Dritte Franken-besicherte Kryptowährung kurz vor dem Start

ROCKZ lanciert laut eigenen Angaben die weltweit erste stabile Kryptowährung. Der Coin ist immer 1:1 durch entsprechende Frankenreserven abgesichert. Die Coin Holders können jederzeit auf ihr Geld zugreifen.
01.11.2018 22:35

Das Schweizer Unternehmen ROCKZ AG hat für das vierte Quartal 2018 die Einführung der voll in Schweizer Franken konvertierbaren Kryptowährung ROCKZ angekündigt. Damit ist die ROCKZ AG diese Woche nach der Zuger Firma Smart Valor mit der neuen Kryptowährung CHFt und Swiss Crypto Tokens mit dem Crypto Franc bereits das dritte Unternehmen, das für sich in Anspruch nimmt, den weltweit ersten auf Franken lautenden stabilen Coin zu lancieren.

ROCKZ ist das erste Produkt des ROCKZ-Angebots, einer neuen, auf der Ethereum-Blockchain basierenden Finanzplattform, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Es handelt sich dabei um einen stabilen Coin, der durch den Schweizer Franken (CHF) gedeckt ist und täglich, basierend auf der Nachfrage der Kunden, ausgegeben wird. Der Coin ist somit immer 1:1 durch entsprechende Frankenreserven abgesichert. Laut dem Unternehmen sind die Coin Holders die rechtmässigen Eigentümer der Frankenreserven und können im Gegensatz zu anderen Krypto-gestützten Fiat-Währungen jederzeit auf ihr Geld zugreifen. Bis zu 90% der Schweizer Franken werden in Hochsicherheitsbunkern in den Schweizer Alpen sicher aufbewahrt. 10% der Franken werden bei ausgewählten Schweizer Banken gehalten, um die notwendige Liquidität zu gewährleisten.

"ROCKZ ist der sichere Hafen für Krypto-Investoren und die sicherste Krypto-Währung der Welt", sagt Yassine Ben Hamida, Mitgründer der ROCKZ AG. Sie reduziere die in der Kryptowährungswelt bestehenden Nachteile Marktrisiko, Gegenparteirisiko und Sicherheitsrisiko.

Initial Coin Offering
Nach zwei Kapitalrunden im Jahr 2018 platziert die Alprockz AG, die Holdinggesellschaft der ROCKZ AG, 175 Millionen ERC-20 Alprockz (APZ)-Token, um Mittel für die Weiterentwicklung der Plattform aufzubringen, wie das Unternehmen weiter mitteilt. Die Token gewähren die exklusiven Zugangsrechte zur ROCKZ-Plattform. Zur Finanzierung der gesamten Plattform plant die Alprockz einen privaten und öffentlichen Token-Verkauf von 0.60 Franken pro Token. Seit Oktober 2018 können institutionelle Investoren an einer privaten Platzierungsrunde teilnehmen. Im Anschluss daran wird die Alprockz AG im 1. Quartal 2019 eine öffentliche Platzierungsrunde durchführen. Token können im Austausch gegen ETH-, BTC- und Fiat-Geld erworben werden.

Die ROCKZ AG, die als Finanzintermediär in der Schweiz anerkannt und im Hinblick auf Compliance und Geldwäscherei überwacht wird, wurde von einem Team von Bankern und Finanzexperten in der Schweiz gegründet und entwickelt. Sie hat ihren Sitz im Schweizer “Crypto Valley” in Baar/Zug und wird von zwei ihrer Gründer, Alexey Borichev und Yassine Ben Hamida, geleitet. 

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren