Frankreich-Wahl und die Anleihenmärkte

Peripherieanleihen und französische Unternehmensanleihen reagierten auf das Ergebnis der ersten Wahlrunde in Frankreich positiv. Lesen Sie mehr im Kurzkommentar von Paul Hatfield, Chief Investment Officer bei Alcentra.
03.05.2017 22:36

„Die Märkte haben positiv auf das Ergebnis der ersten Wahlrunde reagiert, wobei französische Unternehmensanleihen überdurchschnittlich profitiert haben und Anleihen aus der Peripherie auch zulegten. Starke technische Faktoren im Kreditmarkt haben dazu geführt, dass es wenig bis gar keine Auswirkungen auf die Sekundärmarktpreise gab. Da das politische Risiko in Europa weiter abnimmt, scheint es, dass die Anleger ihre Aufmerksamkeit auf die Verbesserung der makroökonomischen und unternehmensbezogenen Fundamentaldaten gelenkt haben. Dies bedeutet wahrscheinlich, dass QE-Tapering mehr im Fokus sein wird. Vor diesem Hintergrund beobachten wir vermehrt neue Anleihen-Emissionen und erwarten, dass dieser Trend kurzfristig fortgesetzt wird. Dies geht einher mit einer weiteren Spread-Einengung, vor allem bei einzelnen Namen mit B- und CCC-Rating."

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren