Bellevue Group legt im Asset Management zu

Die Bellevue Group verbessert das Ergebnis im Asset Management um 56% auf CHF 24.0 Mio. Dies verdankt die Gruppe dem Erfolg der BB Biotech und dem erstmals vollständigen Beitrag der Adamant Biomedical Investments .
29.02.2016 14:00

Die Bellevue Group hat 2015 die Ertragslage weiter verbessert. Das Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft als wichtigste Ertragsquelle der Gruppe nahm im Vorjahresvergleich um 41% auf CHF 70.6 Mio. zu. Massgeblich zur Resultatsverbesserung beigetragen hat erneut das Asset Management, das die Erträge um 63% auf CHF 57.1 Mio. steigerte.

Die betreuten Kundenvermögen erhöhten sich im Berichtsjahr auf den neuen Rekordstand von CHF 5.3 Mrd., ein Plus von 14% im Vorjahresvergleich. Dies war vor allem auf die Wertentwicklung der Assets zurückzuführen. Netto flossen Gelder in Umfang von CHF 68,4 Mio. ab. Basierend auf den höheren Vermögen erwirtschaftete Bellevue Asset Management ein um 56% höheres Ergebnis von CHF 24.0 Mio. 

Kürzlich hatte Bellevue die Übernahme von StarCapital bekannt gegeben , wie fondstrends berichtete, wodurch die Assets um weitere CHF 2,5 Mrd. ansteigen werden.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren