Fusion Pioneer und Santander AM gescheitert

UniCredit verkündet, dass sie gemeinsam mit Banco Santander und Sherbrooke Acquisition entschieden haben, die Fusionspläne zwischen Pioneer Investments und Santander AM aufzugeben.
27.07.2016 12:25

Bereits im April 2015 wurde die Fusion zwischen Pioneer Investments und Santander Asset Management angekündigt (Fondstrends berichtete). Nun entschieden sich UniCredit zusammen mit Banco Santander und Sherbrooke Acquisition dazu, die Gespräche zur Fusion von Pioneer Investments und Santander AM zu beenden.

Wie aus einer Medienmitteilung von UniCredit hervorgeht, haben die Parteien auch nach längeren Diskussionen keine rentablen Lösungen innerhalb einer sinnvollen Zeitspanne gefunden, die allen regulatorischen Massnahmen enstprechen würden.

Für Pioneer Investments werden die strategischen Möglichkeiten neu evaluiert, die auch einen potenziellen Börsengang umfassen.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren