Die Vorteile im veränderten US-Umfeld nutzen

Für ETF-Stratege Nizam Hamid von WisdomTree Europe ist es wahrscheinlich, dass das Jahr 2017 von Währungsgewinnen und einer volatilen Entwicklung geprägt sein wird.
30.01.2017 14:36

Nach dem überraschenden Wahlausgang ist das Interesse der Anleger an US-Aktien in den vergangenen Monaten erneut gestiegen. Diese zunehmende Umschichtung wurde getrieben von den Aussichten auf eine neue Regierungspolitik der Ankurbelung des Wirtschaftswachstums, Steuersenkung und Stärkung der Binnennachfrage. Angesichts dieser Faktoren sind in den Kursen nun die möglichen positiven Bewertungseffekte eines höheren Gewinnwachstums und steuerlich bedingten Anstiegs der Gewinne je Aktie eingepreist. Insgesamt dürften Small- und Mid-Cap-Werte von den politischen Veränderungen überproportional profitieren. Small-Caps zeigten im Jahr 2016 eine gute Performance; auch künftig dürften sich dividendenorientierte Small-Cap-Strategien angesichts des Konjunkturaufschwungs positiv entwickeln.

Bei Betrachtung von Large-Cap-Aktien und breit gefassten Sektoren mit möglichen positiven Auswirkungen des neuen makroökonomischen Umfelds fallen einige Punkte besonders auf: Insbesondere der Technologiebereich könnte von den geplanten Steuerentlastungen auf im Ausland gehaltene Barreserven profitieren, die ins Inland zurückgeführt und möglicherweise als Sonderdividende ausgeschüttet werden könnten. Eine wachsende Binnennachfrage dürfte sich günstig auf Basiskonsumgüter auswirken; ein dadurch gestärktes Verbrauchervertrauen sollte eine stabile Grundlage für den gehobenen Konsumgütersektor bieten. Auch Impulse durch höhere Infrastruktur- und Verteidigungsausgaben verändern das wirtschaftliche Umfeld. Diese dürften auch dem Industriesektor zugutekommen. Auf diese Makro-Themen fokussierte Aktienanlagen konzentrieren sich eher auf Qualitätswerte, die in der Regel eine höhere Eigenkapitalrendite und überdurchschnittliche Gesamtkapitalrentabilität sowie sehr gute Aussichten auf langfristiges Gewinnwachstum bieten.

Die politischen Veränderungen sollten auch zu einem deutlich höheren Haushaltsdefizit führen und folglich eine Ausweitung von Anleiheemissionen erfordern. Eine Stärkung der Wirtschaft dürfte auch die Wahrscheinlichkeit für eine Leitzinsanhebung vergrössern. Die Fed hat für das Jahr 2017 allerdings bereits Erhöhungen angekündigt und wird wahrscheinlich ein definitives Umschwenken in der Fiskalpolitik abwarten. Diese Faktoren dürften die Anleiherenditen im Vergleich zur bisherigen ausgedehnten Marktrallye schmälern.

Auch schweizerische Anleger profitierten von der jüngst verzeichneten Stärke des US-Dollar, die zu einer Steigerung der Renditen auf Auslandsanlagen führte. Dennoch erscheint ebenso wahrscheinlich, dass das Jahr 2017 von Währungsgewinnen und einer volatilen Entwicklung geprägt sein wird. Bei WisdomTree rechnet man im Zusammenhang mit Aktienpositionen im Ausland mit einer erneuten Orientierung auf währungsbesicherte ETFs zur möglichen Risikominimierung.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren