Neuer Buy-out Fonds der Deutschen Beteiligungs AG

Die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) initiiert einen neuen Private-Equity-Fonds. Mit Kapitalzusagen von einer Milliarde Euro übertrifft der DBAG Fund VII das Volumen seines Vorgängerfonds deutlich. Mit dem neuen Fonds will die DBAG sein Netzwerk auch für grössere Beteiligungen nutzen können.
27.07.2016 11:20

Investoren und die DBAG sagen auf den neu lancierten Buy-out Fonds, DBAG Fund VII, eine Milliarde Euro zu. Auf die DBAG entfällt ein Co-Investment von 200 Millionen Euro, gemessen am DBAG Fund VI eine Steigerung um 50 Pro­zent. Der Vorgängerfonds wurde 2012 mit Zusagen über 700 Millionen Euro geschlossen. Das von der DBAG verwaltete Vermögen, steigt mit dem DBAG Fund VII auf knapp zwei Milliarden Euro.

Mit der Auflage des neuen Fonds ist eine strategische Weiterentwicklung der DBAG verbunden. "Mit der Möglichkeit, nun bis zu 200 Millionen Euro Eigenkapital in eine Beteiligung investieren zu können, sind wir künftig auch bei grossen Mittelständlern leistungsfähig", meint Torsten Grede, Sprecher des Vorstands der DBAG. Weil zugleich der DBAG Expansion Capital Fund (ECF), das 2011 aufgelegte Programm für Wachstumsfinanzierungen im unternehmergeführten Mittelstand, künftig auch in kleinere Buy-outs investieren wird, verbreitert sich das DBAG-Angebot noch einmal.

Der DBAG Fund VII besteht aus zwei Teilfonds: Von dem Hauptfonds mit einem Volumen von 800 Millionen Euro entfallen 183 Millionen Euro auf die Co-Investitionen der DBAG. Er wird ergänzt durch einen "Top-up Fund" mit 200 Millionen Euro. Dieser wird für grössere Transaktionen genutzt. Einschliesslich der Mittel aus dem "Top-up Fund" können bis zu 200 Millionen Euro, inklusive Brückenfinanzierung bis zu 280 Millionen Euro, pro Transaktion investiert werden. Damit kann der DBAG-Konzern künftig sein Netzwerk auch für grössere Beteiligungen nutzen und verbessert zugleich seine unternehmerische Handlungsfähigkeit in Transaktionsprozessen. Typischerweise wird der DBAG Fund VII in Unternehmen mit einem Unternehmenswert von 75 bis 250 Millionen Euro investieren. In diese Spanne fallen Unternehmen, die im Jahr zwischen 50 und 500 Millionen Euro Umsatz erzielen.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren