Luzerner KB lanciert Aktienfonds von Zentralschweizer Unternehmen

Die Luzerner Kantonalbank (LUKB) bringt am 1. März 2017 unter dem Namen "LUKB Expert-Tell" einen Anlagefonds auf den Markt, der Aktien von Unternehmen mit Sitz in den Kantonen Luzern, Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden und Zug enthält.
01.03.2017 22:35

Über 50 Unternehmen mit Sitz in der Zentralschweiz sind an Schweizer Börsen kotiert. Es handelt sich dabei meist um kleine und mittelgrosse Unternehmen. Einige von ihnen sind regionale bzw. globale Marktführer in ihrem Tätigkeitsbereich (Beispiele: Kühne + Nagel, Schindler, Emmi). 

Der neue Anlagefonds LUKB Expert-Tell enthält rund 30 Titel von börsenkotierten Unternehmen mit Sitz in der Zentralschweiz. Die Titelauswahl wird durch die LUKB Expert Fondsleitung vorgenommen und erfolgt diversifiziert nach Branchen. Aufnahme in den Fonds finden Zentralschweizer Unternehmen, die solide finanziert sind, im jeweiligen Branchenvergleich über einen Wettbewerbsvorteil verfügen und damit gute Zukunftsaussichten aufweisen. Die Zusammensetzung des Fonds und die Gewichtung der einzelnen Titel unterliegen einer laufenden Überprüfung und Anpassung durch das Fondsmanagement der LUKB Expert Fondsleitung.

Die Zeichnungsfrist für den neuen Anlagefonds "LUKB Expert-Tell" läuft vom 1. bis 31. März 2017. Während dieser Zeit bezahlen Investoren beim Erwerb von Fondsanteilen keine Ausgabekommission.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren