Publica investiert ab 2017 in ausländische Immobilien

Die grösste Pensionskasse der öffentlichen Hand in der Schweiz wird ab 2017 4% ihres Vermögens in ausländische Immobilienfonds anlegen.
11.07.2016 15:55

Publica will ab 2017 4% der CHF 36,5 Mrd. Assets in ausländische Immobilien anlegen, wie Portfolio Manager David Engel gegenüber IPE sagte. Dies als Ergänzung zum direkten Immobilienbesitz in der Schweiz. Publica hält in der Deutsch- und der Westschweiz rund 70 Liegenschaften mit einer durchschnittlichen Objektgrösse von CHF 35 Mio. und einem Immobilienvermögen von CHF 2,5 Mrd. per Ende 2015.

Die Investitionen im Ausland sollen in offene Immobilienfonds in Nordamerika (50%), Europa (30%) und Asien (20%) erfolgen. Das Exposure soll in den nächsten vier bis sechs Jahren aufgebaut werden.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren