Candriam legt nachhaltigen Impact-Fonds für Anleihen auf

Der Sustainable Bond Impact Fund von Candriam zielt darauf ab, Rendite mit positiven sozialen und ökologischen Auswirkungen in Einklang zu bringen. Die Auswahl der Unternehmens-, Staats- und Quasi-Staatsanleihen orientiert sich an den nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen.
28.01.2022 22:33

Die 17 nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen. (Bild: Shutterstock.com/Mintart)

Die 17 nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen. (Bild: Shutterstock.com/Mintart)

Candriam hat den Candriam Sustainable Bond Impact Fund lanciert. Dabei handelt es sich laut Medienmitteilung um einen Teilfonds der luxemburgischen SICAV Candriam Sustainable, die ein Vermögen von rund 18 Mrd. Euro verwaltet. Der Fonds verbindet finanzielle Renditen mit positiven Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Umwelt, indem das Fondsmanagement Anleihen kauft, die die Entwicklung von Projekten zur Unterstützung des Übergangs zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft oder zur Bekämpfung der sozialen Ungleichheit fördern. Die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen dienen hierbei als thematische Grundlage, so Candriam.

Der Fonds wird aktiv verwaltet und sein Referenzindex ist der Iboxx Euro Aggregate (Total Return). Das Fondsmanagement verwendet einen firmeneigenen Screening-Ansatz, bei dem eine umfassende Bewertung der ESG-Qualität des Emittenten erfolge und bei dem überprüft werde, wie die Emissionserlöse die zugrunde liegenden Projekte finanzieren, die mit den SDGs der Vereinten Nationen in Einklang stehen.

Wie Candriam weiter ausführt, sind sowohl die Glaubwürdigkeit eines Emittenten in Bezug auf seine ESG-Verpflichtungen als auch sein Solvenzprofil für die Finanzierung nachhaltiger Anleihen entscheidend. Aus diesem Grund kämen Analysen in Bezug auf die Fundamentaldaten und auf ESG-Faktoren zum Einsatz – "im Einklang mit dem verantwortungsbewussten und überzeugungsbasierten Investmentansatz von Candriam". Entsprechend bestehe das Fondsmanagement-Team aus drei langjährigen Fixed-Income-Experten – Philippe Dehoux, Head of Global Bonds, Céline Deroux, Senior Fixed Income Strategist, und Nicolas Forest, Global Head of Fixed Income – sowie zwei erfahrenen ESG-Experten: Vincent Compiègne, Deputy Head of ESG Investments und Lucia Meloni, Lead ESG Governance Analyst. Zusätzlich steht ihnen ein Team von Analysten mit Kompetenzen in Staatsanleihen, Hochzinsanleihen und Investment Grade zur Seite.

Der Fonds strebt laut eigenen Angaben einen Anteil nachhaltiger Anleihen von mindestens 75% an und soll einen positiven Beitrag zu den SDGs der Vereinten Nationen leisten. Er wird als Finanzprodukt mit einem nachhaltigen Anlageziel gemäss Artikel 9 der europäischen Offenlegungsverordnung für nachhaltige Finanzprodukte (SFDR) klassifiziert. Darüber hinaus werden 10% der Netto-Managementgebühren an Organisationen gespendet, die grüne oder soziale Projekte unterstützen.

Dieser Artikel wurde cash von Investrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News zu aktuellen Themen aus der Fonds- und Asset-Management-Branche. Investrends.ch liefert Ihnen im Newsletter zweimal wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informiert Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren