Neuer Kaufinteressent für BSI

Für den Kauf der Banca della Svizzera Italiana soll EFG International in Kürze den Zuschlag erhalten. Dies meint jedenfalls die Financial Times.
20.01.2016 12:01

Beim Verkauf der Banca della Svizzera Italiana (BSI) wird mit EFG International der nächste potenzielle Verkäufer genannt. Dieses Mal von der Financial Times, die einen baldigen Zuschlag erwartet. Letzte Woche hatte die Tessiner Kantonalbank BancaStato offiziell Interesse am Kauf der BSI bekundet. Länger als die Liste der Interesssenten ist aber mittlerweile die der Absagen.

Seit sich BTG Pactual aus Liquiditätsgründen sich von der erst im Herbst für CHF 1,2 Mrd. erworbenen BSI wieder trennen will, haben J. Safra Sarasin, die Safra Group und Julius Bär Übernahmeabsichten dementiert. Laut dem FT-Bericht sollen neben einem Konsortium um BancaStato auch eine chinesische Bank am Kauf interessiert sein. EFG International habe aber das höchste Angebot eingereicht. 

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren