Moneypark schafft Hypothekenbörse

Moneypark lanciert die Hypothekenbörse MEx für selbstgenutzte Wohnimmobilien.
29.05.2018 22:34

Moneypark lanciert die Mortgage Exchange (MEx) – die schweizweit erste Hypothekenbörse für selbstgenutzte Liegenschaften. Damit erhalten institutionelle Investoren die Möglichkeit, in die Anlageklasse Hypotheken, genauer in «selbstgenutzte Wohnimmobilien in der Schweiz» zu investieren. «Wir generieren über unser Endkundengeschäft die kritische Volumengrösse und können mit der Technologieplattform von Moneypark und unserer Tochterfirma finovo Anlegern die Anlageklasse Hypotheken endlich breit und flexibel zugänglich machen», erläutert Moneypark-CEO Stefan Heitmann.

Moneypark bündelt, in einem ersten Schritt rein virtuell, einzelne Hypothekarfinanzierungen für selbstgenutzte Wohnimmobilien in der Schweiz und lanciert zwei 10-jährige Portfolios. Die Laufzeiten beginnen im September/Oktober 2018 und die Zielrenditen liegen gemäss MoneyPark netto zwischen 1.0% und 1.5% pro Jahr.

Portfolio 1 berücksichtigt ausschliesslich erstrangige Hypotheken, was in einer AAA-Qualität des Portfolios resultiert, während Portfolio 2 eine Zielbelehnung von 75% aufweist und damit auf eine durchschnittliche Ratingqualität von AA+ kommt. Die Zielgrösse für beide Portfolios liegt bei jeweils mindestens CHF 15-20 Mio. bei einer Minimalinvestition von CHF 10 Mio. Die Zeichnungsfrist läuft ab sofort, und zukünftig sind regelmässige Emissionen geplant.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren