MeyerBurger MBTN

Meyer Burger Aktie 

Valor: 10850379 / Symbol: MBTN
  • 0.165 CHF
  • +9.63% +0.015
  • 27.03.2020 17:30:47
10'023 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Yetichris
Bild des Benutzers Yetichris
Offline
Zuletzt online: 19.12.2018
Mitglied seit: 23.07.2015
Kommentare: 135

Tolle news! Habs gerade auch gelesen. Danke.

robincould
Bild des Benutzers robincould
Offline
Zuletzt online: 10.03.2020
Mitglied seit: 21.11.2011
Kommentare: 820
wow - was wird morgen hier wohl abgehen?!

respect für alle mutigen!

<gelöscht>

Naja, mir wär lieber gewesen, sie hätten 100% der Anleihe vom nächsten Jahr übernommen oder 13.3% vom Aktienkapital...;-) Spass beiseite, ist sicher ein gutes Zeichen, aber für den Turnaround dürfte auch das kaum reichen. Ist noch speziell, sich über einen Wandler zu beteiligen oder?

maxim
Bild des Benutzers maxim
Offline
Zuletzt online: 28.03.2020
Mitglied seit: 27.12.2011
Kommentare: 291

Die Anleihe 2017 wird mit Sicherheit mit eine neue abgelöst.Ich wette die von Vereison wissen was sie machen.Einer ist im Industriebereich erfahren(war CEO Sonova wenn ich mich nicht täusche)und der andere im Finanzbereich.Die legen das Geld nicht blind auf den Tisch.

harley-rider
Bild des Benutzers harley-rider
Offline
Zuletzt online: 28.03.2020
Mitglied seit: 06.03.2015
Kommentare: 351

Das bedeutet ja dass dieser Anteil seit über 1 1/2 Jahren nicht an den Mann/Frau gebracht werden konnte. Was ich doch eher als Negativ bewerte.

Leider steht nicht zu welchem Preis diese 13,3% übernommen wurden.
Kurs ist ja um die 75%, wenn dieser Preis bezahlt wurde ist eine jährliche Rendite von rund 15% halt schon verlockend...

Da Vereison diese Anleihe gekauft hat gehe ich davon aus dass sie nicht mit gross steigenden Kursen rechnen, sonst hätten sie ja die verkauften Aktienpackete der abgesprungenen Grossaktionären aufkaufen können.

harley-rider
Bild des Benutzers harley-rider
Offline
Zuletzt online: 28.03.2020
Mitglied seit: 06.03.2015
Kommentare: 351
Umwandlung

gertrud hat am 14.07.2016 - 16:00 folgendes geschrieben:

@Kirschbaum: Der Wandelpreis ist 11.39

Hallo gertrud

Ich weiss gerade nicht wie ich diesen Preis deuten muss ...

Heisst dies ich würde bei Wandlung 439 Aktien (5'000.-- / 11.39) erhalten ?

Nils2009
Bild des Benutzers Nils2009
Offline
Zuletzt online: 08.09.2016
Mitglied seit: 06.07.2012
Kommentare: 229
MBTN hält jetzt noch cirka 5 Min

 

und dann haben wir das gleiche wie jeden Tag, baue weiter ab und suche mir besseres !!! 

 

UND DANN, ICH WIEDERHOLE, NIE MEHR, NIE MEHR IM LEBEN MEYER BURGER !!!!! 6 Monate habe ich gelitten, nix verloren,  aber mich unendlich genervt !!!! 

Nils2009
Bild des Benutzers Nils2009
Offline
Zuletzt online: 08.09.2016
Mitglied seit: 06.07.2012
Kommentare: 229
MBTN und noch etwas

 

 

ES IST MIR VÖLLIG EGAL OB JEMAND 13% VOM WANDLER GEKAUFT HAT....DER BÖRSE AUCH

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 28.03.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'069

harley-rider hat am 15.07.2016 - 09:59 folgendes geschrieben:

gertrud hat am 14.07.2016 - 16:00 folgendes geschrieben:

@Kirschbaum: Der Wandelpreis ist 11.39

Hallo gertrud

Ich weiss gerade nicht wie ich diesen Preis deuten muss ...

Heisst dies ich würde bei Wandlung 439 Aktien (5'000.-- / 11.39) erhalten ?

Genaugenommen 438 Aktien und ein paar Franken in bar pro 5000 Nominalwert.

Kann auch sein, dass eine Investor Put Option besteht auf 24.9.2018. Ich muss mal den Anleihe Prospekt ausgraben. Das wäre dann insofern relevant, dass die Gläubiger die vorzeitige Rückzahlung einfordern könnten. Was je nach Situation MBT auch 2018 unter Refinanzierungs-Druck bringen könnte.

 

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 27.03.2020
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'095

harley-rider hat am 15.07.2016 - 09:59 folgendes geschrieben:

gertrud hat am 14.07.2016 - 16:00 folgendes geschrieben:

@Kirschbaum: Der Wandelpreis ist 11.39

Hallo gertrud

Ich weiss gerade nicht wie ich diesen Preis deuten muss ...

Heisst dies ich würde bei Wandlung 439 Aktien (5'000.-- / 11.39) erhalten ?

Ja, so wäre es. Nehmen wir an, Die Aktie würde bis 2020 auf 15 Franken steigen, so könntest du dann 439 Aktien zu 15 Franken verkaufen, ergibt etwa CHF 6600.-- Der Börsenkurs der Obli wäre dann bei ca. 130 %. Eine Rückzahlung würde nicht erfolgen, sondern  alle Oblis würden in Aktien gewandelt. Wäre gut für MBTN und auch für den Anleger.
Allerdings, viel realistischer ist, dass im 2020  die Obli zu 100 %  zurückbezahlt wird. Auch diese wäre noch ein schönes Geschäft.

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 27.03.2020
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'095

Nils2009 hat am 15.07.2016 - 10:09 folgendes geschrieben:

 

 

ES IST MIR VÖLLIG EGAL OB JEMAND 13% VOM WANDLER GEKAUFT HAT....DER BÖRSE AUCH

Stell dir vor Nils, die bist ausgestiegen aus den Aktien und bald danach beginnen diese zu steigen. Da würdest du ja vor Aerger komplett verzweifeln.  Deshalb mein Rat: Behalte einen Restbestand der Aktien und ziehe noch ein paar Oblis rein.....

harley-rider
Bild des Benutzers harley-rider
Offline
Zuletzt online: 28.03.2020
Mitglied seit: 06.03.2015
Kommentare: 351

Danke gertrud

Somit ist die jährliche Rendite von rund 15% (gerechnet mit 100% Rückzahlung) nicht unbedingt gegeben da man ja auch mit den 438 Aktien zu einem dann (24.09.2020) tieferen Wert 'abgespiesen' werden könnte ?

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 28.03.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'069

 

Information zur Kündigung

Sonderkündigungstyp Unter Einschränkung
        ...Hinweis (20 Tage 130% des Wandelpreises)
Sonderkündigungsoption am 09.10.2018
Sonderkündigungs
Rücknahmepreis
100

Das heisst folgendes:

Wenn die Aktie immer unter 11.39 bleibt:

Kann der Wandler Besitzer am 9.10.2018 kündigen und die Rückzahlung von 100% per 24.09.2018 verlangen.

Oder er wartet bis zu Fälligkeit und bekommt am 24.09.2020 die 100% plus noch für die 2 Jahre 2018-20  4% Zins.

 

Wenn die Aktie 20 Tage auf über 130% von 11.39 also 14.80 CHF steigt:

Kann MBT kündigen und die 438 Aktien/5000 Nominale liefern (die dann aber ca. 6500 Wert sein sollten)

 

Angaben ohne Gewähr

harley-rider
Bild des Benutzers harley-rider
Offline
Zuletzt online: 28.03.2020
Mitglied seit: 06.03.2015
Kommentare: 351

Danke für die Aufklärung

Nils2009
Bild des Benutzers Nils2009
Offline
Zuletzt online: 08.09.2016
Mitglied seit: 06.07.2012
Kommentare: 229
@krokodil

 

 

Warum ich verkaufe, ganz einfach, ich bin bereit zu kaufen, wenn Zug und Käufer drin sind, vorher nicht. Ich möchte mich nicht mehr jeden Tag ärgern müssen : Gruss

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.03.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'846

Nils2009 hast du endlich alle deine Stücke verröstet?........du drückst ja mit deinen Verkäufen mächtig auf den Kurs!

 

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Nils2009
Bild des Benutzers Nils2009
Offline
Zuletzt online: 08.09.2016
Mitglied seit: 06.07.2012
Kommentare: 229
@ursinho

 

 

Ich habe noch viele !!!! immer noch 6 stellig

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.03.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'846

Oje....... könntest du bitte mitteilen, wenn dein Grossverkauf abgeschlossen ist?

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 27.03.2020
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'095

Ich empfehle die Sonntagszeitung zu kaufen und zu lesen!

Hochinteressanter Artikel unter dem Titel: Neuer Investor setzt Meyer Burger unter Druck.

Untertitel: Der gefürchtete Fonds Veraison steigt beim kriselnden Solarzulieferer ein - dieser hat di UBS damit beauftragt, die drohende Finanzierungslücke zu stopfen.

Insbesondere die Wandelanleihe ist stark involviert!

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.03.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'846

Danke Kroki, sehr interessant. Es kommen spannende Zeiten..........

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

maxim
Bild des Benutzers maxim
Offline
Zuletzt online: 28.03.2020
Mitglied seit: 27.12.2011
Kommentare: 291

Für Pauli könnte es sehr eng werden.MB ist mit den Jahren so gross geworden das Pauli wahrscheinlich nicht gerade passender Chef für die Firma ist.Irgendwann stösst jeder an seine Grenze.Wahre grösse zeigt der der es einsieht und den Zepter übergibt.

harley-rider
Bild des Benutzers harley-rider
Offline
Zuletzt online: 28.03.2020
Mitglied seit: 06.03.2015
Kommentare: 351

Krokodil hat am 17.07.2016 - 11:33 folgendes geschrieben:

Hochinteressanter Artikel unter dem Titel: Neuer Investor setzt Meyer Burger unter Druck.

Untertitel: Der gefürchtete Fonds Veraison steigt beim kriselnden Solarzulieferer ein...

Wird da etwas angesprochen wieso Veraison in die Anleihe investiert und nicht in die Aktie ?

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 27.03.2020
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'095

Nur nichts gegen Krokodile!!

Abschrift aus der SZ

Thun "Wir habn einen Plan B, sagte VRP Peter Wagner im März vor den Medien und Analysten, als er bekanntgab, dass der krisengeplagte Solarzulieferer MB noch nie einen so hohen Verlus ausweisen musste wie 2015.
Nun ist es so weit - der Plan B wird aktiviert. MB hat die UBS und die Bk Rothschild damit beauftragt, das dringend benötigten neue Geld zu beschaffen. Eine interne Quelle der Grosbank bestätigt, dass das UBS Inv.bking von MB kürzlich  einen Grossauftrag erhalten hat. Um einen Interessenkonflikt zu vermeiden, veröffnetlich die UBS seit 1.7. keine Aktienanalysen zu mB mehr.
Welcher Art die Refinanzierung sein wird, legt  Konzernchef PP womöglich bereits am 17. August offen. Dann werden die detaillierten HJErgebnisse veröffentlicht. Infrage kommen eine neue Anleihe, Ueberbr.kredite oder eine erneute KE. Es wäre bereits das 3.Mal in vier Jahren, dass MB seine Aktionäre um neues Kapital bitten muss. Möglich wäre auch der VKvon Firmenanteilen, die nicht zu Kerngeschäft gehören - oder der VK des ganzen Unternehmens.
Die Zeit drängt, denn am 24.5. 2017 muss das Berner Unternehmen eine Anleihe in der Höhe von 130 Mio CHF zurückzahlen. Das Geld, um die Ansprüche der Obligationäre zu bedienen, hat es zurzeit nicht - auch wenn vergangene Woche bekannt gab, es habe im 1. HJ erstmals seit Jahren kein Geld verbannt sondern die flüssigen Mittel leicht erhöhen können. Die Nettoverschuldung wird von der CS auf über 150 Mio. geschätzt.
Eine KE wird wegen des tiefen Aktienkurses nicht einfach zu bewerkstelligen sein. Die Aktien von MB sind nach jahrelangem Sinkflug kaum noch etwas wert - das macht eine KE fü die Anleger unattraktiv, zumal die Aktien mit einer KE weiter an Wert verlieren würden. Viele dieser Grossaktionäre hatten auch ihre Anteile gesenkt.

Dem Mgtment stehen ungemütliche Zeiten bevor.
Die möglicherweise entscheidende Wende kommt nun aus Zürich. Der aktive und deshalb bei den Firmen gefürchtete Vermögensverwalter Veraison gab am Donnerstagabend auf seiner Webs. bekannt, er habe für 13.3 Mio. Wandelanleihen von MB gekauft.
Hinter Veraison stecker der KEmarktexp. Gregor Greber und der ehem. Sonova Chef Valentin Chapero. Sie werden mit Sicherheit nicht zusschauen, wie der Wert von Meyer Burger weiter gegen null schrumpft. Denn ihr erklärtes Ziel ist, den Wert aller Beteiligungen durch aktive Einflussnahme innerhalb von 2 - 3 Jahen deutlich zu steigern.
Für MF ist das vordergründig ei gutes Zeichen. Denn offenbar glaubt Veraion, dass die seit Jahren verhaltene Nachfrage nach der sogenannten Heterojunction-Technologie endlich anziehen wird. Mit dieser Art von Beschichtung erzieln Solarzellen deutlich höhere Wirkungsgrade. MB will damit in 5 Jahren einen Umsatz von 1,3 Mrd Franken erreichen. "Veraison ist vom langfr. Wertpotenzial von MB überzeugt, sagt Gregor Greber.
Doch vorerst dürfte es für den V R, die GL rund um PP und die Mitarbeiter ungemütlich werden. Denn V. ikst bekannt dafür, rasch klare Ideen auf den Tisch zu legen. Bei MB etwa könnte sie eindrastischen Kostensparprogr. verlangen. Oder Veränderungen im Mgtm und  im VR. Oder eine rasche umfassende Sanierung der Finazen, also eine KE im grossen Stil, um die Finanzierungsprobl. ein für alle Mal aus der Welt zu schaffen und neues Wachstum zu ermöglichen. Oder alles zusammen.

In der Zentrale von MB mag man das nicht kommentieren. " Uns sind diese Absichten nicht bekanntr" sagt Sprecherin Ingrid Carstensen lediglich. Stellt sich die Frage, ob V überhaupt Druckmittel hat, um solche Forderung durchzusetzen. Auf den ersten  Blick nicht, denn zurzeit hält der Fonds keine einige Aktie und hat dmit an GVs nichts zu sagen. I.C. verweisst darauf dass V. nur 1,29 Prozent des AK halten wird, wenn die Wandelanl., eines Tages umgewandelt wird. "Darum wüsste ich nicht wieso mit dem Kauf von WA solche Forderunge kommen sollten.
Veraison könnte zwei wenig beachtete Druckmittel nutzen.
Wenn sich MB da nur nicht täuschtg. Obligationäre wie V. verfügen sehr wohl über Druckmittel. Versch. Klauseln in den Anleieh schützen sie. Etwa, dass die Fa. Vermögensbestandteile nicht verkaufen darf, bei Neuemissionen die bestehenden Anleihen nicht schlechdter gestellt werden dürfen oder bei einer Flucht der Gesellschaft in einen Verkauf die Anleihen fällig werden. Refinanzierungen, welche die Obligationäre benachteiligen, könnten somit nur erschwert durchgesetzt werden. Eigentümern von über 5 Prozent des NW der WA steht das Recht zu, eine Gläubigerversammlung einzuberufen.
Doch die Inhaber der WA haben noch ein zweites Druckmittel in der Hand: Sie haben das Recht, diese zwei Jahre früher an MB zurückzuverkaufen. Strichtag wäre der 24.9.2018. Wenn dem Unternehmen das nötige Geld für die RZ fehlt, wird der Zahlungsverzug erklärt, was letztlich zur Insolvenz führen kann.

Voila.

maxim
Bild des Benutzers maxim
Offline
Zuletzt online: 28.03.2020
Mitglied seit: 27.12.2011
Kommentare: 291

Und du hast alles von Hand abgeschrieben?Hut ab,aber die sollen doch SZ kaufen.Und vor allen die die an MB nicht glauben und so skeptisch sind.

kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 27.03.2020
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 387
Grossartig Krokodil

Herzlichen Dank für Deinen tollen Beitrag!! Ziemlich sicher werden Meyer morgen einen positiven Schub nehmen. Es sei denn, dass uns die Türkei das Spiel vermiest.

harley-rider
Bild des Benutzers harley-rider
Offline
Zuletzt online: 28.03.2020
Mitglied seit: 06.03.2015
Kommentare: 351

Danke Kroki für den Artilkel

kirschbaum hat am 17.07.2016 - 20:34 folgendes geschrieben:

Ziemlich sicher werden Meyer morgen einen positiven Schub nehmen.

Auf was stützt sich diese Aussage ?

Aus meiner Sicht gibt es im ganzen Artikel nichts Neues was zum Kaufen anregen würde.

Die Refinanzierung der 5%-Anleihe ist in Auftrag gegeben, wie diese geschehen soll ist aber noch völlig offen (Kredit, Anleihe, KE, ...). Solange diese nicht steht oder weitere positive News (Aufträge) vor dem 17.08. kommen wird meiner Meinung nach sich der Kurs nicht gross bewegen.

"Veraison ist vom langfr. Wertpotenzial von MB überzeugt, sagt Gregor Greber.

Damit habe ich meine Mühe - Wieso wird dann nicht in die Aktie oder die Refinanzierung der 5%-Anleihe investiert ?
Diese Aussage passt irgendwie nicht mit der Investition in die 4%-Anleihe überein, da diese doch eher kurzfristig (sogar Rückkaufdruck per 2018) ist. Diese Investition ordne ich eher der Aussicht auf ca. 15% Rendite / Jahr zu und nichts anderem.

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 27.03.2020
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'095

@Harley

Er investiert in die 4 % Wandelobli weil er dort eine tolle Rendite von zur Zeit noch  ca 11 % p.a. hat. Kommt es bis 2020 ganz gut mit MBTN so kann er die Obli immer noch in Aktien wandeln. Mit der Refinanzierung der 5 % Anleihe wird nun ja die UBS beauftragt werden.

dfx1
Bild des Benutzers dfx1
Offline
Zuletzt online: 27.03.2020
Mitglied seit: 20.05.2015
Kommentare: 181

Ich denke eher es liegt daran, dass V Kenntnis von einer kommenden KE hat und deshalb die Finger von den Aktien lässt

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 28.03.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'069
Macht des Wandlers

Als Lady-Investor halte ich mich ja meist zurück, doch hier meine Zusammenfassung wieso die Aktien gedrückt bleiben und über die Strategische Bedeutung des Wandlers

Die Refinanzierung des 17er kostet. Wenn als Ueberbrückungskredit, dann sicher etwa 15 Mio/a statt der heutigen 7.5 Mio. Als neue Anleihe kann ich mir fast nicht vorstellen, müsste ein sehr hoher Koupon sein.

Hypotheken geht nicht, da sind schon 30Mio.

Kaum ist diese Refinanzierung der 17er unter Dach, kommt der Wandler ins Spiel. Die Besitzer werden die Put Option 2018 ausüben (wieso sollten sie für 4%/a zwei weitere Jahre zittern?), womit MBT gleich wieder weitere 100 Mio auftreiben muss. Wahrscheinlich wird MBT einen neuen Wandler zu Ablöse vorschlagen, diesmal mit einem tieferen Wandelpreis (z.B. dannzumaliger Kurs + 20%)  Damit ist dann eine KE und eine Verwässerung von ca. 25% erfolgt.

Falls ein Käufer für MBT kommt, werden die Aktionäre auch nicht unbedingt gross profitieren, denn der Käufer muss nach den Anleihebedingungen gleich die 100Mio für den Wandler mit auf den Tisch legen.

Wenn Veraison also über den Wandler eingestiegen ist, dann weil sie auf den Put-Termin 2018 eine Rendite von über 20% erzielen, und ungleich mehr Macht auf des MBT Management ausüben können, als wenn sie die selbe Summe in Aktien investiert hätten.

Ich habe vor Monaten den Wandler hier im thread zu Kursen 66-70% zum Kauf empfohlen. Jetzt bei 80% wäre ich vorsichtiger. Da kann noch viel schiefgehen, und ich würde jetzt eher abwarten, wie sich die 17er Refinanzierung ausgestaltet.

Bei den Aktien erwarte ich allerdings keinen nachhaltigen Anstieg, selbst wenn der 17er gelöst ist. Mit dem Wandler kommt dann gleich die nächste Refinanzierungsherausforderung, und die Wandler Gläubiger haben ungleich viel mehr Macht.

Also abwarten und zusehen.

 

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 27.03.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'448
@Gertrud

Besten Dank für die aufschlussreichen Gedankengänge einer Ladyinvestorin Angel

 

Bellavista

Seiten