State Street verkauft Complementa

Heinz Rothacher übernimmt in einem Management Buyout die Complementa Investment Controlling per 1. Dezember.
25.11.2016 09:40

Complementa wird wieder unabhängig. Die eher überraschende Übernahme durch die State Street Gruppe vor fünf Jahren (fondstrends berichtete) hat offenbar nicht die gewünschten Synergien gebracht. Im Rahmen eines Management Buyout übernimmt CEO Heinz Rothacher per 1. Dezember 100 % des Unternehmens, das seit 1984 institutionellen Investoren Dienstleistungen in den Bereichen Investment-Controlling und -Reporting anbietet.

Complementa beschäftigt in der Schweiz und Deutschland aktuell rund 90 Angestellte. Die Geschäftsleitung wird sich aus den bisherigen Mitgliedern, Heinz Rothacher, CEO, Beat Krieger, Head of Information Providers, Analytics und Reporting, Thomas Breitenmoser, Head of Investment-Consulting/Controlling, Ralph Hüttenmoser, Head of In-formation Technology und Armin Lustenberger, Chief Financial Officer, zusammensetzen.

Insgesamt wechseln 14 Mitarbeiter zur State Street. Alle anderen Mitarbeitenden werden von der Complementa Investment-Controlling AG übernommen. Der Stammsitz des Unternehmens bleibt  in St. Gallen, ebenso werden die Geschäftstätigkeiten in Zürich und Frankfurt fortgeführt.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren