Die Marke "SAM" ist wieder zurück

RobecoSAM führt mit der neuesten Ausgabe des Sustainability Yearbook 2019 die Marke "SAM" wieder ein. Gemäss Studie zeigen Unternehmen aus Schwellenmärkten deutliche Fortschritte.
15.02.2019 22:36

RobecoSAM, der seit mehr als 23 Jahren ausschliesslich auf Sustainability Investing (SI) fokussierte Investmentspezialist, hat das neue Sustainability Yearbook 2019 vorgestellt. In diesem Jahr haben sich 458 Unternehmen aus 36 Ländern für die Aufnahme in das Referenzwerk qualifiziert. Das Yearbook zeigt die Nachhaltigkeitsleistung der grössten Unternehmen der Welt, selektiert die besten 15% pro Branche und vergibt Gold-, Silber- und Bronzemedaillen.

Die jetzt veröffentlichte 16. Ausgabe des Yearbook erscheint unter der Marke SAM. Neu werden unter dieser Marke die Aktivitäten mit und für Unternehmen geführt, die im Zusammenhang mit dem Corporate Sustainability Assessment (CSA) stehen.

Firmen in Schwellenmärkten forcieren ESG-Aspekte
Das Yearbook basiert auf den jährlichen Ergebnissen des CSA. Insgesamt wurden laut Mitteilung mehr als 2,4 Millionen Datenpunkte zu den finanziell relevantesten ESG-Kriterien in den einzelnen Branchen erhoben. Damit gibt das Yearbook einen umfassenden Überblick über die ESG-Leistung der grössten Unternehmen der Welt. In diesem Jahr wurden 236 Medaillen an Unternehmen vergeben, die gemessen an ihrer Nachhaltigkeitsleistung führend in ihrer jeweiligen Branche sind.

 

 

Die folgende Tabelle verdeutlicht die Fortschritte der Unternehmen aus den Schwellenmärkten. In keiner anderen Region hat sich sowohl die Zahl der im Sustainability Yearbook 2019 aufgenommenen Unternehmen als auch die der vergebenen Medaillen gegenüber dem Vorjahr erhöht.

SAM steht für die Bereitstellung von ESG-Daten, -Ratings und -Benchmarkings 
Die aus der Vergangenheit bereits vertraute Marke SAM steht neu für die Aktivitäten von RobecoSAM, die sich auf die Bereitstellung von ESG-Daten, -Ratings und -Benchmarkings beziehen. Ein Grund für die Wiedereinführung der Marke SAM sei die Nutzung der CSA-Daten durch S&P Dow Jones Indices (S&P DJI) für etablierte Indizes wie die Dow Jones Sustainability Indices. Angesichts des wachsenden Interesses an ESG-Daten, -Ratings und -Benchmarkings stärke diese eigene Marke die Visibilität dieser Geschäftsaktivitäten. Zudem setze sich die Marke vom Asset-Management-Geschäft ab, was auch im Sinne der europäischen Benchmark-Verordnung sei. Weiter würde sie eine weiterreichende Verwendung der CSA-Ergebnisse durch S&P DJI ermöglichen und die Objektivität des CSA-Prozesses unterstreichen, erklärt RobecoSAM.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren