Unterschätzte Sektoren mit Zukunft

Mit dem Fidelity Funds – Sustainable Water & Waste Fund legt Fidelity einen neuen Fonds auf, der in nachhaltige Investments im Wasser- und Abfallsektor anlegt.
17.01.2019 22:36

Bis 2050 werden laut Fidelity voraussichtlich über 70% der Weltbevölkerung in Städten leben. In Entwicklungsländern setze sich die rasante Urbanisierung fort, während Industrieländer zunehmend mit veralteter Infrastruktur zu kämpfen hätten. Städte, die das Wasser- und Abfallmanagement nicht ausbauen, drohten zu kollabieren. 

Der Fidelity Funds – Sustainable Water & Waste Fund will weltweit in Unternehmen investieren, die Produkte und Dienstleistungen rund um den Wasser- und Abfallsektor entwickeln, herstellen oder vertreiben. Dabei soll entlang der kompletten Wertschöpfungskette der Wasser- und Abfallwirtschaft angelegt werden – auch in Unternehmen, die neue Technologien als Reaktion auf die stetig wachsende Nachfrage entwickeln.

Steigende Nachfrage nach Wasser und Sanitäranlagen
"Die Themen Wasser und Abfall sind so alt wie unsere Zivilisation. Trotzdem finden in diesen Sektoren tätige Unternehmen bei Anlegern immer noch wenig Beachtung", kommentiert der Fondsmanager Bertrand Lecourt. Dabei sorge die kontinuierlich steigende Nachfrage nach sauberem Wasser und Sanitäreinrichtungen für Anlagechancen. Zudem werde es immer wichtiger, den Müllberg der wachsenden sowie zunehmend urbanen und wohlhabenden Bevölkerung in den Griff zu bekommen.

Lecourt soll die Research- und Investment-Ressourcen von Fidelity nutzen, um die Anlagechancen in diesen Sektoren aufzuspüren. Vor seinem Wechsel zu Fidelity war er bei Polar Capital tätig. Er bringt über 18 Jahre Erfahrung in der Analyse von Wasser- und Entsorgungsunternehmen mit.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren