Neu lanciertes Fintech-Angebot will Vermögensverwaltung vereinfachen

Contovista, ein Anbieter von Data-driven Banking, und True Wealth, ein digitaler Vermögensverwalter, schliessen eine strategische Partnerschaft ab, um das Potenzial einer Verbindung von Robo Advisors mit Machine Learning auszuschöpfen.
07.12.2018 22:36

Der kombinierte Einsatz der beiden Fintech-Bankangebote will darauf abzielen, das Verständnis von Bankkunden für die eigenen Finanzen zu schärfen und sie für individuelle Anlagemöglichkeiten zu sensibilisieren. Hierzu ermittelt Contovista durch Machine-Learning Technologie die Anlage-Affinität von Bankkunden und spielt personalisierte Empfehlungen direkt im e-Banking oder Kundenportal aus. Auf Basis der individuellen Risiko-Ertrags-Präferenz wird Anlegern anschliessend ein Portfolio inklusive projizierter Rendite bestimmt, für das dann durch den digitalen Vermögensverwalter True Wealth vollautomatisiert ein Depot eröffnet werden kann.

Bankkunden sollen dank dieser Lösung ein intuitives und funktional attraktives Anlageerlebnis direkt im Online Banking erhalten. Mittels tagesaktueller Berichterstattung und der Möglichkeit, auf Knopfdruck Ein-und Auszahlungen vorzunehmen, sollen dem Nutzer jederzeit volle Kontrolle und Transparenz geboten werden. Zudem sollen Banken mit dem neuen Angebot potentielle Anleger zukünftig einfacher identifizieren und auf allen Kanälen gezielter ansprechen können. Erste Integrationen konnten das Potential von Machine-Learning gestützten Vertriebsmodellen aufzeigen. So schaffte es Contovista laut eigenen Angaben, im Zuge einer Kreditkartenkampagne die Abschlussrate um 68% gegenüber herkömmlichen Vertriebsmethoden einer Bank zu steigern.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren