Luzerner KB steigt ins Strukigeschäft ein

Die Luzerner Kantonalbank plant, bis Anfang Jahr 2018 ein Kompetenzzentrum für die Entwicklung und Emission von strukturierten Produkten aufzubauen.
07.03.2017 22:35

Mit dem neuen Kompetenzzentrum für strukturierte Produkte will die Luzerner KB vor allem als Zulieferer für andere Banken und für Vermögensverwalter auftreten. Die Finanzprodukte werden auch institutionellen Kunden sowie übrigen Kunden der Luzerner KB angeboten.

Dazu CEO Daniel Salzmann: «Wir wollen unsere Abhängigkeit vom Zinsengeschäft verringern, indem wir zur Abrundung unseres Angebots im Anlageschäft neue Produkte anbieten. Mit der Emission von strukturierten Produkten können wir zudem Wachstum im Kommissionsertragsgeschäft erzielen sowie langfristig unsere Passivgeld-Beschaffung optimieren.»

Der neue Bereich soll den operativen Betrieb bis Anfang Jahr 2018 aufnehmen.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren