Maximale Dekorrelation verbessert Performance

Der systematische UCITS Multi-Asset-Fund R CFM Diversified trotzt dem volatilen Umfeld mit einer positiven Performance, weshalb der Zuspruch der Anleger gross ist. Mit seinem alternativen Ansatz und einer kompletten Dekorrelation von den Märkten und von traditionellen Anlageklassen hat er sich seit seiner Lancierung vor über einem Jahr bewährt. Neu ist der Fonds auch in Schweizer Franken erhältlich.
16.03.2016 11:55

Da im derzeitigen Marktumfeld im Vergleich zu den vergangenen Jahren weiterhin von einer höheren Volatilität auszugehen ist, und sich die Korrelation zwischen Aktien und Anleihenmärkten strukturell zu verstärken scheint, wird es für die Anleger entscheidend, nachhaltige Diversifizierungsstrategien zu finden. Dafür bieten sich heute zwei Optionen: die Suche nach Alpha, oder das Abschöpfen anderer Risikoprämien. Ersteres ist von Natur aus selten und nicht dauerhaft. Das Engagement in alternativen, beständigen Betas, die auch als „alternative Risikoprämien“ bekannt sind, stellt ein effizientes und innovatives Mittel dar, um das Feld der Möglichkeiten der Anleger zu vergrössern. Sie erzielen auch in volatilen Märkten eine positive Performance, da die Performance- und Risikotreiber konzeptionell von der Entwicklung der Aktien- und Zinsmärkte dekorreliert sind. Im schwierigen Anlegerjahr 2015 erzielte der Fonds R CFM Diversified von Rothschild & Cie Gestion damit rund 8% Rendite. Im laufenden Jahr liegt die Performance per Ende Februar 2016 bei +1.9%.

„Die langjährige Erfahrung, die erstklassige operationelle Infrastruktur und das konsequente Risikomanagement von CFM haben sich im schwierigen Umfeld bewährt“, sagt Gil Platteau, Country Head Switzerland bei Rothschild & Cie Gestion. „Unser Ziel, eine absolute Performance bei einer Zielvolatilität von rund 7% zu erreichen, hat der Fonds im ersten Jahr sehr gut erfüllt.“

Neue Anteilsklasse in Schweizer Franken
Der Fonds verwaltet nach weniger als einem Jahr bereits über 320 Millionen Euro und der Zuspruch der Anleger ist ungebrochen. Zunehmend investieren neben institutionellen Anlegern auch Privatbanken sowie Family Offices in R CFM Diversified. „Insbesondere auch Schweizer Kunden reagieren sehr positiv auf diese Strategie“, erklärt Gil Platteau. „Da das oberste Ziel des Fonds ist, Diversifikation und maximale Dekorrelation auf Portfolio-Ebene zu ermöglichen, war die Lancierung einer Anteilsklasse in Schweizer Franken ein logischer Schritt. So ermöglichen wir es Schweizer Anlegern, in ihren auf Schweizer Franken lautenden Portfolios optimal von den Vorteilen dieser Strategie zu profitieren.

Kombination von drei etablierten Strategien
Der Fonds R CFM Diversified setzt sich aus einer Auswahl systematischer Strategien von Capital Fund Management (CFM) zusammen: das langfristige Trend Following, das Engagement in Risikoprämien und eine Equity Market Neutral Strategie. Die Trend Following Strategie erfolgt konkret mittels Terminkontrakten auf den Aktien-, Anleihen- und Devisenmärkten der Industrieländer mit einem langfristigen Horizont (6 bis 8 Monate). CFM hat ihre ersten CTA-Modelle bereits Anfang der 90er Jahre entwickelt. Die Suche nach Risikoprämien wird über Carry-Trade-Strategien und Options-Verkaufsstrategien umgesetzt, um von der strukturellen Abweichung zwischen der erwarteten Volatilität und der tatsächlichen Volatilität bei den grossen Anlageklassen zu profitieren. CFM hat über 10 Jahre Erfahrung im Alternative Risk Premia Bereich, und konnte seither die Diversifikationsvorteile solcher Anlagestrategien in Portfolios mehrfach beweisen.  Der dritte und letzte Ansatz, Equity-Market-Neutral, wurde von CFM vor rund 15 Jahren erstmals eingesetzt. Er versucht bestimmte dauerhafte Tendenzen der Aktienmärkte (Quality, Value and Momentum) zu nutzen und gleichzeitig ein neutrales Marktengagement aufrechtzuerhalten. Diese drei Strategien sind historisch voneinander unabhängig und ihr Zusammenfügen ermöglicht es, ein kohärentes, innovatives und robustes Portfolio zu erzielen, das selbst von den Aktien- und Anleihenmärkten entkoppelt ist. Ausserdem sind die von diesen Strategien verwendeten Instrumente sehr liquide, was es dem Fonds ermöglicht, eine tägliche Liquidität und eine ständige Risikosteuerung des Portfolios zu bieten.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren