Erster Engergiespeicher-Fonds erreicht Final Closing

Der Schweizer Investor Susi Partners hat für einen Spezialfonds für Energiespeicher von institutionellen Investoren aus Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Schweden und der Schweiz Kapitalzusagen von EUR 252 Mio erhalten.
27.06.2018 22:33

Der Susi Energy Storage Fund (SESF) investiert OECD-weit in Projekte, die unterschiedlichen Speichertechnologien verwenden, wobei etwaige Technologierisiken durch langfristige Herstellergarantien ausgelagert werden.

Laut Angaben des Unternehmens seien bereits rund EUR 90 Mio. in zwei Projekte geflossen auf Basis von Lithium-Ionen-Batterien und Schwungrädern. Gegenwärtig arbeite das Investitionsteam an vier Transaktionen mit einem weiteren Volumen von insgesamt EUR 90 Mio. Marco van Daele, CIO bei Susi Partners sieht in diesem neuen und stark wachsendem Feld Investitionsmöglichkeiten mit attraktivem Risiko-Renditeprofil. "Energiespeicher stellen eine Schlüsseltechnologie dar, welche die systemische Einbindung der erneuerbaren Energieerzeuger ermöglicht und somit einen grossen Beitrag zu CO2-Einsparungen leistet", erklärt der CIO.

Wissenschaftsbasierte Investitionsstrategie
Das Unternehmen beobachtet den Energiespeichersektor seit mehr als fünf Jahren. Zusammen mit der ETH Zürich und dem Schweizerischen Bundesamt für Energie wurde eine umfassende Studie zum Thema Energiespeicherung erarbeitet. Basierend auf den Resultaten der Studie hat SUSI den weltweit ersten, auf Energiespeicherung spezialisierten Infrastrukturfonds aufgesetzt. Tobias Reichmuth, CEO der Susi Partners, hält anlässlich des Abschlusses des Fundraisings fest: "Energiespeicher sind der Schlüssel zur erfolgreichen Umsetzung der Energiewende." Zu den Investoren zählen u. a. die Schweizer PKE Vorsorgestiftung Energie und der Schweizer Verein Barmherzige Brüder von Maria-Hilf.

Susi Partners lancierte den weltweit ersten dedizierten Energiespeicher-Infrastrukturfonds Anfang 2017 mit dem Ziel, mittels dezentraler Speicherkapazität die Brücke zwischen volatilem erneuerbaren Stromangebot und der Stromnachfrage zu schlagen.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren