Neue Plattform für unabhängige Vermögensverwalter

Die Wealth Management Zurich-Gruppe hat eine Plattform für unabhängige Vermögensverwalter lanciert, die ihnen ermöglicht, selber eine Lizenzierung durch die Firma zu erhalten.
21.05.2021 22:33

Daniel Dzialowy, Gründer und CEO von WMZ (Bild: ZVG)

Daniel Dzialowy, Gründer und CEO von WMZ (Bild: ZVG)

Bis Ende dieses Jahres müssen externe Vermögensverwalter (EAMs) zusätzliche regulatorische Anforderungen entsprechend dem neuen Finanzdienstleistungsgesetz (Fidleg) erfüllen, um die neu ebenfalls vorgeschriebene Lizenz der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (Finma) beantragen zu können. Der Weg zu dieser Finma-Zertifizierung ist komplex und aufwändig. Viele EAMs nehmen deshalb die Dienste von spezialisierten Dienstleistern in Anspruch, die sie bei diesem Prozess beraten. Andere wiederum schliessen sich einer bereits lizenzierten Organisation an. Dies habe jedoch oft zur Folge, dass die EAMs Anteile ihrer Unternehmung verkaufen oder einen Teil der Geschäftstätigkeit und damit Einkommen abgeben müssen, stellt die Wealth Management Zurich-Gruppe (WMZ) in einer Mitteilung fest.

Hier biete die von der WMZ lancierte liberale Plattform eine Alternative. Laut eigenen Angaben bietet die modular aufgebaute Dienstleistungspalette den EAMs, selber eine Lizenzierung durch die Finma zu erhalten. EAMs wählen dazu die für sie notwendigen Dienstleistungen. Die WMZ nennt ihre Plattform "liberal", weil sie externen Vermögensverwaltern erlaube, selbständig und unabhängig zu bleiben.

Die Dienstleistungspalette decke sämtliche relevanten Aspekte aus den Kernbereichen Legal & Compliance, dem Risiko- und Portfolio-Management sowie der Informatik ab und entspriche dabei den höchsten regulatorischen Anforderungen. So könnten sich die Vermögensverwalter vollumfänglich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren, sagt Daniel Dzialowy, Gründer und CEO von WMZ.

"Die Vermögensverwalter geniessen ein Höchstmass an Flexibilität und Kostentransparenz und können dabei aus einer Hand wählen, was sie in ihrem Lebenszyklus gerade benötigen, ohne Verpflichtung für eine Beteiligung oder prozentuale Einkommenseinbusse", ergänzt Ariel Sergio Goekmen-Davidoff, Verwaltungsratspräsident von WMZ.

Dieser Artikel wurde cash von Investrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News zu aktuellen Themen aus der Fonds- und Asset-Management-Branche. Investrends.ch liefert Ihnen im Newsletter zweimal wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informiert Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren