Rekordjahr für die Europäische Fondsindustrie

Offene Anlagefonds registrierten in Europa 2017 einen Rekordzufluss an neuen Mitteln von 682,8 Mrd Euro, wie die Absatzstatistik von Morningstar zeigt.
07.02.2018 22:34

Die europäischen Fondsindustrie hat 2017 ein Rekordjahr erlebt. Wie aus den Morningstar Absatzschätzungen für das vergangene Jahr hervorgeht, erreichte der Markt für Anlagefonds (einschliesslich Geldmarktfonds) Ende Dezember 8,90 Billionen Euro, nach 7,96 Billionen Euro im Vorjahr.

Ohne Berücksichtigung von Geldmarktfonds verwalteten die in Europa ansässigen offenen Anlagefonds EUR 7,72 Billionen, was einem Anstieg von 13,8% gegenüber dem Stand zum Jahresende 2016 entspricht. Dabei konnten Langfristfonds Nettomittelzuflüsse von 592,5 Mrd. Euro einsammeln, Geldmarktfonds gingen weitere 90,3 Mrd. Euro zu, so dass sich der Nettomittelzufluss auf das Rekordniveau von 682,8 Mrd. Euro belief.   

Mit 288 Mrd. Euro erreichten Anleihenfonds ein Rekordniveau bei den Zuflüssen, nach 100,2 Mrd. Euro im Jahr 2016. Die Nachfrage wurde jedoch vor allem von Produkten getrieben, die auf höherverzinsliche Segmente des Marktes abzielen. Offene Aktienfonds zogen netto 106,9 Mrd. Euro an, während die Zuflüsse in die Mischfonds sich auf netto 134,6 Mrd. EUR beliefen, was gegenüber 2016 einen deutlichen Anstieg von 35,4 Mrd. EUR bedeutet. Auch die Zuflüsse in alternative Fonds erholten sich 2017, blieben aber hinter den Rekordwerten von 2015 zurück. 

Den ausführlichen Absatzbericht von Morningstar lesen Sie hier.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren