Bank am Bellevue schreibt Goodwill ab

Die Bank am Bellevue schreibt Verlust und den verbleibenden Goodwill von CHF 10,2 Mio. vollständig ab. Das Asset Management hingegen floriert.
13.12.2016 09:35

Angesichts der weiter geringeren Geschäftsvolumina sowie der verminderten Ertragskraft im Brokerage und Corporate Finance hat die Bank am Bellevue  eine Neubeurteilung der künftig zu erzielenden Ergebnisse vorgenommen. Dies führt dazu, dass die verbleibenden Positionen "Goodwill" und "andere immaterielle Vermögenswerte" der Bank am Bellevue in der Höhe von insgesamt CHF 10.2 Mio. sofort vollständig abgeschrieben werden. Per Ende November stieg der Verlust der Bank auf CHF 3,8 Mio.

Die Geschäftsentwicklung des Segments Asset Management verlief hingegen weiterhin solid mit einem Netto-Neugeldzufluss per Ende November von CHF 2,8 Mrd. (per 30. Juni 2016: CHF 2,6 Mrd.). Die betreuten Kundenvermögen stiegen per Ende November auf CHF 7,8 Mrd. Das Asset Management erzielte per Ende November einen operativen Gewinn von CHF 18,5 Mio.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren