CS

CS Aktie - Credit Suisse Aktie 

Valor: 1213853 / Symbol: CSGN
  • 13.520 CHF
  • +0.07% +0.010
  • 24.04.2019 17:30:36
4'007 posts / 0 new
Letzter Beitrag
YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

Vor allem zeigt das, in welch risikoreichen Bereichen die CS tätig sein muss, um eine solche Gefahr auszustrahlen.

Tengri Lethos
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Zuletzt online: 23.04.2019
Mitglied seit: 10.11.2013
Kommentare: 1'287

YoungProfessional hat am 01.07.2016 - 15:11 folgendes geschrieben:

Vor allem zeigt das, in welch risikoreichen Bereichen die CS tätig sein muss, um eine solche Gefahr auszustrahlen.

Bei der Deutschen Bank sind es die Derivatives - in Höhe von über 70 Billionen USD.

Wie stark die CS dem Derivate-Markt ausgesetzt ist, weiss ich nicht. Parallelen sind offenbar vorhanden:

 Will the Next Financial Crisis Come From Europe? (DB, CS) ?

 

Derivative Exposure for Struggling European Banks

By early 2016, stock prices hit pre-Great Recession levels for some large European banks, including Deutsche Bank AG (NYSE: DB), UniCredit SpA and Credit Suisse Group (NYSE: CS). The situation for Deutsche Bank was particularly troubling. The German-based giant lost 35% of its market value between Jan. 1 and May 16.

By 2015, Deutsche Bank was reporting between $64 and $75 trillion in potential derivative obligations, or more than 20 times the size of the German economy. If its stock price craters in 2016, Deutsche Bank's counterparties may grow nervous and terminate their contracts. The bank does not have the capital to meet those obligations, which means those counterparties could suddenly have their own balance sheet problems.

Deutsche Bank is not alone. HSBC Holdings (NYSE: HBC) showed trillions in derivatives exposure as well. By May 2016, Europe's SIFIs had entered into derivatives contracts that exceeded the gross domestic product (GDP) of the entire world economy. This is similar to the pre-2008 U.S. financial system, when huge derivative exposure helped bankrupt Lehman Brothers.

Read more: Will the Next Financial Crisis Come From Europe? (DB, CS) | Investopedia http://www.investopedia.com/articles/markets/061116/will-next-financial-crisis-come-europe-db-cs.asp#ixzz4DAAM05vC

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'514

Speedy3 hat am 01.07.2016 - 06:26 folgendes geschrieben:

90% der aktuellen CS Rating sind 30-70% höher als der aktuelle Kurs. Heute fackeln wir den Shorties kräftig den A..... ab. Soros und seine Handlanger werden heute viel zu tun haben.

 

 

So wie vorausgesagt, die ärmsten Shorties sind am Kühlen ihres verbrannten Hintern. Nützt leider nichts, da nun die Düsenstufe gezündet wird. Das braucht spätentens am Montag früh die ersten Hautverpflanzungen. Würde gerne den Spitalbesuch machen, wo alle CS-Shorties mit ihrem verbrannten Hintern liegen, das wäre ein Augenschmaus ROFL  ROFL  ROFL

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

Speedy, du bist schon seltsam.

Geht die CS rauf, reisst du dein Schnabel immer am weitesten auf. Machst dich über die Gegenseite lustig.

Fällt die CS, verkriechst du dich immer in deinem stillen Kämmerlein.

Ist die CS neutral, schmetterst du Durchhalteparolen.

 

Ist ganz lustig, du bist ein gutes Beispiel für: Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn. Wenn du an 10 Tagen den Anstieg der CS predigst, naja, dann hast du an 3-4 Tagen Recht. Gratulation für deine hellseherischen Künste! An den andern 6 Tagen hört man dafür nichts mehr von dir.

Dafür kommt das Sprichwort, wer austeilt, muss auch einstecken können, bei dir eindeutig zu kurz.

PS: Auch 3 Smileys verdeutlichen die Botschaft nicht wesentlich.

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'514

So, die nächsten Minuten werden interessant, die Leerverkäufer müssen alle ihre Shortposition schliessen und eindecken. Wird sicherlich spannend in der Schlussauktion, wie da wieder Bid und Ask Tennis spielen.

@YoungProf

Du kannst schon austeilen, solange du recht hast. Nimms mit Humor. Humor ist wenn man trotzdem lacht. Ist für mich absolut kein Problem wenn du mich auf die Schippe nimmst, aber bitte mit Anstand.

Entschuldige wenn ich hier nicht halbstündlich das Protokoll abliefere, ich habe leider einen Beruf bei dem ich nicht ständig den PC vor der Nase habe. Und manchmal ist es mir wirklich zu blöd zu zuschauen, wie sich die Aktionäre an der Börse zerfleischen, da erübrigt sich jeglicher Kommentar. Die Dummen müssen auch gelebt haben. 

Im Gegensatz zu der Sesselfurzerzunft stelle ich etwas draussen her, in dem die Leute einen Nutzen haben. Es generiert Arbeitsplätze und zeigt sichtbare Resultate.

Das pure Gegenteil von dem was du machst. Das Ziel der Shorties ist zu zerstören, Arbeitsplätze und Assets. Sie wollen das Blut der Unternehmen sehen. Das macht sie rattenscharf. Es kümmert sie einen Pfifferling, wenn da auch mal eine Firma wegen ihren Shortiespielen an die Wand gefahren wird. Hoppla, Hauptsache die eigene Kasse ist voll.

Anyway, wir haben den 16.12.16 als Stichtag genommen, also halte dich daran. Wenn ich mir einen Spass über die Shorties mache, take it easy.

 

John Doe 2.0
Bild des Benutzers John Doe 2.0
Offline
Zuletzt online: 18.02.2019
Mitglied seit: 18.07.2014
Kommentare: 65

Gerard hat am 29.06.2016 - 22:08 folgendes geschrieben:

Noch schöne Zeit allen, es freut mich wieder von Dir zu hören, lieber John Doe, denn dieses Forum ist es momentan nicht mehr wert viel zu schreiben. 

Und jetzt ab in zwei ruhsame Ferienwochen.     Gerard

Guten Abend Gerard,

Ja seit der Umstellung auf ein neues Designs ist es relativ ruhig geworden, ich nütze die Gelegenheit ein bisschen Fach zu simplen. Deine fundierten Äusserungen zur Biotechbranche, Aktien im Allgemeinen and „last but not least“ deine jahrzehntelange Erfahrungen in Immobilienmarkt, welche du mit uns geteilt hast, habe ich immer mit sehr viel interesse gelesen.

Ich freue mich schon auf deine nächsten Beiträge und wünsche dir in diesem Sinne erholsame Ferien.

 

Lieben Gruss

John

John Doe 2.0
Bild des Benutzers John Doe 2.0
Offline
Zuletzt online: 18.02.2019
Mitglied seit: 18.07.2014
Kommentare: 65

sarastro hat am 30.06.2016 - 01:17 folgendes geschrieben:

Wir hatten hier interessante Diskussionen, wobei wir uns bestens vertragen haben, auch wenn wir nicht immer der gleichen Meinung waren.

Im Fall CS dürfte das auch der Fall sein. Ich bin wie Du dort ebenfalls investiert und verkaufe nichts. Aber ich habe dieses Investment eingefroren. Beispielsweise habe ich bei der letzten Dividendenzahlung den Cash genommen und keine zusätzlichen Aktien erworben. Bei allfälligen Kapitalerhöhungen werde ich nicht mitziehen. Der Grund liegt beim jetzigen Management, besonders beim Verwaltungsrat.

Am 29. April 2011 wurde Urs Rohner zum VR-Präsidenten gewählt. Der Aktienkurs der CS hatte an diesem Tag bei Fr. 34.39 geschlossen. Das war der höchste Kurs, der während Rohners Amtszeit als VR-Präsident jemals bezahlt wurde. Seitdem ist der Kurs bis auf zehn Franken gefallen (heute Schlusskurs Fr. 10.30). Das ist eine Wertvernichtung von 70%!

Dieser VR und das Management vernichteten also in fünf (Boom-)Jahren einen großen Teil der Bank und kleben weiterhin auf ihren Sesseln. Außerdem wurde die CS in den USA rechtkräftig zur kriminellen Organisation erklärt und seitdem sitzt ein aufgezwungener Aufpasser der USA in den Geschäftsräumen der CS. Dafür bescheinigt sich Rohner eine "weiße Weste", und der ehemalige CEO Brady Dougan erklärte die CS zur "most admired bank in the world". Also fehlt diesen Herren jegliche Fähigkeit zur Selbstkritik. Daraus schließe ich, dass ohne tiefgreifende Auswechslungen in der Geschäftsleitung diese Bank noch weiter zerfallen wird.

Erst wenn personelle Korrekturen in der Chefetage durchgesetzt sind, werde ich Geld für zusätzliche CS-Aktien investieren.

 

PS. Vorsichtigerweise habe ich mein Geld auf CS-Konten deutlich unter die Limite von Fr. 100'000 gesenkt. (Eine Aufhebung dieser Konten ist mir leider nicht möglich, weil einzelne Kunden noch immer dort einzahlen.)

Hallo sarasto,

Schön dich zu lesen!

Im Gegensatz zu dir habe ich erst kurz vor der Dividendenzahlung angefangen die CS "aufzutauen" sprich in dieses Unternehmen zu investieren, konsequenter Weise habe mir anstatt Cash Aktien liefern lassen. Ich gehe mit deiner Meinung über das Management einig, jedoch denke ich das alle deine berechtigten Einwände im Kurs weitgehenst eingepresst sind, so dass bei der kleinsten erfolgreichen Reorganisation, in mittlerer Frist die CS auf Basis ihres inneren Wertes und nicht nach schlechtenNachrichten bewertet wird.

Wie bei jedem Aktieninvestment braucht es auch hier, Geduld und ein wenig Glück dem "Tüchtigen (Mutigen)".

Have a nice Weekend

John

John Doe 2.0
Bild des Benutzers John Doe 2.0
Offline
Zuletzt online: 18.02.2019
Mitglied seit: 18.07.2014
Kommentare: 65

Domtom01 hat am 01.07.2016 - 12:15 folgendes geschrieben:

Die CS ist Schlusslicht im SMI. Kommt nicht vom Fleck. Tagestendenz fallend. Ein normaler Tag im "Leben und Siechen" der CS.

 

Ich glaube auch nicht an einen Konkurs dieser Bank. Deshalb wird der Moment kommen, wo ich grösser einsteigen werde. Aber ich warte noch ab, bis auch das Chartbild Kaufsignale sendet, was bisher noch nicht der Fall ist.

Deshalb wird sich die Geduld auszahlen. Und jeden Rappen, den es runter geht, "spare" ich. Deshalb macht auch das Hinweisen auf die Schwächen der CS so viel Spass. 

 

Natürlich nur, wenn man nicht schon tief im Minus hängt, weil man einen auf "Contrarian" machen wollte.

Es heisst zwar:"The early bird catches the worm.", aber heisst es nicht auch:"Mit Geduld und Spucke fängt man eine Mucke"?

Hallo Domtom,

Lange ist es her als wir sehr interessante Themen austauschten nun sind wir bei der CS gelandet. Zu Recht schreibst du "Ein normaler Tag im "Leben und Siechen" der CS." Ein "Contrarian" ( ich habe diesen Ausdruck hier reingebracht darum nehme ich an du meinst mich) ist auf "siechende" Kurse trainiert, ja er freut sich sogar, wenn er günstig nachkaufen kann, dies war mir heute nicht vergönnt. 

Aber mit deiner Zuversicht und den Spass den du hast, wenn die CS noch weiter runtergeht, sodass auch du zum Zuge kommst, stimmt mich zuversichtlich, das sich hier noch weitere, interessante Nachkaufgelegenheiten ergeben könnten.

Somit schliesse ich mit den Worten von Bellermann

Sieh es reell, Schaden ist auch ein Freudenquell.

Auch dir ein schönes Wochenende.

Gruss John

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'514

Ganze Credit Suisse aufkaufen

 

Ein interessanter Artikel in der heutigen Finanz und Wirtschaft. Dort wird unter dem Titel "Wenn es kracht, gibt es Kaufgelegenheiten" Thomas Braun und Georg Wyss von Partner von Braun zitiert. Sie sind typische Value-Investoren als Schnäppchenjäger. 

Sie sagen zur Credit Suissse:

Hätten wir das Geld, würden wir zum aktuellen Kurs die ganze Credit Suisse kaufen

 

Ausschnitt aus dem Interview:

Die Börsen haben sich schon erholt, nicht aber Bankaktien wie Credit Suisse: 

Der Sektor spielt verrückt. Die Bewertungen sind vielerorts auf sehr tiefem Niveau. In der Schweiz speziell bei Credit Suisse. Dort fing es damit an, dass britische Investoren dem neuen CEO Tidjane Thiam die Strategie nicht abkauften. Es ist ähnlich wie beim Versicherer Prudential, wo Thiam als CEO wie bei CS eine zweigleisige Strategie mit Wachstumsinvestition verfolgte, während Analysten auf Kostenreduktion fokussierten. Aber es wird jetzt bei Credit Suisse gespart. Die geplanten Ersparnisse betragen netto 2.2 Mia Fr. nach Steuern. Wird darauf ein Kurs-Gewinn Verhältnis von 12 appliziert, übertrifft allein das Sparpotential den heutigen Börsenwert der CS von 20 Mia Fr.

Zu Credit Suisse sind viele negative Stimmen zu hören. Das hängt damit zusammen, dass viele Investementbanker in London und New York Angs um ihren Job haben müssen. Und Investmentbanker haben ein gutes Verhältnis zu den Medien, das gehört zu ihrem Geschäftsmodell. In einer anderen Industrie wäre so ein Stellenabbau nicht ein derart grosses Thema. Thiam war bei Prudential sehr erfolgreich und hat bewiesen was er kann.

 

AnhangGröße
Image icon image.jpeg588.84 KB
Image icon image_0.jpeg704.36 KB
Atlan
Bild des Benutzers Atlan
Offline
Zuletzt online: 24.04.2019
Mitglied seit: 04.09.2012
Kommentare: 673

Habe ich auch gelesen, zudem noch ein Kommentar vom Praktikus der zuvor höchst negativ zu den Schweizer Banken war und nun auch etwas "aufgeweicht" bezüglich Kursverlauf von CS ist.

Habe am Donnerstag Long Calls auf CS gekauft, dachte zuerst an ein  kurzes Invest, eventuell bleibe ich da noch etwas länger drinn, nachdem die 10 scheinbar hält

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

Man sehe sich die aktuelle Umfrage hier im Forum an. 70% denken, dass Thiam die Wende nicht schafft...

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

Man sehe sich die aktuelle Umfrage hier im Forum an. 70% denken, dass Thiam die Wende nicht schafft...

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'514

.....aber die internen Zahlen bestätigen etwas anderes. Wem glaubst Du mehr dem CEO oder einer Umfrage?

Nils2009
Bild des Benutzers Nils2009
Offline
Zuletzt online: 08.09.2016
Mitglied seit: 06.07.2012
Kommentare: 229
Credit Suisse

 

 

 

WEITERHIN SHORT !!!

 

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

Speedy3 hat am 04.07.2016 - 09:18 folgendes geschrieben:

.....aber die internen Zahlen bestätigen etwas anderes. Wem glaubst Du mehr dem CEO oder einer Umfrage?

Was hat mehr Einfluss auf den Aktienkurs, die internen Zahlen oder das, was die Marktteilnehmer glauben? Die Wahrheit spielt hier keine Rolle für den Moment.

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Zuletzt online: 18.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2014
Kommentare: 904

04.07.2016 | 08:48#CREDIT SUISSE – Kursziel im einstelligen Bereich!

(wirtschaftsinformation.ch) – Die CREDIT SUISSE (CHF 10.53) gehört mit einer Peformance von -49% zu den schlechtesten Aktien in diesem Jahr. Geht es nach den Analysten von Exane BNP, ist die Talfahrt aber noch nicht zu Ende. Heute Morgen hat das französische Finanzinstitut eine Branchenstudie zu den europäischen Investment-Banken publiziert und dabei das Kursziel von CREDIT SUISSE von CHF 11 auf CHF 9 gesenkt. Die Einstufung lautet folgerichtig „Underperform“. Es sei noch immer nicht klar, welche Auswirkungen sich aus dem Brexit für Grossbritannien, Europa und die globale Wirtschaft ergeben würden. Obwohl jüngst eine gewisse Stabilisierung bei den Aktienkursen eingetreten sei, müsse man von einer anhaltenden Volatilität ausgehen. Die Gewinnprognosen für CREDIT SUISSE wurden noch einmal nach unten revidiert.

 

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

@Speedy

Du hast deine Meinung ja in den letzten Tagen stark auf den Analystenmeinungen aufgebaut. Angenommen, mehr Analysten folgen dem Beispiel der BNP und senken ihr Kursziel auf underperform.

Wirst du dann deine Aktien verkaufen oder dir einen neuen Grund zum behalten suchen?

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

Hallo Speedy,

ja, die nächsten Zahlen werden aufschluss geben. Bewusst habe ich geschrieben, "für den Moment" ist die Wahrheit nicht wichtig. Bitte genauer lesen.

Die faire Bewertung... Mag sein, aber das Leben ist halt nicht fair, ebenso wenig die Börse. Selbst wenn der faire Wert bei 50 wäre, wenn die Martteilnehme für 10 CHF zahlen wollen für ne Aktie, dann zahlen sie nur 10. Wenn der faire Wert von nem Golf bei 20'000 CHF wäre, alle sind aber nur bereits 10'000 dafür hinzulegen, dann wird er dennoch nicht für 20'000 CHF verkauft, sondern für 10. So funktioniert die Wirtschaft.

Analystenmeinungen.

"90% aller Analysten sehen den Kurs mindestens 30% - 70% höher als aktuell als fair."

Wieder einmal muss ich deine Aussagen korrigieren, da du hier schlichtweg lügst. Und ich kann es beweisen. Anbei der Screenshot aus dem Quotes von UBS, Kategorie Research. Abgesehen davon, dass sich die Durchschnittsmeinung in den letzten Wochen klar verschlechtert hat, ist ebenfalls die Verteilung von Buy, Hold und Sell zu sehen. Hier ist bei Weitem nicht 90% bei Buy. Im Gegenteil. Etwa 50 - 50 momentan. Aber rede dir weiter alles schön Smile

AnhangGröße
Image icon research_cs_group.jpg115.81 KB
Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'514

Nun das Schöne ist, die Wahrheit kommt spätestens bei den nächsten Quartalszahlen ans Licht...wenn sich aktuell ein paar ins Hemd machen, sehe ich dies als günstige Einstiegsmöglichkeit für jetzt und weiss die Wahrheit wird den Kurs später dorthin bringen, wo er hingehört. Nämlich auf 20 Stutz.

Was meinst Du übrigens zum Statement in der Finanz und Wirtschaft vom letzten Samstag vom Value-Investor Braun. (habe es hier eingestellt)? Ich nehme an, dene ihre faire Bewertung des CS-Kurses von Fr. 20.- siehst Du als Schönfärberei. Auch 90% aller Analysten sehen den Kurs mindestens 30%-70% höher als aktuell als fair. Ich nehme an auch hier weisst Du es vermutlich besser.

 

Was das Thema Brexit angeht, widersprechen sich CS und die Analysten. CS sieht effektive Vorteile. Hier wird von den Analysten bereits der Weltuntergang gesehen, Fakt ist aber dass der Brexit mit den Verhandlungen die folgen werden, nur wenige Änderungen zur Folge haben werden. Es gibt viele Pressestimmen die bestätigen, dass unter dem Strich praktisch nichts ändern wird.

Wie heisst das Sprichwort: Viel Geschrei um Nichts.

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'514

Dann sind diese Fakten alles nur Schönfärberei und gelogen?

 

Aktuelle Ratings für Credit Suisse

UBS setzt CS mit Ziel Fr. 13.-, +30%, Rating buy

HSBC setzt CS mit Ziel Fr. 15.-, +50% Rating buy

Goldman Sachs setzt CS mit Kursziel Fr. 15.40, +54% Rating buy

Citigroup setzt CS mit Kursziel Fr. 15.50, +55%, Rating buy

G

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

Du nimmst die 4 besten von 26 Kurszielen/Einschätzungen und bezeichnest das als die Meinung aller Analysten? Biggrin

Seriös I-m so happy

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'514

Nein, es sind die Aktuellsten! Brexit eingerechnet. Also nichts mit Lügen! 

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

Blaues Hufeisen hat am 04.07.2016 - 09:39 folgendes geschrieben:

04.07.2016 | 08:48

#CREDIT SUISSE – Kursziel im einstelligen Bereich!

(wirtschaftsinformation.ch) – Die CREDIT SUISSE (CHF 10.53) gehört mit einer Peformance von -49% zu den schlechtesten Aktien in diesem Jahr. Geht es nach den Analysten von Exane BNP, ist die Talfahrt aber noch nicht zu Ende. Heute Morgen hat das französische Finanzinstitut eine Branchenstudie zu den europäischen Investment-Banken publiziert und dabei das Kursziel von CREDIT SUISSE von CHF 11 auf CHF 9 gesenkt. Die Einstufung lautet folgerichtig „Underperform“. Es sei noch immer nicht klar, welche Auswirkungen sich aus dem Brexit für Grossbritannien, Europa und die globale Wirtschaft ergeben würden. Obwohl jüngst eine gewisse Stabilisierung bei den Aktienkursen eingetreten sei, müsse man von einer anhaltenden Volatilität ausgehen. Die Gewinnprognosen für CREDIT SUISSE wurden noch einmal nach unten revidiert.

 

Ja, Speedy, definitiv die aktuellsten.

Leider hast du wohl das Kursziel von JP (11 CHF) und RWB& Co (12 CHF) vergessen, die sind nämlich aktueller als das von der Citigroup, welches du aufführst. Ebenfalls das Kursziel von der BNP von heute ist aktueller. (Siehe Anhang)

Aber die hast du natürlich gaaaanz aus Versehen weggelassen, natürlich nicht, um nur Buy-Ratings aufzuführen... Wink

AnhangGröße
Image icon kursziele_credit_suisse.jpg71.41 KB
harley-rider
Bild des Benutzers harley-rider
Offline
Zuletzt online: 24.04.2019
Mitglied seit: 06.03.2015
Kommentare: 332

wenn Du schon von aktuell schreibst, solltest Du dann auch die aktuellsten anfügen ...

Quelle Ordner 'Analysten'

  Datum Analyst Kursziel Diff.% zum Kurs Empfehlung
Select 04.07.2016 BNP Paribas 9.00 -14.12% Verkaufen
Select 04.07.2016 Deutsche Bank 12.50 +19.27% Halten
Select 30.06.2016 Morgan Stanley 12.00 +14.50% Halten
Select 29.06.2016 UBS 13.00 +24.05% Kaufen
Select 28.06.2016 HSBC 15.00 +43.13% Kaufen
Select 28.06.2016 Goldman Sachs 15.40 +46.95% Kaufen
Select 27.06.2016 JPMorgan 11.00 +4.96% Verkaufen
Select 27.06.2016 Citigroup 15.50 +47.90% Kaufen
Select 20.06.2016 Zürcher Kantonalbank - - Halten
Select 09.06.2016 Barclays Capital 13.05 +24.52% Halten

 

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'514

...wie gesagt 90% sind über dem aktuellen Kurs. Ergo...

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 24.04.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'511

Dann erzähl mir doch noch mal: Wie war das mit dem "Contrarian"?

Hör auf: Du folgst dem "mainstream", wie langweilig. Aber wenn dem so ist, bräuchtest du ja nicht zu pushen. Denn mal ehrlich: Ein Wort von einem Anlagehaus wiegt weitaus mehr als unser "Geschwafel".

Spar deine Zeit, geniesse das Wetter, schalt ab and slow down. Ist besser für die Nerven, fürs Herz. In diesem Rhythmus wirst du es sonst nicht mehr lange machen. Und mitnehmen kannst du die Kohle auch nicht.

Doch ein Gutes hat es dann doch, wenn man den Löffel abgeben muss: Die Schulden bleiben auch hier.

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524


Nein nein, du sagtest 90% sind 30-70% über dem aktuellen Kurs, was weiterhin schlicht nicht stimmt.

Berücksichtigt man die Kursziele in CHF aus diesem Jahr (Angesichts -50% des Kurses ist alles ältere Schwachsinning) so liegen 8 Kursziele bei +30-70% und 9 Kursziele bei -15% - +30%.

marsi24
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Zuletzt online: 12.12.2018
Mitglied seit: 20.09.2011
Kommentare: 643

Sehr interessant was hier abgeht. Habt ihr schon mal die Werte der UBS oder andere Banken angesehen? Die Chartverläufe ähneln sich fast exakt. Tendenz fallend. Wieso jetzt viele eher auf die CS als auf die UBS stehen, kann ich demnach nicht nachvolziehen.

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'514

Was tiefer fällt, steigt höher.....ist ein Naturgesetz.

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'514

Calls auf CS. Bin ja gespannt, ob VT die 2 Mio Call Warrants endlich an mich abtritt oder ob sie einfach nur ständig an der Volaschraube drehen....(siehe Anhang)

AnhangGröße
Image icon image.png77.15 KB

Seiten