Julius Bär holt UBS-Experten für neue Einheit

Julius Bär wird eine neue Einheit schaffen und ein spezielles Angebot für direkte Privatmarkt-Investitionen wie Private Equity und Private Debt für ihre UHNW-Kunden lancieren. Für die Leitung holt die Bank einen Experten von UBS.
10.07.2020 22:33

Giuseppe De Filippo, Leiter des neu geschaffenen Bereichs Direct Private Investments

Giuseppe De Filippo, Leiter des neu geschaffenen Bereichs Direct Private Investments

Julius Bär führt ein neues Angebot für direkte Privatmarkt-Investitionen ausserhalb der traditionellen Aktienmärkte für ihre sehr vermögenden und anspruchsvollen Private-Banking-Kunden ein, die Anlagemöglichkeiten in Private Equity, Private Debt und andere nicht börsenkotierte Vermögenswerte suchen. Wie Julius Bär am Freitag mitteilte, wird die Bank ab 1. Oktober 2020 die dedizierte Einheit Direct Private Investmentsunter der Leitung von Giuseppe De Filippo schaffen, um Zugang zu Privatmarkt-Transaktionen in all ihren Regionen via Experten in den wichtigsten Buchungszentren zu bieten. Die Einheit werde die aktuelle Produktpalette von Julius Bär ergänzen und in die Abteilung Markets eingebettet sein.

Giuseppe De Filippo ist einer der führenden Experten im Bereich Private Markets und verfügt über ein umfangreiches Netzwerk zu Unternehmen, alternativen Asset-Managern und Investoren. Vor Julius Bär war er bei UBS, wo er verschiedene Funktionen innehatte und zuletzt die Direct Investments Group und die Corporate Finance Group weltweit leitete. Von 1999 bis 2006 war er Associate Principal bei McKinsey & Company in Zürich, Singapur und Shanghai. De Filippo verfügt über einen Master-Abschluss und einen Doktortitel in Physik.

Dieser Artikel wurde cash von Investrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News zu aktuellen Themen aus der Fonds- und Asset-Management-Branche. Investrends.ch liefert Ihnen im Newsletter zweimal wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informiert Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren