DPAM Invest B Equities Euroland B

Der DPAM Invest B Equities Euroland investiert als UCITS SICAV diversifiziert über alle Sektoren und Länder hinweg in die Aktien von Unternehmen der Eurozone.
27.02.2018 10:15
DPAM Invest B Equities Euroland B
Valor:  1318302

ISIN: BE0058182792

Der DPAM Invest B Equities Euroland investiert als UCITS SICAV diversifiziert über alle Sektoren und Länder hinweg in die Aktien von Unternehmen der Eurozone. Die Benchmark des Fonds ist der MSCI EMU.

Der Fonds wurde im Jahr 1998 (also noch vor der Lancierung des Euro) aufgelegt und wird seitdem gemanagt von Guy Lerminiaux, CIO Fundamental Equity bei Degroof Petercam Asset Management (DPAM), der  von zwei weiteren Portfoliomanagern unterstützt wird. Dieses Dreier-Portfoliomanagement-Team kann sich dabei auf die erprobte Expertise von neun In-House Aktienanalysten verlassen, die sich in den jeweiligen Sektoren spezialisiert haben, sowie auf weitere Portfoliomanager, die relevante Expertisen im europäischen Markt managen, wie zum Beispiel  Dividenden-Aktien, Small Caps- und, Unternehmensanleihen. Alle Portfoliomanager und Analysten arbeiten von derselben Open Space-Plattform in Brüssel zusammen und tauschen sich bezüglich der analysierten Unternehmen, Sektoren und Markttendenzen ständig aus.

Der Fokus des DPAM Invest B Equities Euroland ist es, durch „Bottom-Up“-Recherche die Aktien derjenigen Unternehmen der Eurozone herauszufiltern, die nicht zu teuer sind und sich einerseits auszeichnen durch eine gewisse Qualität, zum Beispiel im Bereich des des Managements oder des Geschäftsmodells, andererseits aber auch durch überdurchschnittliche Wachstumsaussichten . Der direkte, regelmässige Kontakt mit den Unternehmen ist dabei von äusserster Wichtigkeit. Durch diese tiefgehende Analyse, die Selektion hochgradig überzeugender Einzeltitel und ein aktives Portfoliomanagement gelingt es den Fondsmanagern, im Zeitablauf eine signifikante Outperformance, bei gleichzeitig geringerer Volatilität, zu generieren. Der Fonds weist einen „Active Share“ von ca. 75 Prozent bei einem Tracking Error von ca. drei Prozent auf. Die Aktienrecherche basiert dabei auf Fundamentaldaten: Im Mittelpunkt steht die Analyse der Unternehmen („Bottom-up“), woraus eine Übergewichtung in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) und „Out-of-Benchmark“-Unternehmen entsteht.

DPAM verfügt bereits seit den 1990er Jahren über eine Expertise im Management europäischer börsennotierter Unternehmen. Insgesamt verwalten die Portfoliomanager in den Segmenten Aktien Eurozone bzw. Aktien Pan-Europa in mehreren Fondsmandaten ein Vermögen von über zehn Milliarden Euro.