Schweizer Fondsmarkt bei Jahresschluss nahe am Allzeithöchst

Das Vermögen der in der Statistik von Swiss Fund Data und Morningstar erfassten Anlagefonds erreichte im Dezember 2016 CHF 912 Mrd. und lag damit nur CHF 3 Mrd. unter dem Allzeithöchst. Im Vergleich zum Vorjahreswert nahm das Fondsvolumen innert Jahresfrist um 14.5 Mrd. CHF oder 1.6% zu, im Vergleich zum Vormonat um CHF 4.3 Mrd. oder 0.5%. Die Nettomittelabflüsse betrugen im Dezember 2016 CHF 3.3 Mrd.
18.01.2017 14:33

Die Anlegerinnen und Anleger in der Schweiz vertrauten der Fondsindustrie im Dezember 2016 CHF 911.7 Mrd. (Dezember 2015: CHF 897.2 Mrd., November 2016: CHF 907.4 Mrd.) an. "2016 forderte mit seinen teils heftigen Kursausschlägen erneut starke Nerven. Rückblickend zeichnete sich das vergangene Finanzjahr durch ein moderates globales Wirtschaftswachstum aus. Die Aktienwerte erlebten allerdings eine ziemlich turbulente Zeit. Anfang 2016 sorgten vor allem Wachstumsängste für Unsicherheit, anschliessend waren es wegweisende Entscheide in der internationalen Politik mit zum Teil noch unklaren Auswirkungen auf die Wirtschaft. Einmal mehr war es anspruchsvoll, an den Märkten zufriedenstellende Renditen zu erzielen. Um so erfreulicher ist es, dass das Fondsvolumen um mehr als CHF 14 Mrd. zulegte und am Jahresende nahe beim Allzeithöchst von CHF 915 Mrd. lag, welches im August 2016 erreicht worden war", erklärte Markus Fuchs, Geschäftsführer der Swiss Funds & Asset Management Association SFAMA. Die Entwicklung des Fondsvolumens widerspiegelt das Auf und Ab an den Börsen, bewegte sich aber in der zweiten Jahreshälfte immer über der 900-­Milliarden-­Schwelle. Das Wachstum im Berichtsmonat ist auf die Aufwärtsbewegung an den relevanten Börsenmärkten zurückzuführen. Zum Vergleich ausgewählte Indizes im Dezember 2016 (Vormonat in Klammern): Dow Jones 3.34% (5.41%), S&P 500 1.82% (3.42%), EURO STOXX50 7.83% (-­0.12%) und SMI 4.38% (0.61%). Gegenüber dem Euro legte der Schweizer Franken um 0.45% zu, gegenüber dem US-­Dollar verlor er um 0.13%.

Die Nettomittelabflüsse betrugen im Dezember 2016 rund CHF 3.3 Mrd. Am meisten Gelder wurden aus Aktienfonds abgezogen (- CHF ­1'940.0 Mio.), gefolgt von Obligationenfonds (- CHF ­949.5Mio.), Anlagestrategiefonds (- CHF ­871.1 Mio.) und Alternativen Anlagen (- CHF ­761.4 Mio.). Neugeld anzuziehen vermochten vor allem Geldmarktfonds mit einem Nettomittelzufluss in der Höhe von CHF 1'191.3 Mio. In der Reihenfolge der beliebtesten Anlagekategorien gab es keine Veränderungen: Aktienfonds 41.45%, Obligationenfonds 31.31%,Anlagestrategiefonds 11.89%, Geldmarktfonds 7.64%.

Hier finden Sie die aktuellsten Fonds-Statistiken von Swiss Fund Data

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren