Genfer Handelsplattform für Kryptowährungen geplant

Die in Genf ansässige Taurus Group will den ersten vollständig regulierten Handelsplatz für digitale Assets und Kryptowährungen schaffen.
02.07.2018 22:34

Die Taurus Group entwickelt eine regulierte Handelsplattform für digitale Assets und Kryptowährungen. Nachdem das Unternehmen Anfang Juni eine Bestätigung der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA erhielt, wird die Taurus Group im Juli 2018 die Tätigkeit als Finanzintermediär aufnehmen. Gleichzeitig beantragt das Unternehmen eine Schweizer Bewilligung für Effektenhändler.

Die Taurus Group ist ein in Genf ansässiges Unternehmen, das 2018 von Exponenten aus den Bereichen Banking, Vermögensverwaltung, Regulierung und Cybersicherheit gegründet wurde

Die Taurus Group plant, ausgehend von der Schweiz, eine der ersten vollständig regulierten Handelsplattformen für digitale Assets in Europa aufzubauen, die höchsten institutionellen Standards gerecht wird. In der Blockchain-Technologie stecke das Potenzial, die Wirtschaft nachhaltig und positiv zu beeinflussen. Ein solcher Handelsplatz auf institutionellem Niveau sei der letzte fehlende Baustein in einer bereits attraktiven Schweizer Umgebung, wie Taurus schreibt.

Die Taurus Group hat sich in einer ersten Finanzierungsrunde von privaten Investoren einen siebenstelligen Betrag gesichert. Zudem verfüge das Unternehmen bereits über vertragliche Beziehungen zu den wichtigsten Finanzinstituten der Schweiz in den Bereichen Handel und Verwahrung digitaler Assets. 

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren