Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Natixis und UBS

Mit kumulierten Nettozuflüssen von 62,55 Milliarden Euro waren Europas Top-5-Gesellschaften im laufenden Jahr für bislang 31,76% des gesamten Marktwachstums verantwortlich. Dies ergab eine Untersuchung von e-fundresearch zu den europaweit absatzstärksten Fondsgesellschaften.
03.12.2018 22:35

Um aufzuzeigen, welche Fondsgesellschaften im laufenden Jahr vertriebsseitig die bislang grössten Erfolge verzeichnen konnten, analysierte e-fundresearch die Morningstar-Fondsdatenbank hinsichtlich der absatzstärksten Asset Manager am europäischen Markt (kumulierte Year-to-Date Nettozuflüsse per Stichtag 31.10.2018 – berücksichtigt wurden sämtliche aktive und passive Fondsstrategien mit Ausnahme von Geldmarktfonds und Dachfonds-Strategien). An der Spitze liefern sich Natixis und die UBS ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen. 

Ungleiches Bild unter den Asset Managern
Oberflächlich betrachtet scheint 2018 für die gesamte Branche ein erfolgreiches Jahr zu sein: Über alle 1433 bei Morningstar enthaltenen und in Europa aktiven Asset Manager konnten im laufenden Jahr bislang Gesamt-Nettozuflüsse von 196,96 Milliarden Euro gemessen werden. Bei genauerer Betrachtung ergibt sich jedoch ein deutlich differenzierteres Bild: Mit 839 Fondsgesellschaften bzw. 58,55% konnte zwar die Mehrheit der Gesellschaften Zuflüsse verzeichnen. Jedoch stehen dem ganze 594 Asset Manager (41,45%) gegenüber, die Nettomittelabflüsse hinnehmen mussten. Bei den schwächsten zehn Gesellschaften betragen die kumulierten Nettomittelabflüsse sogar beachtliche 67,04 Milliarden Euro.

Top 25 der europaweit absatzstärksten Asset Manager

Quelle: e-fundresearch.com

Darüber hinaus waren auch die in Europa beobachteten Nettozuflüsse alles andere als gleichverteilt. Während der arithmetische Nettozufluss-Durchschnitt pro Gesellschaft momentan bei 137,44 Millionen Euro liegt, konnte auf Median-Basis lediglich ein Wert von weniger attraktiven 2,82 Millionen Euro ermittelt werden. Wie die Top 25-Tabelle zeigt, waren allein die drei absatzstärksten Asset Manager Natixis, UBS und iShares für 20,41% der am Markt beobachteten Netto-Zuflüsse verantwortlich. Die Top 10 zusammen generierten gar 108,65 Milliarden Euro bzw. 55,16% der Zuflüsse. 

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren