Ardian holt USD 14 Mrd. für Funds-of-Funds Investments ein

Der weltweit grösste Fonds für Fund-of-Funds Investments bekräftigt die global führende Position von Ardian und belegt die Reife des Sekundärmarktes für Private-Equity-Fondsbeteiligungen.
19.04.2016 13:15

Mit dem aktuellen Fundraising-Erfolg bekräftigt Ardian, die führende, unabhängige Investmentgesellschaft, ihre weltweit marktführende Position für Fund-of-Funds Investments: Für die jüngste Plattform für Fund-of-Funds Investments hat Ardian USD 14 Milliarden eingeworben. Dieses Volumen setzt sich zusammen aus USD 10,8 Milliarden für Secondary Fund-of-Funds Investments aus dem Ardian Secondary Funds VII sowie Zusagen in Höhe von USD 3,2 Milliarden, die im Bereich Primary Fund-of-Funds investiert werden sollen.

Die jetzt geschlossene Plattform folgt damit knapp zwei Jahre auf die Vorgänger-Plattform, die 2014 Mittel in Höhe von USD 10 Milliarden eingeworben hatte. Insgesamt hat Ardian damit in weniger als fünf Jahren USD 27,4 Milliarden für Investitionen in Private-Equity-Fondsportfolios („Secondaries“) eingeworben.

180 Investoren aus 26 Ländern
Mit dem jüngsten Fundraising bekräftigt Ardian einmal mehr ihre global führende Position im Bereich für Fund-of-Funds Investments. Für die neue Plattform konnte die Investmentgesellschaft insgesamt 180 Investoren aus 26 Ländern gewinnen, darunter grosse institutionelle Investoren aus Nordamerika, Europa, dem Nahen Osten, Asien und Südamerika. 25% des Volumens wurde bereits im Rahmen von sechs Transaktionen investiert.

Ardian ist einer der führenden Akteure im dynamisch wachsenden Sekundärmarkt für Private-Equity-Fondsbeteiligungen, der inzwischen eine ähnliche Liquidität bietet wie andere Asset-Klassen. Dies hat zur Folge, dass der zuvor auf Verkäuferseite von Banken und Versicherungsunternehmen dominierte Sekundärmarkt zunehmend neue Verkäufer anzieht, darunter Staatsfonds und Pensionskassen. Viele von ihnen nutzen den Sekundärmarkt gezielt, um ihre Private-Equity-Fondsbeteiligungen aktiver zu managen.

Olivier Decannière, Managing Partner und Leiter des UK-Geschäfts von Ardian, sagt dazu: “Aus heutiger Sicht können wir sagen, dass der Sekundärmarkt reif geworden ist. In der Vergangenheit galt Private Equity als eine illiquide Asset-Klasse. Unser jüngstes Fundraising bestätigt, dass sich ein liquider Sekundärmarkt herausgebildet hat, der das Potenzial besitzt, den Charakter der Asset-Klasse Private Equity nachhaltig zu verändern.”

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren