Credit Suisse ernennt Leiter Client Acquisition Direct Banking

Die Credit Suisse hat einen Leiter Client Acquisition der Geschäftseinheit "Direct Banking" ernannt. Er war zuletzt bei der Bank Cler und soll in dem im letzten August neu geschaffenen Bereich für Wachstum sorgen.
27.01.2020 22:33

Credit Suisse engagiert Matthias Häne als Leiter Client Acquisition der Geschäftseinheit "Direct Banking", (Bild: Shutterstock.com

Credit Suisse engagiert Matthias Häne als Leiter Client Acquisition der Geschäftseinheit "Direct Banking", (Bild: Shutterstock.com

Die Credit Suisse hat Matthias Häne per 1. April 2020 zum Leiter Client Acquisition der Geschäftseinheit "Direct Banking" ernannt. In seiner neuen Funktion wird er direkt an Mario Crameri, Leiter Direct Banking, Credit Suisse (Schweiz) AG, berichten, wie es in einer Mitteilung vom Montag heisst. Der Bereich Direct Banking der CS wurde im vergangenen August geschaffen und soll für das Wachstum der Kundenbasis sorgen. In diesem sind bereits etwa eine Million Retailkunden und 60'000 Gewerbetreibende, welche künftig noch stärker über digitale Kanäle bedient werden sollen.

Matthias Häne

Matthias Häne

Häne verfüge über branchenübergreifende Erfahrung im Bereich Digitalisierung und habe in der Vergangenheit die digitale Transformation in unterschiedlichen Industrien aktiv mitgestaltet, heisst es in der Meldung. Als Leiter Strategie und Digitale Transformation verantwortete er zuletzt den Strategiebereich der Bank Cler, wo er unter anderem für die Entwicklung und Einführung der ersten Schweizer Smartphone-Bank "Zak" im Markt verantwortlich war.

Dieser Artikel wurde cash von Investrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News zu aktuellen Themen aus der Fonds- und Asset-Management-Branche. Investrends.ch liefert Ihnen im Newsletter zweimal wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informiert Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren