Indisches Mikrofinanzgeschäft floriert

In Indien expandieren Mikrofinanzbanken erfolgreich und die Nachfrage nach Finanzdienstleistungen für Kleinstverdiener ist weiterhin enorm. Dessen sei sich auch responsAbility bewusst, die seit 2017 einen Anteil an der Utkarsh Small Finance Bank hält, meint Michael Fiebig, Head Financial Institutions Equity Investments bei responsAbility.
29.01.2018 22:36

Eine responsAbility-Beteiligungsgesellschaft hält seit 2017 einen Anteil an der Utkarsh Small Finance Bank, die perfekt in das Portfolio von responsAbility passe: ein wirtschaftlich erfolgreiches Unternehmen in einem Entwicklungsland, das mit seiner Geschäftstätigkeit einen aktiven Beitrag zur Entwicklung leistet, so Michael Fiebig, Head Financial Institutions Equity Investments. Der Schweizer Asset Manager responsAbility ist seit 2003 auf dem Gebiet von Development Investments tätig und verwaltet 3 Milliarden US-Dollar an Anlagegeldern. 

Die Utkarsh Small Finance Bank befindet sich im östlichen Uttar Pradesh, eines der bevölkerungsreichsten und ärmsten Gebiete Indiens. 2009 gegründet von CEO Govind Singh, einem erfahrenen Banker aus Mumbai, zielt die Bank seit ihren Anfängen auf das Thema "finanzielle Integration" ab. Damit ist gemeint, dass sie den Zugang zu Finanzdienstleistungen für alle Bevölkerungsgruppen schaffen will. Die Bank bedient heute 1,3 Millionen Kunden.

Diese Integration funktioniert in Indien bis heute zu einem grossen Teil über Mikrofinanzierung. Wie in den meisten Entwicklungsländern, entfällt ein grosser Teil der Wertschöpfung auf den informellen Sektor. Auch wenn die Menschen damit ein Auskommen finden, kommen sie für Banken als Einzelkunden nicht in Frage. 2014 besass denn auch nur etwas mehr als die Hälfte der Bevölkerung ein Bankkonto. 

Führendes Mikrofinanzinstitut in Indien
Mikrofinanz bedient die Nachfrage von Kleinstverdienern durch zuverlässige Kreditmechanismen, die es der Bank erst ermöglichen, dieses aufwändige Geschäft kostendeckend zu betreiben. Utkarsh etwa organisiert Kunden in Gruppen, die zunächst einen Kredit von höchstens 380 US-Dollar erhalten. Mit jedem Zyklus haben sie Anrecht auf höhere Kreditsummen – und bauen dabei eine Kreditgeschichte auf, die sie zu einem Teil des offiziellen Finanzsektors macht.

Das Team um CEO Govind Singh hat Utkarsh zuächst zu einer der Top 10 Mikrofinanzinstitutionen Indiens ausgebaut und Anfang 2017 erfolgreich in eine "Small Finance Bank" umgewandelt. Während das Mikrofinanzgeschäft weiterhin rasant expandiert, diversifiziert Utkarsh neu auch in KMU- und Wohnbaukredite und vertreibt Versicherungen.

Ehrgeizige Ziele
Die Bank wächst: 54% waren es im Jahr 2016. 200 Mitarbeiter rekrutiert das Unternehmen jeden Monat – qualifizierte Bankjobs in einer Gegend, in der Utkarsh als einziges Finanzinstitut seinen Hauptsitz hat. "Ein Besuch des neuen Verwaltungszentrums zeigt, dass hier professionelle Banker gezielt neue Strukturen aufbauen", sagt Fiebig.

Bis März 2020 will die Bank um 150% wachsen, spätestens 2022 soll der Börsengang erfolgen. Die Wachstumsprognosen sind nicht übertrieben, findet CEO Govind Singh: "Von 300 Millionen Menschen allein in unserem Kerngebiet bedienen wir gerade einmal 1,3 Millionen – und die meisten von ihnen nehmen nur Kredite in Anspruch. Das Potential ist enorm." 

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren