EFG hat im ersten Halbjahr 170 Stellen abgebaut

EFG International setzt das Kostensenkungsprogramm schneller als erwartet um. Bis Ende Jahr werden weitere 80 Stellen verschwinden.
27.07.2016 12:25

EFG International setzt das im November 2015 angekündigte Kostensenkungsprogramms schneller um als erwartet. Durch Einsparungen von CHF 30 Mio. und eine Verringerung des Personalbestandes um 200 Vollzeitstellen bis Ende 2016 soll die Effizienz verbessert werden. Im ersten Halbjahr 2016 wurden bereits Einsparungen von CHF 19 Mio. und eine Reduktion um 170 Stellen erreicht. Die Zahl der Kundenberater sank um knapp 40 auf 424.

Für das Gesamtjahr 2016 sollen sich die Einsparungen auf CHF 57 Mio. und insgesamt 250 Stellen summieren. Ende Juni lag der Personalbestand bie 2056. Die ertragsgenerierenden verwalteten Vermögen gingen von CHF 83.3 Mrd. Ende 2015 auf CHF 80.6 Mrd. Ende des ersten Halbjahres 2016 zurück und die Nettoneugeldgenerierung stagnierte.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren