professioneller zu sein als die dieser blinden Sektenbrüder. Aber schlussendlich ist es halt auf dieser Erde schon immer so gewesen, dass die Leithammels auf Kosten des Dummvolkes reich geworden sind. Das ist der Herdentrieb des Menschen und daran wird sich offenbar trotz grossen wissenschaftlichen Fortschritten nichts ändern.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 13.11.2015
Kommentare: 372

YoungProfessional hat am 21.06.2016 - 16:51 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 21.06.2016 - 16:42 folgendes geschrieben:

In dem Fall hat ja Sarizotan recht: Du redest den Titel runter um möglichst billig einzusteigen!

 

Falsch. Ich nehme aus immer genannten Gründen und Charttechnik an, dass er fallen wird. Sobald die Zeichen sich drehen, kaufe ich. Ist praktisch, um nicht mitten ins fallende Messer zu greifen. Solltest du mal ausprobieren.

Du bist sicher auch einer der immer auf dem Höchstpunkt verkaufen und auf dem Tiefsten wieder kaufen kann.... 

Ich finde es ehrlich gesagt ein wenig erbärmlich wie man sich damit immer so brüsten muss, meistens ist es dann das pure Gegenteil!

Monetas
Bild des Benutzers Monetas
Offline
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 09.01.2015
Kommentare: 378

Ich bitte alle Pessimisten und Realisten hier weiter zu schreiben, es ist wichtig alle Börsenneulinge vor einem Fehlinvestment in Newron zu warnen!

Ich vermute das die Pusher Kapi, Buenavista etc. im Auftrag von Firmen arbeiten um das Märchen von einem "Investment" aufrecht zu erhalten. Die letzten beissen dann die Hunde und die Pusher lachen mit ihren Provisionen ins Fäustchen.

Hände weg von Newron!

Master6969
Bild des Benutzers Master6969
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 10.12.2012
Kommentare: 1'440

Monetas hat am 21.06.2016 - 22:29 folgendes geschrieben:

Ich bitte alle Pessimisten und Realisten hier weiter zu schreiben, es ist wichtig alle Börsenneulinge vor einem Fehlinvestment in Newron zu warnen!

Ich vermute das die Pusher Kapi, Buenavista etc. im Auftrag von Firmen arbeiten um das Märchen von einem "Investment" aufrecht zu erhalten. Die letzten beissen dann die Hunde und die Pusher lachen mit ihren Provisionen ins Fäustchen.

Hände weg von Newron!

Smile der war gut ... Begründung? Unglaublich was hier wieder abgeht Smile bald werden wir erlöst Smile

Tengri Lethos
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2013
Kommentare: 1'333

Also, ich finde YoungProf auch etwas überheblich oder zumindest besserwisserischer im Schreibstil, ebenso fällt mir ein etwas übertriebener Rechtfertigungdrang auf, ABER: ich meine, man sollte zwei Dinge berücksichtigen zu seiner Entlastung, bevor man beleidigend wird !

1. Er ist erst seit kurzem im Forum. Wenn wir ehrlich sind, hatten wir doch zu Beginn, nach unseren ersten Käufen, alle eine ähnliche Einstellung, nämlich eine zuversichtliche bis euphorische, dass wir es schaffen würden, den Gesamtmarkt zu schlagen. Dass dies nicht so einfach ist, mussten wir dann mit der Zeit schmerzhaft erfahren. Wie viele Pusher habe ich in den letzten 3 Jahren im Newron-Thread kommen und gehen sehen ? Ich kann sie nicht zählen, mich kaum mehr an ihre Namen erinnern. Als letzter kommt mir "Stratos" in den Sinn. Auch er war plötzlich weg. User wie Kapitalist, Per, Master6969 und wenige weitere hingegen bleiben, sie haben bewiesen, dass sie den Markt vielleicht nicht schlagen, aber darin zumindest überleben können.

 

2. Wenn das eigene Depot im Plus ist, steigt das Selbstwertgefühl - und in verständlichem Rahmen natürlich zu recht. Auch hier sollten wir alle dazu stehen können: Wenn wir selber Gewinne realisieren, schreiben wir mehr Forum-Beiträge und positiv gemünzte. Verbuchen wir hingegen - natürlich unerwartet und ungerechtfertigt - Verluste, werden wir entweder schweigsamer, schreiben frustriert negative Beiträge oder verabschieden uns entnervt von der Börse.

 

Wie auch immer, viele der langjährig Investierten (oder wie ich eher Trader, sprich rein-raus, rein-raus) verstehen die Hintergründe und Fundamentalen eines Titels tendenziell besser als ein Newcomer wie YoungProf, der an den Börsen die ersten Schritte macht und sich erst bestätigen, bewähren muss.

Böse sein sollte man trotzdem nicht, bei Newron lief in letzter Zeit einiges schief, und das ist auch ein Hauptgrund für die tieferen Kurse. Es ist schon so, dass man dies in diesem Thread gar nicht - oder nur sehr bedacht - schreiben darf, ohne gleich gehämmert zu werden.

Aber das @YoungProf wirst Du inzwischen auch bemerkt haben. Ich wünsche Dir etwas mehr Gelassenheit, gerade wo Du ja mit NWRN keine Verluste erleidest, da nicht investiert.

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

Guten Morgen liebe Newroner,

ich hoffe, ihr habt gut geschlafen und eure schlechte Stimmung abschwellen lassen.

Ich möchte hier, auch um auf den guten Beitrag von Tengri zurückzukommen, noch ein Statement abgeben. Ich kann verstehen, dass einige Investoren eine andere Meinung haben als ich. Ich kann verstehen, dass auch einige davon bereits sehr lange hier in diesem Forum unterwegs sind und einige Basher und Idioten gesehen haben. Ich kann verstehen, dass einige hier vermutlich mehr Erfahrung haben als ich. Ebenfalls erkenne ich an, dass meine Ausdrucksweise ab und an etwas provokant herüber kommt. Es ist nicht so gemeint und ich möchte mich dafür entschuldigen.

Was ich aber nicht verstehen kann, gerade bei so erfahrenen Leuten hier, ist, wie ich nur wegen meiner Meinung persönlich angefeindet werde. Ich kann nicht verstehen, dass ich wegen meinem User-Namen für unerfahren und 16 Jahre alt gehalten werde. Ich kann nicht verstehen, woher Leute wegen meinem Namens auf meine Kenntnisse schliessen. Ich kann nicht verstehen, wieso von so erfahrenen und guten Investoren eine konträre Meinung nicht akzeptiert und anerkannt wird. Wann habt ihr aufgehört, eure Investments durch andere Meinungen auf Qualität zu überprüfen? Seid ihr vielleicht wegen eurer Erfahrung ein wenig ignorant und überheblich gegenüber neuen Usern hier geworden? Nur weil ich hier erst zwei Jahre dabei bin, heisst das nicht, dass ich mich erst seit dieser Zeit an der Börse bewege?

Ich kann nicht verstehen, wie manche hier in ihrem Alter derartige Umgangsformen an den Tag legen. Ich kann nicht verstehen, wie das von so vielen anderen noch unterstützt wird, nur weil man hier anonym ist.

Wäret ihr am Anfang mit sowas konfrontiert worden, wie hättet ihr euch verhalten? Denkt mal drüber nach...

Nur einem könnt ihr euch sicher sein. Ich werde nicht aufgrund eurer Kommentare meine von mir selbst gebildete Meinung ändern, solange ihr keine stichhaltigen Gründe für einen Kauf von Newron bietet. Denn wirkliche Gründe habe ich von euch bis heute auf 100 Foren-Seiten fast keine gehört.

Und Tengri hat vollkommen Recht. Ich bin mir sicher, einige von euch haben viel mehr fundamentales Wissen zu Newron als ich. Aber wieso gibt keiner von euch das weiter? Erwartet ihr, dass ich 1400 Seiten hier durchlese? Anstatt mich zu beleidigen, könntet ihr mir einfach sagen, weshalb ihr Newron so gut findet. Wie wärs?

Dann kann ich mein Wissen erweitern. Das ist doch der Sinn von dem Forum hier.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'616

YoungProfessional hat am 20.06.2016 - 11:38 folgendes geschrieben:

 

Ich würde mir überlegen, heute oder morgen zu verkaufen, die zu erwartenden Baisse an den beiden Tagen vor dem Brexit auszulassen und dann im Tief, vllt 5-6% tiefer am Donnerstag, wieder zu kaufen. Wäre ne schöne kurzfristige Rendite, bevor man das Comeback beim abgelehnten Brexit voll mitnimmt.

Als Du diesen Vorschlag gemacht hast war der Kurs auf 14.80, jetzt zwei Tage später liegt der Kurs auf 16.40! Du lagst also wieder einmal total daneben.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Fanz
Bild des Benutzers Fanz
Offline
Zuletzt online: 18.09.2019
Mitglied seit: 29.05.2014
Kommentare: 55

Servus

 

Da wird ja wieder mal schon über den Titel diskutiert.

 

Leute, bitte mit Anstand. Zwar teile ich nicht die Meinung von YP, jedoch schätze ich seine Art. Seine Beiträge sich für mich nicht mal provokant, sondern einfach dem Titel negativ gesinnt. Was die Befürworter jedoch an primitiven Antworten bereit haben... ich kann mich nur "fremdschämen".

 

Denkt mal über folgendes nach:

- Wenn einer ohne Grundlagen etwas Gutes über Newron schreibt, wird derjenige direkt in den Himmel gelobt

- Wenn einer ohne Grundlagen etwas Schlechtes über Newron schreibt, wird derjenige angefeindet, runtergemach und aufgefordert, Beweise zu bringen. Notabene von Leuten, welche die eigene Meinung auch nur kundtun und nicht belegen...

 

Echt tragisch sowas. I,ich lese die Beiträge von YP gerne, da ich andere Meinungen schätze. Dies ist die Grundlage für eine Diskussion, was doch der Sinn eines Forums ist. Von meinem Standpunk her sollen sich also die Leute mit aus dem Forum entfernen oder  in einen Anderen Thread verziehen, welche sich nicht anständig ausdrücken können oder keine anderen Meinungen zulassen!

 

Gruss

 

Fanz

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

@Kapi

Ich habe die Unruhe vor dem Brexit überschätzt.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351

http://www.newron.com/ENG/Default.aspx?SEZ=5&PAG=206

 

Neuer ValuationLab-Report mit einem fairen NPV von Fr. 39.-!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'616

YoungProfessional hat am 22.06.2016 - 10:30 folgendes geschrieben:

@Kapi

Ich habe die Unruhe vor dem Brexit überschätzt. Lag ungefähr so falsch, wie du bei Kuros Smile

Jetzt verdrehst Du die Tatsachen schon wieder! Bei Kuros stieg der Kurs von 0.26 auf 0.36 (also knapp 40%!) auf die Mitteilung hin dass ein Reversesplit von 100:1 durchgeführt wird. Du warst derjenige der behauptet hat dass da kein Zusammenhang bestehe!

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'616

Zyndicate hat am 22.06.2016 - 10:31 folgendes geschrieben:

http://www.newron.com/ENG/Default.aspx?SEZ=5&PAG=206

 

Neuer ValuationLab-Report mit einem fairen NPV von Fr. 39.-!

Endlich wieder einmal ein Lichtblick!

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

@Kapi

Egal, gehört nicht in das Forum, lösche meinen Beitrag deshalb..

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

Ich finde vor Allem diese Grafik ganz interessant:

AnhangGröße
Image icon life_cycle_positioning.jpg168.97 KB
Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'918

Interessant im ValuationLab-Report ist das von ihnen geschätzte Datum für das refiling FDA: H1 2017! Das nur mal für die Übereifrigen, die meinten, das sei schnell zu erledigen.

Dann gibt der Bericht die Wahrscheinlichkeit für einen Erfolg von Evenamide mit 15% an. Auch hier sprachen die Optimisten von weitaus mehr. Aber so ist es: ZNS-Medis sind hoch komplex und mit grösseren Unsicherheiten/Risiken behaftet als beispielsweise GI-Produkte aus einer erprobten MMX-Technologie von Cosmo.

Für Sarizotan rechnen sie mit 25% Zulassungswahrscheinlichkeit. Mag so sein.

Was aber bei Newron vergessen wurde, sind die Unsicherheitsfaktoren, die einerseits hausgemacht sind, zum anderen aus der nicht immer glücklichen Zusammenarbeit (oder Gegenarbeit) mit dem Hause Zambon resultieren und die desaströse Kommunikation beider Firmen.

Ich bleibe dabei: Bei Kursen unter 15 für mich ein klarer Kauf, zwischen 16 und 17.50 traden möglich, was danach (nach September bis Ende Jahr kommt, weiss ich nicht.

Aber Kurse von +/- 39 in 18-24 Monaten wären ja schon OK.

Bin mal gespannt, was die "100 Franken Plus"-Propheten da zu sagen haben.

 

Nik
Bild des Benutzers Nik
Offline
Zuletzt online: 23.06.2016
Mitglied seit: 13.02.2015
Kommentare: 69
WO ist der Fuchs

Fuchslein ich vermisse deine Prophezeiung, jetzt haben wir knapp 30 Grad, wie gehts weiter ?

(sollten wir nicht jetzt ende Juni 30 Grad und 30 CHF Kurse haben ?)

anubis87
Bild des Benutzers anubis87
Offline
Zuletzt online: 19.11.2019
Mitglied seit: 12.08.2013
Kommentare: 93

Domtom01 hat am 22.06.2016 - 11:09 folgendes geschrieben:

Interessant im ValuationLab-Report ist das von ihnen geschätzte Datum für das refiling FDA: H1 2017! Das nur mal für die Übereifrigen, die meinten, das sei schnell zu erledigen.

Dann gibt der Bericht die Wahrscheinlichkeit für einen Erfolg von Evenamide mit 15% an. Auch hier sprachen die Optimisten von weitaus mehr. Aber so ist es: ZNS-Medis sind hoch komplex und mit grösseren Unsicherheiten/Risiken behaftet als beispielsweise GI-Produkte aus einer erprobten MMX-Technologie von Cosmo.

Für Sarizotan rechnen sie mit 25% Zulassungswahrscheinlichkeit. Mag so sein.

Was aber bei Newron vergessen wurde, sind die Unsicherheitsfaktoren, die einerseits hausgemacht sind, zum anderen aus der nicht immer glücklichen Zusammenarbeit (oder Gegenarbeit) mit dem Hause Zambon resultieren und die desaströse Kommunikation beider Firmen.

Ich bleibe dabei: Bei Kursen unter 15 für mich ein klarer Kauf, zwischen 16 und 17.50 traden möglich, was danach (nach September bis Ende Jahr kommt, weiss ich nicht.

Aber Kurse von +/- 39 in 18-24 Monaten wären ja schon OK.

Bin mal gespannt, was die "100 Franken Plus"-Propheten da zu sagen haben.

 

Ich bin kein "100-Franken Plus" - Prophet... Aber die könnten sagen, dass die faire Bewertung (nach DCF) gemäss Valuationlab in 18-24 Monaten bei 80.- liegen müsste, sofern die Meilensteine erzielt werden. Soweit entfernt sind die 100.- dann auch nicht mehr. Natürlich unter der Voraussetzung, dass die Meilensteine erzielt werden.

Ein Potential für Kurse um 100.- langfristig ist also entsprechend vorhanden. Genau so besteht ein Risiko für Einstellige Kurse... Sollte Xadago doch Aids verursachen oder so zum Beispiel... Wer weiss... 

pfuetze
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Zuletzt online: 02.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 449

auch auf der PR-Front geht etwas bei Zambon...

siehe www.zambonpharma.com bei News respektive www.myperfectdish.eu

step by step...

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'616

anubis87 hat am 22.06.2016 - 11:43 folgendes geschrieben:

Domtom01 hat am 22.06.2016 - 11:09 folgendes geschrieben:

Interessant im ValuationLab-Report ist das von ihnen geschätzte Datum für das refiling FDA: H1 2017! Das nur mal für die Übereifrigen, die meinten, das sei schnell zu erledigen.

Dann gibt der Bericht die Wahrscheinlichkeit für einen Erfolg von Evenamide mit 15% an. Auch hier sprachen die Optimisten von weitaus mehr. Aber so ist es: ZNS-Medis sind hoch komplex und mit grösseren Unsicherheiten/Risiken behaftet als beispielsweise GI-Produkte aus einer erprobten MMX-Technologie von Cosmo.

Für Sarizotan rechnen sie mit 25% Zulassungswahrscheinlichkeit. Mag so sein.

Was aber bei Newron vergessen wurde, sind die Unsicherheitsfaktoren, die einerseits hausgemacht sind, zum anderen aus der nicht immer glücklichen Zusammenarbeit (oder Gegenarbeit) mit dem Hause Zambon resultieren und die desaströse Kommunikation beider Firmen.

Ich bleibe dabei: Bei Kursen unter 15 für mich ein klarer Kauf, zwischen 16 und 17.50 traden möglich, was danach (nach September bis Ende Jahr kommt, weiss ich nicht.

Aber Kurse von +/- 39 in 18-24 Monaten wären ja schon OK.

Bin mal gespannt, was die "100 Franken Plus"-Propheten da zu sagen haben.

 

Ich bin kein "100-Franken Plus" - Prophet... Aber die könnten sagen, dass die faire Bewertung (nach DCF) gemäss Valuationlab in 18-24 Monaten bei 80.- liegen müsste, sofern die Meilensteine erzielt werden. Soweit entfernt sind die 100.- dann auch nicht mehr. Natürlich unter der Voraussetzung, dass die Meilensteine erzielt werden.

Ein Potential für Kurse um 100.- langfristig ist also entsprechend vorhanden. Genau so besteht ein Risiko für Einstellige Kurse... Sollte Xadago doch Aids verursachen oder so zum Beispiel... Wer weiss... 

Das ist natürlich Quatsch: Aids ist eine Infektionskrankheit verursacht durch ein Virus! Es geht nur darum ob Xadago eine berauschende Wirkung hat und allenfalls abhängig macht (Suchtfaktor). Diese Daten wurden sicher in der Phase II erfasst, die müssen vermutlich lediglich aus den vorhandenen Prüfprotokollen speziell herausgearbeitet werden!

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

Vermutlich müssen die Daten lediglich aus den vorhandenen Prüfprotokollen speziell herausgearbeitet werden. Aber was ist, wenn sie den Aspekt einfach in der Hektik vergessen haben? Ich nehme nicht an, die Patienten können im Nachhinein einfach dazu befragt werden. Dann wäre eine komplett neue Studie notwendig, oder?

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'616

YoungProfessional hat am 22.06.2016 - 16:09 folgendes geschrieben:

Vermutlich müssen die Daten lediglich aus den vorhandenen Prüfprotokollen speziell herausgearbeitet werden. Aber was ist, wenn sie den Aspekt einfach in der Hektik vergessen haben? Ich nehme nicht an, die Patienten können im Nachhinein einfach dazu befragt werden. Dann wäre eine komplett neue Studie notwendig, oder?

Diese Tests wurden von Merck durchgeführt. So ein grosser Pharmakonzern sollte eigentlich genügend Erfahrung darin haben was getestet werden muss. Ganz klar ist dass die geforderten Daten unter den Begriff Nebenwirkungen fallen und die werden in der Phase II getestet.

Die Auswertung wurde dann von Zambon vorgenommen da Merck die Lizenz für Safinamide zurückgegeben hatte. Zambon hatte natürlich keine Erfahrung in der Einreichung von Zulassungen da sie bis anhin ein Generikafabrikant waren. Ich vermute dass Zambon dann den Fehler begangen hat da ihnen die Erfahrung bei Zulassungsverfahren fehlt.

 

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

Danke Kapi, dann muss man sich wenigstens keine Sorgen machen, dass die Studie hinfällig ist!

pageup
Bild des Benutzers pageup
Offline
Zuletzt online: 02.10.2019
Mitglied seit: 22.07.2014
Kommentare: 377

Was genau noch eingereicht werden muss und wie lange dass dauert wird uns Weber hoffentlich bald berichten. Was mich fast noch mehr interessiert ist die Umsatzentwicklung von Xadago in Europa. Das erfahren wir im September. Bin aber nicht mehr sicher ob vorher noch andere News kommen. 

00ps
Bild des Benutzers 00ps
Offline
Zuletzt online: 11.10.2019
Mitglied seit: 25.04.2012
Kommentare: 127

Im ValuationLab Report geht man auch nur von einer Annahme aus! Heisst nicht, dass H1 2017 ein fixer Termin ist... Um in diesem Punkt absolute Gewissheit zu erlangen, heisst es einfach, auf offizielle News von Newron zu warten... Die Erfolgswahrscheinlichkeit (NW-3509 / Sarizotan) liegen gem. Bericht bei 15% und 25%, nicht wirklich hoch... Wenn aber ein Medikament durchkommt, gibts hier die grosse Kohle... Und darauf warten wir hier doch, nicht? Also nix von schnell und ohne News auf 100.- pro Aktie... Durchhalten... Jaaaaaaaaahre... Nicht falsch verstehen, ich bin investiert und bleibe investiert! Man soll sich einfach bewusst sein, worauf man sich einlässt!

sarastro
Bild des Benutzers sarastro
Offline
Zuletzt online: 11.12.2019
Mitglied seit: 06.12.2014
Kommentare: 610
Suchtpotential

pageup hat am 22.06.2016 - 16:43 folgendes geschrieben:

Was genau noch eingereicht werden muss und wie lange dass dauert wird uns Weber hoffentlich bald berichten. Was mich fast noch mehr interessiert ist die Umsatzentwicklung von Xadago in Europa. Das erfahren wir im September. Bin aber nicht mehr sicher ob vorher noch andere News kommen. 

Natürlich gehört die Erhebung des Suchtpotentials in jede Testphase III bei neuroaktiven Substanzen wie beispielsweise Xadago. So gesehen hatte Newron riesiges Glück, dass das Fehlen dieser Erhebung bei der EU (und Swissmedic) übersehen wurde. Sollte dieser Nachweis nicht gelingen, droht sogar eine nachträgliche Aberkennung der Zulassung oder es würde zumindest eine verschärfte Verschreibungspflicht verfügt. Bei verschärfter Rezeptpflicht entsteht erheblicher administrativer Aufwand, was Ärzte davon abhalten kann, das Medikament überhaupt anzuwenden. Ferner würde in diesem Fall die Logistik bedeutend teurer, weil die gesamte Produktion und Lieferkette lückenlos überwacht werden müsste.

Ich glaube kaum, dass aus dem bestehenden Sample die Suchtfrage nachträglich noch geklärt werden kann. Es müsste nämlich bei sämtlichen Probanden erhoben werden, auch wenn deren Adressen nicht mehr bekannt sind oder sie inzwischen verstorben sind (was bei der reduzierten Lebenserwartung dieser Patienten bereits mehrfach eingetroffen sein könnte). Vermutlich muss also eine Studie mit neuen Probanden erstellt werden.

Das ganze Durcheinander zeigt, wie dilettantisch bei Newron  gearbeitet wird. Für mich ein zusätzlicher Grund, diese Aktie zu meiden.

NB. Hinweis für Newron: Auch Sarizotan könnte ein Suchtpotential haben. Also, liebe Mangeranfänger, was muss man bei der Planung der Phase III für Sarizotan noch alles erheben?

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'616

sarastro hat am 22.06.2016 - 17:40 folgendes geschrieben:

pageup hat am 22.06.2016 - 16:43 folgendes geschrieben:

Was genau noch eingereicht werden muss und wie lange dass dauert wird uns Weber hoffentlich bald berichten. Was mich fast noch mehr interessiert ist die Umsatzentwicklung von Xadago in Europa. Das erfahren wir im September. Bin aber nicht mehr sicher ob vorher noch andere News kommen. 

Natürlich gehört die Erhebung des Suchtpotentials in jede Testphase III bei neuroaktiven Substanzen wie beispielsweise Xadago. So gesehen hatte Newron riesiges Glück, dass das Fehlen dieser Erhebung bei der EU (und Swissmedic) übersehen wurde. Sollte dieser Nachweis nicht gelingen, droht sogar eine nachträgliche Aberkennung der Zulassung oder es würde zumindest eine verschärfte Verschreibungspflicht verfügt. Bei verschärfter Rezeptpflicht entsteht erheblicher administrativer Aufwand, was Ärzte davon abhalten kann, das Medikament überhaupt anzuwenden.

Ich glaube kaum, dass aus dem bestehenden Sample die Suchtfrage nachträglich noch geklärt werden kann. Es müsste nämlich bei sämtlichen Probanden erhoben werden, auch wenn deren Adressen nicht mehr bekannt sind oder sie inzwischen verstorben sind (was bei der reduzierten Lebenserwartung dieser Patienten bereits mehrfach eingetroffen sein könnte). Vermutlich muss also eine Studie mit neuen Probanden erstellt werden.

Das ganze Durcheinander zeigt, wie dilettantisch bei Newron  gearbeitet wird. Für mich ein zusätzlicher Grund, diese Aktie zu meiden.

NB. Hinweis für Newron: Auch Sarizotan könnte ein Suchtpotential haben. Also, liebe Mangeranfänger, was muss man bei der Planung der Phase III für Sarizotan noch alles erheben?

1. Nebenwirkungen werden in der Phase II an gesunden Probanden getestet! Von denen wird ja vermutlich noch keiner gestorben sein! Die Daten wurden von Merck sicher erhoben, jedoch von Zambon/Newron nicht speziell herausgearbeitet.

2. Für Sarizotan wurde das Versuchsprotokoll von der FDA genehmigt, das sollte eigentlich auch solche Sachen wie Suchtpotential usw. beinhalten.

 

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Seiten