Immobilienfonds der Swiss Life kauft in Finnland und Frankreich zu

Für den Schweizer Immobilienfonds Swiss Life REF (CH) European Properties akquiriert die Fondsleitung zwei Liegenschaften in Helsinki und im Süden von Paris. Weitere Ankäufe und Kapitalaufnahmen sind geplant.
11.10.2018 22:34

Der Schweizer Immobilienfonds Swiss Life REF (CH) European Properties erhält Zuwachs. Das in Helsinki erworbene Geschäftshaus "Fredriksberg A" befindet sich im Stadtteil Vallila, einem der angesehenen Geschäftsviertel der finnischen Hauptstadt. Der sechsstöckige Neubau verfügt über rund 9000 Quadratmeter Büro-, Gastro- und Verkaufsflächen. In den kommenden Jahren sind in der unmittelbaren Umgebung zum Standort die Entwicklung weiterer neuwertiger Wohnungen, Arbeitsplätze und Räumlichkeiten für Gastronomie und Kultur vorgesehen, wie Swiss Life Asset Managers mitteilt.

Die erste in Frankreich erworbene Liegenschaft steht in Boulogne-Billancourt, einer Vorortgemeinde im Südwesten von Paris. Das Geschäftshaus umfasst Büroflächen von rund 4350 Quadratmetern. Die Immobilie ist nur wenige hundert Meter vom Stadtzentrum und der nächstgelegenen Metrostation entfernt, ebenso vom Tenniskomplex "Stade Roland-Garros" und dem Fussballstadion "Parc des Princes".

Weiteres Wachstum geplant
Mitte September 2018 wurde die dritte Teilliberierung unter den Erstinvestoren durchgeführt. Damit konnten laut Swiss Life AM seit Lancierung des Fonds am 30. November 2017 bereits drei Viertel des zugesprochenen Eigenkapitals abgerufen und investiert werden. Bis Ende März 2019 plant der Immobilienfonds Swiss Life REF (CH) European Properties rund 400 Millionen Franken in europäische Immobilien ausserhalb der Schweiz zu investieren. Insgesamt verfügt der Fonds aktuell über acht Liegenschaften in Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Belgien und Finnland, bestehend aus Büro- und Verkaufsimmobilien. Weitere Akquisitionen sind in den kommenden Monaten vorgesehen. Auch langfristig plant der Fonds weiterzuwachsen und frisches Kapital aufzunehmen.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren