Regionalbanken gründen Verband

58 Schweizer Regionalbanken haben einen eigenen Verband gegründet. Jürg Gutzwiller, CEO der Entris Holding, wird erster Präsident.
15.05.2018 23:33

Mit dem neu geschaffenen Verband Schweizer Regionalbanken (VSRB) wollen die Regionalbanken ihre Anliegen mit einer gemeinsamen Stimme vertreten. Der VSRB setzt sich für eine differenzierte Regulierung ein, welche den unterschiedlichen Geschäftsmodellen der Banken in der Schweiz Rechnung trägt.

Dem neuen Verband gehören 58 Banken mit einer Bilanzsumme von insgesamt über CHF 115 Mrd. an. Damit vertritt er die Interessen von mehr als einem Fünftel der Banken in der Schweiz.

Die Gründungsversammlung vom 14. Mai 2018 hat Jürg Gutzwiller, CEO der Entris Holding, zum Präsidenten, und Marianne Wildi, Vorsitzende der Geschäftsleitung der Hypothekarbank Lenzburg, zur Vizepräsidentin gewählt. Dem Verwaltungsrat gehören weiter an: Markus Boss, CEO der Regiobank Solothurn; Markus Gosteli, Vorsitzender der Geschäftsleitung der AEK BANK 1826 Genossenschaft; Markus Gygax, CEO der Valiant Bank; Christian Heydecker, VR-Präsident der BS Bank Schaffhausen und der Clientis; Peter Ritter, Geschäftsführer der Bernerland Bank; Jürg Ritz, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Baloise Bank SoBa; David Sarasin, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Bank Linth LLB; Michael Steiner, Vorsitzender der Geschäftsleitung der acrevis Bank und Rolf Zaugg, CEO der Clientis Zürcher Regionalbank Genossenschaft.

Geschäftsführer der Geschäftsstelle mit Sitz in Gümligen wird Jürg de Spindler.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren