Neuer Auftritt der Deutsche AM

Die Deutsche AM hat bekannt gegeben, dass künftig alle Geschäftsbereiche der Vermögensverwaltung unter der Dachmarke DWS zusammengefasst werden. Die Umstrukturierung zieht eine Markenumstellung, neue Rechtsform und personelle Änderungen mit sich.
07.12.2017 01:40

Alle Geschäftsbereiche der Vermögensverwaltung werden künftig unter einer starken globalen Marke zusammengefasst. DWS als Dachmarke wird damit die gesamte Bandbreite des Geschäfts abdecken: die Kompetenzen im Geschäft mit institutionellen Kunden und mit Privatkunden ebenso wie in den Geschäftsbereichen aktives und passives Fondsmanagement sowie alternative Anlagen. 

Neben dem neuen Markennamen wird das Unternehmen auch ein neues Logo erhalten. Die Markenumstellung aller Einheiten und Produktlinien wird 2018 abgeschlossen werden. Dabei wird die etablierte ETF-Marke Xtrackers und die Immobilien-Marke RREEF auf Produktebene beibehalten, eng verknüpft mit der neuen globalen Marke.

Neue Rechtsform
Die Deutsche AM wird in Zukunft in der Rechtsform einer GmbH & Co. KGaA (Kommanditgesellschaft auf Aktien) operieren. Diese Struktur ermöglicht der Deutsche AM die operative Eigenständigkeit, um die Verfolgung der Wachstumsziele zu unterstützen. Gleichzeitig werden die Einflussmöglichkeiten der Deutsche Bank zur Erfüllung der aufsichtsrechtlichen Vorgaben gewahrt. Die neue Struktur wird im ersten Quartal 2018 umgesetzt.

Neue Geschäftsführung und Aufsichtsrat
Karl von Rohr, Chief Administrative Officer der Deutsche Bank, wird im Rahmen der neuen Struktur Vorsitzender des Aufsichtsrats der Deutsche AM. Diesem Gremium werden unabhängige Mitglieder, weitere Vertreter der Anteilseigner und Arbeitnehmervertreter angehören. Die genaue Zusammensetzung des Aufsichtsrats wird zu gegebener Zeit festgelegt.

Im 1. Quartal 2018 wird auch das designierte Führungsteam – die Geschäftsführer der Deutsche AM Management GmbH, dem Komplementär der KGaA – seine Arbeit aufnehmen. Seine Mitglieder verfügen über durchschnittlich 23 Jahre Branchenerfahrung, davon im Schnitt 14 Jahre bei der Deutsche AM oder der Deutsche Bank Gruppe. 

Die designierten Geschäftsführer sind Nicolas Moreau (CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung), Claire Peel (CFO), Jon Eilbeck (COO), Nikolaus von Tippelskirch (CCO), Stefan Kreuzkamp (CIO und Co-Head, Investment Group), Pierre Cherki (Co-Head, Investment Group), Bob Kendall (Co-Head, Global Coverage Group), Thorsten Michalik (Co-Head, Global Coverage Group). Die Hälfte der Geschäftsführung, einschliesslich des Vorsitzenden der Geschäftsführung, werden ihren Sitz in Frankfurt haben.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren

Tweets zum WEF