Acolin gründet Fintech-Tochter

Zum 1. April 2017 hat Acolin ihren IT-, Daten- und Websupport-Bereich in die neu gegründete Technologie-Tochtergesellschaft Acolin InfoTech abgespalten.
26.04.2017 22:37

Für international aktive Fondsgesellschaften wird der Zugang zu Investoren immer schwieriger, komplexer und teurer. Neue Regulierungen – wie beispielsweise MiFID II in der EU oder das bevorstehende FIDLEG in der Schweiz – bedeuten zumeist weitere Hürden für den Vertrieb.

Durch den aktiven Einsatz neuer webbasierter und digitaler Technologien will Acolin diesem Trend entgegenwirken und ihren Partnern einen wettbewerbsoptimierten, schnellen und direkten Zugang zu professionellen Kunden ermöglichen. Während sich die internationale Fondsindustrie in erster Linie auf die Konsolidierung im operativen Bereich konzentriert, richtet Acolin ihren Fokus darauf, Vertriebsbarrieren abzubauen und den direkten Informationsfluss zwischen Fondsanbietern und Investoren zu stärken. Die neue Tochtergesellschaft Acolin InfoTech wird Kunden künftig verschiedene neue Dienstleistungen im internationalen Fondsvertrieb anbieten.

Dank der neuen Dienstleistungen sollen Asset Manager von deutlich reduzierten Kosten im Vertrieb profitieren und dadurch ihre Produkte weiterhin grenzüberschreitend an verschiedene Anlegergruppen vertreiben können. Anlegern winken wiederum bessere und transparentere Informationen, geringere Produktkosten und ein weiterhin breites Produktangebot.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren