RobecoSAM: Veröffentlichung der DJ Sustainability Indices für 2016

RobecoSAM gibt zusammen mit S&P Dow Jones Indices die Neuzusammensetzung der Dow Jones Sustainability Indices und die wichtigsten Ergebnisse des Corporate Sustainability Assessments bekannt.
13.09.2016 17:15

S&P Dow Jones Indices (S&P DJI) und RobecoSAM haben die Ergebnisse der jährlichen Neuzusammensetzung der Dow Jones Sustainability Indices (DJSI) bekannt gegeben. Dabei sind beim DJSI World Cisco Systems, Royal Dutch Shell PLC und Adobe Systems die drei grössten Indexzugänge und Intel Corp, Samsung Electronics , British American Tobacco die drei grössten Abgänge, gemessen an ihrer Marktkapitalisierung im Streubesitz.

Die Listen der Indexkomponenten des DJSI werden am Montag, den 12. September 2016, auf der RobecoSAM Website veröffentlicht. Alle Anpassungen treten am Montag, den 19. September 2016, in Kraft.

Der 1999 lancierte DJSI World ist der Goldstandard für unternehmerische Nachhaltigkeit und der erste globale Index, der die weltweit führenden Unternehmen in Bezug auf unternehmerische Nachhaltigkeit abbildet. Die Nachhaltigkeitsleistung der Unternehmen wird anhand RobecoSAMs Analyse wirtschaftlich relevanter Faktoren in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG-Faktoren) bewertet und mit S&P DJIs robuster Index Methodologie kombiniert. RobecoSAM lädt die 3’400 grössten Unternehmen der Welt aus Industrie- und Schwellenländern zur Teilnahme an seinem jährlichen Corporate Sustainability Assessment (CSA) ein.

Interesse an nachhaltigen Anlagen nimmt zu
Die ESG-Integration hat den Mainstream erreicht und stösst bei immer mehr Investoren auf Interesse. Dank der proprietären und weltweit umfassendsten Datenbank für finanziell relevante Nachhaltigkeitsinformationen können RobecoSAM und S&P DJI massgeschneiderte Indizes entwickeln und den wachsenden Bedarf an passiven und nachhaltigen Investmentlösungen abdecken. Ziel der CSA-Methodik ist es, Nachhaltigkeitstrends mit ihren Auswirkungen auf den wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmen zu adressieren. Den Nachhaltigkeitsentwicklungen entsprechend wird die Messlatte des CSA jährlich höher gelegt.

Beobachtungen aus der diesjährigen Analyse
Das CSA umfasst mehr als 100 Fragen zu finanziell relevanten Aspekten. Eine Analyse der diesjährigen Ergebnisse gibt Einblicke in die Unternehmenspraktiken der weltgrössten Unternehmen. Dabei wurde 2016 beobachtet, dass die grössten Unternehmen vor allem bei den Themen Verhaltenskodizes (Codes of Business Conduct), Corporate Governance und Umweltpolitik & Umweltmanagementsysteme gut abschnitten. Am meisten Nachholbedarf besteht bei der operativen Ökoeffizienz, bei der Humankapitalentwicklung, und bei Materialität.

Eine überraschende Beobachtung ist, dass viele Firmen die Bedeutung der "Humankapital-entwicklung" weiterhin unterschätzen und nicht in der Lage sind, den konkreten geschäftlichen Nutzen von Investitionen in Humankapital sowohl qualitativ als auch quantitativ zu bewerten.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren