Spanische Behörden genehmigen Angebot von SIX für BME

CNMV genehmigt das Barangebot von SIX für die spanische Börse BME. Durch den Zusammenschluss wird ein europäischer Top-3-Finanzmarktinfrastrukturanbieter entstehen.
26.03.2020 22:33

Die spanische Börse BME in Madrid.

Die spanische Börse BME in Madrid.

Die SIX Grou hat von der CNMV die Genehmigung für ihr freiwilliges Barübernahmeangebot für die spanische Börsen- und Finanzmarktinfrastrukturgruppe BME erhalten. Die Annahmefrist für das Angebot beträgt 43 Kalendertage ab dem ersten Handelstag nach der Veröffentlichung der ersten Ankündigung. Während dieses Zeitraums können die Aktionäre ihre Aktien zum Preis von EUR 33.40 pro Aktie in bar andienen, heisst es in einer Medienmitteilung vom Donnerstag.

Aus dem Zusammenschluss von SIX und BME, beides führende Anbieter in ihren Heimmärkten, würde eine diversifizierte Gruppe mit einer starken Präsenz in Europa entstehen. Es wäre die drittgrösste Marktinfrastrukturgruppe Europas. Zum vorgeschlagenen Geschäftsplan sagte Jos Dijsselhof, CEO von SIX: "Wir befinden uns in einer Zeit grosser wirtschaftlicher Unsicherheit. Dank unseres Angebots werden wir eine starke und dynamische Gruppe aufbauen können, die über bedeutende neue Wachstumschancen verfügt." SIX werde in beide Unternehmen weiter investieren und könne so eine stärkere Plattform für den Wettbewerb und die Innovation im globalen Marktinfrastruktursektor aufbauen. "Wir sind der Schaffung der drittgrössten europäischen Finanzmarktinfrastrukturgruppe einen Schritt nähergekommen, so Dijsselhof.

Dieser Artikel wurde cash von Investrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News zu aktuellen Themen aus der Fonds- und Asset-Management-Branche. Investrends.ch liefert Ihnen im Newsletter zweimal wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informiert Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren