Zinsrisiken clever absichern - Julius Bär börsenkotierte Zins-Zertifikate und Warrants in CHF, EUR und USD

Nutzen Sie das aktuell tiefe Zinsumfeld - Sichern Sie Ihre Hypotheken und Bondportfolios effizient ab
23.05.2014 08:16

Zinszertifikate:

Referenz-zinsatz Verfalldatum

Nominal /  Ratio

Indikativer Preis* Valor
3-Monats EURIBOR 11.03.2016 EUR 1.00/100
 
EUR 0.92
 

20230236

3-Monats EURIBOR 18.06.2016 EUR 1.00/100
 
EUR 2.49
 

20230334

3-Monats EURIBOR 17.06.2020 EUR 1.00/100
 
EUR 6.16
 

20230335

3-Monats USD LIBOR 11.03.2016 USD 1.00/100
 
USD 1.30
 

20230237

3-Monats USD LIBOR 19.12.2018 USD 1.00/100
 
USD 7.25
 

20966688

3-Monats USD LIBOR 17.06.2020 USD 1.00/100
 

USD 11.60
 

20230337

*Indikative Angaben vom 20.05.2014.

Produkteckdaten:

  • SVSP Kategorie/Nr.: Weitere Hebelprodukte / 2099
  • Emittentin: Bank Julius Bär & Co. AG, Zweigniederlassung Guernsey
  • Rating: Moody's A1

 

Zins-Warrants:

Referenz-zinsatz Verfalldatum

Indikativer Preis*

Ausübungs-preis* Valor
3-Monats CHF LIBOR 22.09.2023 CHF 5.30
 
1.50%
 

22612394

3-Monats EURIBOR 31.03.2023 EUR 4.40
 
2.00%
 

21020546

3-Monats USD LIBOR 31.03.2023 USD 8.76
 
2.50%
 

21020547

*Indikative Angaben vom 20.05.2014.

Produkteckdaten:

  • SVSP Kategorie/Nr.: Warrant / 2100
  • Emittentin: Bank Julius Bär & Co. AG, Zürich
  • Rating: Moody's A1

 

Produktbeschreibung

  • Diese Julius Bär Zins-Produkte ermöglichen Ihnen, Ihre Hypotheken oder Bondportfolios gegen steigende Zinsen abzusichern. Die Zins-Zertifikate zahlen bei Verfall die Summe aller effektiv realisierten Referenzzinssätze aus. Liegen diese realisierten Referenzzinssätze über den ursprünglich fixierten Niveaus, nimmt der Wert der Zertifikate zu. Die Zins-Warrants zahlen am Ende jeder Zinsperiode die Differenz zwischen Ausübungspreis und dem zu Beginn der Periode beobachteten Referenzzinssatz aus, sofern letzterer über dem Ausübungspreis liegt. Durch einen Zinsanstieg verursachte Wertminderungen von Bondportfolios oder erhöhte Verpflichtungen aus LIBOR-basierten Hypotheken und Lombardkrediten können mit Zins-Zertifikaten grösstenteils kompensiert werden. Zins-Warrants ermöglichen ebenfalls eine effiziente Absicherung gegen steigende Zinsen, jedoch ohne dabei auf den positiven Einfluss von Zinssenkungen zu verzichten. Bei Investitionen in solche Hebelprodukte besteht die Möglichkeit, den gesamten Kapitaleinsatz resp. Prämie (Warrants) zu verlieren.

Handelbar an der Börse.

Unsere Derivatespezialisten stehen Ihnen gerne zur Verfügung:
+41 (0)58 888 8181 / derivatives@juliusbaer.com

Weitere Neuemissionen finden Sie unter: www.derivatives.juliusbaer.com/zinsen

Newsletter abonnieren: www.derivatives.juliusbaer.com/newsletter