SFAMA übernimmt GIPS Country Sponsorship Switzerland

Die Swiss Funds & Asset Management Association SFAMA ist per 1. Dezember 2016 die offizielle Vertretung der Global Investment Performance Standards (GIPS) in der Schweiz. Sie übernimmt damit das Country Sponsorship von der Schweizerischen Bankiervereinigung (SBVg).
13.12.2016 10:35

Die Global Investment Performance Standards sind eine freiwillige Selbstregulierung der globalen Finanzbranche und werden vom CFA Institute, Charlottesville USA, verwaltet. "Die Vertretung der Schweiz innerhalb der globalen GIPS-­Organisation ist von hoher Bedeutung. Als führende Branchenorganisation des Schweizer Asset Managements passt das Country Sponsorship gut ins Portfolio unseres Verbandes. Denn die GIPS Standards und deren Anwendung tragen zur Qualitätssicherung und zu einem starken Asset-­Management-­Standort Schweiz bei.", erklärt Markus Fuchs, Geschäftsführer SFAMA.

Als Nachfolgerin der SBVg übernimmt die SFAMA auf Anfang Dezember 2016 die Geschäftsführung der GIPS Standards in der Schweiz. Die bereits bestehende Expertengruppe, der 17 Vertreter von Banken, Vermögensverwaltern und Prüfgesellschaften angehören, wird ihre Tätigkeit nahtlos unter dem Dach der SFAMA weiterführen. So fördert sie wie bis anhin die Anwendung der GIPS Standards in der Schweiz, organisiert Promotions-­ sowie Ausbildungsanlässe und koordiniert die Positionen der Schweizer GIPS Anwender zur Weiterentwicklung und Interpretation der entsprechenden Standards. Zudem ist sie das Bindeglied für die Zusammenarbeit mit den internationalen GIPS Gremien sowie dem CFA Institute und steht in Kontakt mit der CFA Society. Vorsitzender der Expertengruppe bleibt Stefan J. Illmer von Illmer Investment Performance Consulting.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren