Bordier wird Partner von Private-Equity-Fintech Moonfare

Nach der Krypto-Partnerschaft mit der Sygnum Bank Anfang Jahr hat die Genfer Privatbank Bordier & Cie mit dem deutschen Fintech-Unternehmen Moonfare eine weitere Partnerschaft vereinbart. In seiner letzten Finanzierungsrunde, angeführt von der US-Risikogesellschaft Insight Partners, sammelte Moonfare 125 Mio. US-Dollar ein.
10.12.2021 22:33

Mit der neuen Partnerschaft stärkt die Genfer Privatbank (hier der Hauptsitz) den Fokus auf Private Equity. (Bild: zvg)

Mit der neuen Partnerschaft stärkt die Genfer Privatbank (hier der Hauptsitz) den Fokus auf Private Equity. (Bild: zvg)

Durch die Partnerschaft mit der preisgekrönten alternativen Investment Plattform Moonfare verstärke Bordier & Cie den strategischen Fokus auf Private Equity, schreibt die Bank in einer Medienmitteilung.

Moonfare biete Zugang zu einer grossen Auswahl erstklassiger und schwer zugänglicher Private-Equity-Fonds. Bordier könne durch die Partnerschaft den Kunden eine breitere Auswahl an Investitionsmöglichkeiten in dieser Anlageklasse offerieren.

Private Equity hat in den letzten Jahren ein enormes Wachstum erfahren und gilt heute mit einem verwalteten Vermögen von über 4 Bio. US-Dollar längst nicht mehr als Nischenanlage, die nur institutionellen Investoren vorbehalten ist. Im vergangenen Jahr hat Bordier mit der Berufung von Christian Skaanild zum Managing Partner mit unbeschränkter Haftung die Orientierung auf Private Equity verstärkt.

Die Partnerschaft mit Moonfare öffnet auch den Privatkunden von Bordier die Türe "zu den erstklassigen Fonds des Moonfare-Portfolios" und erweitert das bereits bestehende Angebot an Private-Equity-Produkten der Bank.

Die Partnerschaft sei einzigartig in der Schweizer Private-Banking-Landschaft und werde weitere Märkte umfassen, in denen beide Unternehmen vertreten sind, darunter Grossbritannien, Singapur und Frankreich, so das 1844 in Genf gegründete Institut.

Bis heute hat Moonfare 42 Fonds von führenden internationalen Beteiligungsgesellschaften angeboten. Der strategische Schwerpunkt liegt auf Private-Equity-Buyouts und Technologie- und Sachwertkategorien wie Infrastruktur. Mit Hauptsitz in Berlin, ist das Unternehmen in 13 weiteren Ländern in Europa und Asien tätig

In seiner letzten Finanzierungsrunde im November, welche die New Yorker Risikokapitalgesellschaft Insight Partners anführte, erzielte Moonfare einen Erlös von 125 Mio. US-Dollar. Die Finanzierung soll die Entwicklung zusätzlicher innovativer Anlagelösungen und die internationale Expansion unterstützen.

Insgesamt hat Moonfare bisher rund 185 Mio. US-Dollar eingesammelt. LinkedIn hat Moonfare zu einem der "Top 10 Startups in Deutschland" in 2020 ausgezeichnet.

Dieser Artikel wurde cash von Investrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News zu aktuellen Themen aus der Fonds- und Asset-Management-Branche. Investrends.ch liefert Ihnen im Newsletter zweimal wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informiert Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren