Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen

Konzentrieren sich Manager zu stark auf die Performance, laufen sie Gefahr, potenzielle Risiken auszublenden. Um dies zu veranschaulichen, stellt Igor de Maack, Fondsmanager bei DNCA, die Ergebnisse eines psychologischen Experiments aus dem Jahr 1999 vor.
04.01.2018 22:35

Bei dem Fokus auf Rendite können Fondsmanager Gefahren leicht übersehen, sagt Igor de Maack, Fondsmanager bei DNCA. Er verweist hierbei auf das bekannte "Gorillas in Our Midst"-Experiment der Universität Harvard. Basis dieses Experiments bildet ein 1-minütiges Video.

In diesem Experiment wurde einer Gruppe von Teilnehmern das besagte Video gezeigt. Der Film zeigt zwei Teams mit je drei Basketballspielern, die jeweils mit einem weissen oder schwarzen Trikot gekennzeichnet sind. Die Versuchspersonen mussten sämtliche Ballwechsel zwischen den Mitgliedern des weissen Teams zählen. Nach rund 45 Sekunden Spiel läuft ein Mann im Gorillakostüm mehrere Sekunden lang über das Spielfeld. Die Basketballspieler lassen sich von dieser Aktion nicht beirren und spielen weiter. Später mussten die Probanden angeben, wie oft sich die weisse Mannschaft den Ball zugespielt hatte, und ob ihnen in dem Video etwas Ungewöhnliches aufgefallen war.

Die Studie "Gorillas in Our Midst" von Christopher Chabris und Daniel Simons beweist, dass die meisten Leute einen vorbeigehenden Menschen im Gorillakostüm übersehen können. Eine zu grosse Konzentration auf ein einzelnes Objekt hindert den Menschen daran, etwas Ungewöhnliches oder Unerwartetes wahrzunehmen.

Wie Manager eine Lehre daraus ziehen
"Der Gorilla-Test deckt unsere Aufmerksamkeitsschwächen und eine gewisse Form von Wahrnehmungsblindheit auf", hält de Maack fest. Auch Manager sollten sich deswegen dem Gorilla-Test unterziehen. Ähnlich wie die Teilnehmer der Studie, muss sich ein Manager auf eine ganz bestimmte Sache konzentrieren, nämlich die Performance. Es kann also vorkommen, dass er Risiken (Gorillas) nicht erkennt, obwohl dies aufgrund seiner Ausbildung und seiner technischen Kenntnisse normalerweise kein Problem für ihn ist. De Maack hofft, dass die Gorillas erkannt werden, auch wenn sie sich im dichten Nebel der Finanzmärkte verstecken.

Und nun seien Sie ehrlich: Haben Sie den schwarzen Gorilla bemerkt? Sollten Sie ihn übersehen haben, machen Sie sich keine Sorgen. So erging es auch der Hälfte der Teilnehmer, die den Gorilla überhaupt nicht bemerkt hatte.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren