UBS verkauft Vermögensverwaltung in den Niederlanden

Van Lanschot Kempen übernimmt die Onshore Vermögensverwaltung der UBS in den Niederlanden mit 2,6 Mrd. Euro Vermögen.
07.06.2017 22:34

Die UBS verkauft das lokale Vermögensverwaltungsgeschäft in den Niederlanden an die einheimische Bank Van Lanschot Kempen. Van Lanschot Kempen übernimmt 37 Mitarbeitende und Kundenvermögen von 2,6 Mrd. Euro. Gemäss René Mottas, Head Wealth Management Benelux bei der UBS, werden vermögende Kunden in den Niederlanden weiterhin von Luxemburg und der Schweiz aus betreut. Die Aktivitäten im Asset Management und im Investment Banking vor Ort seien vom Verkauf nicht betroffen.

Van Lanschot Kempen entrichtet einen initialen Kaufpreis von 28 Mio. Euro. Der definitive Preis hängt von der Höhe der tatsächlich übertragenen Vermögen ab. Die Transaktion wird im dritten Quartal abgewickelt.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren