Schweiz weit oben im Nachhaltigkeitsrating

Das Asset Management der Zürcher Kantonalbank, Swisscanto Invest, hat das neuste Nachhaltigkeitsrating für Staaten veröffentlicht. Im aktuellen Rating rangiert die Schweiz auf Platz 2.
29.06.2017 22:36

Das aktuelle Swisscanto Invest Nachhaltigkeitsrating für Staaten erweitert traditonelle Bonitätsratings um die Nachhaltigkeitsdimensionen Umwelt, Soziales und Governance. Im aktuellen Rating rangiert Schweden auf Platz eins. Auf Platz zwei folgt die Schweiz vor Norwegen. Der vorliegende Bericht erfasst und bewertet die Daten der untersuchten Länder systematisch und erlaubt, die Nachhaltigkeitsdimensionen von Obligationen in den Anlageprozess einzubeziehen. 

Die Schweiz erhält mit Abstand das beste Umweltrating, das fünftbeste Sozialrating und das drittbeste Governance-Rating, wobei sie im Umweltrating über alle Indikatoren hinweg mehrheitlich überzeugen konnte. Insgesamt wurden 67 Staaten bewertet, darunter sämtliche Mitgliedstaaten der OECD sowie der EU und weitere Staaten aus den Emerging Markets.

Zusammenhang mit ökonomischen Grössen
Für das langfristige Wirtschaftswachstum – und damit die zukünftige Bonität von Staaten – spielen Rahmenbedingungen wie das Vorhandensein von Ressourcen, Rechtssicherheit, Bildungswesen und guter Regierungsführung eine wichtige Rolle. Ein Beispiel für die wirtschaftliche Relevanz von Nachhaltigkeitskriterien sind die Bildungsausgaben: Neben demografischen Faktoren wie der Altersstruktur ist Bildung als Teil des Humankapitals ein wesentliches Element für die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit eines Landes und damit für wachsenden Wohlstand.

Alle Staaten mit einem guten Nachhaltigkeitsrating haben auch ein gutes Bonitätsrating. Umgekehrt wird eine gute finanzielle Bonität nicht immer zur Realisierung einer nachhaltigeren Gesellschaft genutzt. Staaten mit guter oder sehr guter Kreditbewertung wie die USA und die arabischen Staaten schneiden in der Nachhaltigkeitsbewertung unterdurchschnittlich ab. Innerhalb der Industrieländer erhalten die USA nach wie vor die tiefste Bewertung. Die Schlusslichter bilden die Länder Katar, Südafrika und Bahrain.

ESG-Dimensionen untersucht
Das Nachhaltigkeitsrating für Staaten von Swisscanto Invest basiert auf einer Bewertung von 83 Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG). Jede ESG-Dimension wird zu einem Drittel gewichtet. Die Dimension Umwelt beleuchtet vorwiegend Grössen zum Ressourcenverbrauch und zur Ressourceneffizienz wie Wasser und Abfälle, zum Klimawandel, zur Mobilität, aber auch zur Biodiversität (Naturschutz und Landwirtschaft). Die Dimension Soziales bewertet Indikatoren zu Lebensstandard und Gesundheit der Bevölkerung sowie zur Gleichberechtigung. Die Governance-Dimension berücksichtigt Indikatoren zum internationalen Engagement eines Landes, zum Umgang mit Menschenrechten und zu Sicherheit und Stabilität (z.B. Bürgerrechte und Wahlverhalten).

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren