Swiss Life Immobilienfonds mit stabilen Erträgen

Im Vergleich zum Vorjahr steigerte der Fonds Swiss Life REF (CH) Swiss Properties seinen realisierten Gewinn um 1,9% auf 14,2 Millionen Franken. Die Ausschüttung verblieb stabil. Eine Kapitalerhöhung ist noch in diesem Jahr geplant.
14.11.2018 22:33

Das Portfolio des Immobilienfonds Swiss Life REF (CH) Swiss Properties wurde im vergangenen Geschäftsjahr um zwei Liegenschaften erweitert und umfasste per Ende Geschäftsjahr 48 Immobilien mit einem Marktwert von rund 674 Mio. Franken. Erneut wurden Aufwertungsgewinne bei den Liegenschaften verzeichnet. Der Marktwert der Immobilien erhöhte sich um 15,3 Mio. Franken respektive 2,4%. Wichtigster Werttreiber war die weiterhin starke Investorennachfrage nach hochwertigen Liegenschaften an guten Lagen, insbesondere bei Wohnnutzungen. Ein Teil der Aufwertungen waren auch auf Investitionen zurückzuführen.

Dank der Ausrichtung auf attraktive Lagen in Kombination mit einem aktiven Vermietungsmanagement konnte die Leerstandsquote auf 2,6% reduziert werden. Die Mieteinnahmen (erzielte Bruttoerträge) stiegen um 2,2% auf 29,3 Mio. Franken. Der realisierte Gewinn per 30.09.2018 erhöhte sich von 13,9 Mio. um 1,9% auf 14,2 Mio. Franken. Den Anlegern werden davon insgesamt 14,0 Mio. Franken beziehungsweise 2,60 Franken pro Anteil ausgeschüttet, womit die Ausschüttung seit Lancierung des Fonds stabil bleibt. Die Ausschüttungsrendite liegt (auf Basis des ausserbörslichen Kurses per 30.09.2018) bei 2,17%.

Angekündigte Kapitalerhöhung
Swiss Life REF (CH) Swiss Properties plant eine Kapitalerhöhung mit einem Volumen von rund 380 Mio. Franken. Dabei sei eine kommissionsweise Emission im Rahmen eines Bezugsangebots in der Schweiz vorgesehen. Drei Bezugsrechte würden zum Erwerb von zwei neuen Anteilen berechtigen. Der Ausgabepreis von 108,00 Franken basiere auf dem Inventarwert per 30. September 2018 abzüglich der Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2017/18, zuzüglich dem Einkauf in den laufenden Ertrag und einer Ausgabekommission von 2,0%. Nicht gezeichnete Anteile würden allenfalls nicht emittiert, wodurch sich der Emissionsbetrag reduzieren könne. Insgesamt würden maximal 3'600'000 neue Anteile ausgegeben. Die Bezugsfrist ist vom 21. November bis 3. Dezember 2018 und die Liberierung per 10. Dezember 2018 geplant.

Erweiterung des Immobilienportfolios beabsichtigt
Mit dem neu aufgenommenen Kapital soll laut Swiss Life der Erwerb eines Portfolios mit 38 Liegenschaften und einem Volumen von rund 500 Mio. Franken finanziert werden. Das Zugangsportfolio befinde sich zurzeit im Eigentum der Swiss Life AG und zeichne sich durch eine hochwertige Lage- und Objektqualität mit Fokus auf Wohnliegenschaften in wirtschaftsstarken Regionen aus. Nach der Akquisition des Portfolios würde der Fonds über insgesamt 86 Liegenschaften mit über 1'800 Wohnungen verfügen. Des Weiteren ist eine Kotierung des Fonds an der SIX Swiss Exchange vor Ende 2019 geplant.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren