Die Jungen kaufen Bitcoins

Der Hype um Kryptowährungen scheint ungebrochen. Jeder fünfte Schweizer unter 36 gibt an, 2018 in Bitcoins & Co investieren zu wollen. Dies geht aus einer repräsentativen Comparis-Umfrage hervor.
03.01.2018 22:35

Neun Prozent der befragten Schweizerinnen und Schweizer haben bereits Bitcoins oder andere Kryptowährungen gekauft. Weitere elf Prozent gaben an, im kommenden Jahr darin investieren zu wollen. Dabei rechnen nur gerade acht Prozent dieser zweiten Gruppe effektiv mit Kursgewinnen; 92 Prozent möchte das Investment in Kryptogeld im kommenden Jahr einfach einmal ausprobieren. Dies geht aus einer repräsentativen Umfrage von Comparis im Dezember 2017 hervor.

Vor allem Junge und Männer aufgeschlossen

Es ist vor allem die junge Generation, die im kommenden Jahr Kryptowährungen kaufen möchte. Jeder fünfte unter 36-Jährige hat Pläne in diese Richtung. Je älter die Befragten, desto höher die Skepsis hinsichtlich eines Investments in digitale Währungen. Bei den über 55-Jährigen sind es nur noch gerade fünf Prozent, die 2018 Bitcoins & Co. erwerben möchte, bei den 36-55-Jährigen immerhin noch zehn Prozent.

Auffällig ist auch der Geschlechterunterscheid: Bei den Männern liegt der Anteil derjenigen, die im kommenden Jahr Kaufabsichten haben, bei 15 Prozent, bei den Frauen sind es acht Prozent. Diese Diskrepanz zeigt sich auch bei der Frage, ob bereits in Bitcoins oder andere digitale Währungen investiert wurde. So haben bereits 13 Prozent der Männer Kryptowährungen gekauft; bei den Frauen sind es lediglich fünf Prozent. 

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren